[NL 0,5/1 und 1/2] preflop all in - tiltet mich

    • elaela
      elaela
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 98
      Hallöchen erstmal, brauch mal kurz euren Rat :(

      spiele atm NL 0,5/1 und 1/2

      Was mich derbe runterzieht, ist die Tatsache dass ich 3-4 Tage spiele um dann den Gewinn wieder in 20 minuten zu verlieren;

      Schlage 05/1 auf 53K Hände mit 4,2 BB und bekomm beim Aufstieg nur auf die Mütze ;( Dabei spiele ich nur 4 Tische und dann wieder das in 20 min:

      1. Tisch preflop AA < QQ für 100 BB
      2. Tisch KK< AK für 100 BB
      3.Tisch Top set 10s < KQ auf dem Flop 10 9 2; 200 BB gutshot
      4. Tisch preflop QQ < KQ für 100 BB ( runner runner flush)


      Was mich dabei extrem stört ( neben den 1K heute); ist die Tatsache, dass ich danach aufhöre den Gegnern eine range zu geben. Nur noch : hat er die Hand ober nicht und vor allem fange ich an, meine Hände zu overplayen ( hey ich hab Trips - wohoo - not)

      Würde mir das einmal passieren, kein Thema, aber ich hab jetzt auf NL 1/2 schon 32 stacks auf die Art und Weise verloren;

      Was macht Ihr in solch Situationen?
  • 3 Antworten
    • mrhack00
      mrhack00
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 828
      Also die Tasache, dass du diese 1:1 Sitationen verlierst ist zwar ärgerlich aber nicht weiter schlimm. Ganz im Gegenteil ist die Tatsache, dass du immer vorne bist ja ein gutes Zeichen.
      Du darfst dich nicht vom Ergebnis solcher Hände beeinflussen lassen, denn das einzige was zählt ist, das Geld reinzubringen wenn du in front bist. Alles andere ist Varianz und gleicht sich auf Dauer schon aus.

      Das einzige Problem an den verloren AI-Sitationen ist, dass du dich in deinem Spiel beeinträchtigen lässt. Du musst lernen nicht die Erbenisse der Hände zu sehen und dich nicht von ihnen von deinem A-Game abbringen darfst.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Mir bei allen vier Händen ganz deutlich bewusst machen, dass ich alles richtig gemacht habe.

      Und wenn ich merke wie der Hass in mir hochsteigt, der Kopf rot anläuft und sich die Faust ballt, bewusst tief durchatmen, mich beruhigen und mir klarmachen, dass ich weiterhin mein bestes Spiel machen muss.

      Und wenn das nicht's hilft die Tische zumachen und raus an die frische Luft, spätestens dann bekommt man einen klaren Kopf.

      Wie vom Vorposter geschrieben (und das ist auch meine Schwäche) man darf sich einfach nicht irritieren lassen, wenn es mal ein paar stacks runtergeht.

      Ich habe am Wochenende JJJ vs. 777 am Flop reingeschoben, am River kriegt er seine vierte 7. Es ist zum kotzen, aber es passiert leider manchmal...

      Und sogar deutlich, deutlich seltener als dass KK < AK ist (was mir ca. 5 Minuten vorher passiert war und ich mich am Flop freute, den stack wiederzuholen :) )

      Ruhig bleiben und sich nicht davon beeindrucken lassen!!!
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von RantanplanBK
      Mir bei allen vier Händen ganz deutlich bewusst machen, dass ich alles richtig gemacht habe.

      Und wenn das nicht's hilft die Tische zumachen und raus an die frische Luft, spätestens dann bekommt man einen klaren Kopf.
      This :)