SSS...Am i just a donk?

    • 11nono11
      11nono11
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 8
      Folgendes Problem. Ich schaffe es einfach nicht die SSS gewinnbringen zu spielen. Hab auf NL25 ca 20k Hände und auf NL10 ca 15k Hände gespielt. Es ist einfach immer das gleiche. Insgesamt bin ich bei 35k Händen nun bei +20$
      Ich bin mir bewusst, dass ich noch an meinem Spiel arbeiten muss (videos, lesen etc) Allerdings hab ich auch schon fast alle Infomaterialen durch.
      Hab schon gedacht, dass es daran liegt dass ich meist 15-20 Tische spiele. Da ich aber auch Stgs multitable und das sehr gut funktioniert, bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich daran liegt, da ich ja bei den Stgs teilweise viel mehr Action habe, wenn es Richtung Shorthanded geht.

      Mein Gefühl sagt mir nur: Ich bezahle an 15 Tischen jeweils 35c Blinds für 9 Hände, also zusammen in etwa 5.25$ für 135 Hände. Das allein ist schon ne Menge, wenn ich durch ein Double up normalerweise max 4.9$ gut machen kann. Selbst wenn ich versuche etwas looser zu stealen, komm ich nicht wirklich auf einen grünen Zweig.

      Weiterhin habe ich sehr oft Siutationen, in denen ich einfach nicht weiss, wie man einge Hände profitabel auf dem Flop spielen soll.
      Hier drei Beispiele:

      Ich habe TT raise preflop aus CO...BB called und donk bettet auf dem Jc 8c 5h
      Flop den Pot. Heisst für mich...ich hab so gut wie keine Fold Equity aufm Flop wenn ich pushe. Oft spiele ich gegen sowas wie JT JQ KJ oder nen Flush Draw. Nur in dem einen Fall, dem Flushdraw, bin ich evtl leicht vorn. Dazu gegen evtl noch Hände wie 99, AK AQ. So i fold and have a bad feeling. I shove i loose :-/ Also doch lieber das schlechte Gefühl wählen?

      Ich raise AK aus MP, Button callt. Flop ist 235 rainbow. Wenn ich hier in nen 2.15$ Pot 1.5$ conti bette...1. Spiel ich dann danach c/f, sobald Villain callt oder raised? Mein Gedanke dabei. Gerade auf nem low Flop krieg ich schonma kein Pocket Pair mehr raus, bin gegen dieser aber dann immer hinten. Ich seh hier einfach wenige schlechtere Hände, die mich callen oder shoven. Nur ist es doch so, dass gerade wenn ich mit AK gegen ein Pocket Pair spiele, meine Gewinnchancen extrem sinken, wenn ich nur den Flop und nicht das komplette Board sehe, oder sehe ich da etwas falsch?

      Und zu gutem Schluss

      97h im BB. 4 Limper und der Flop bringt nen Flushdraw mit Ah 9s 2h. SB bietet 2bbs in den Pot. Ich bin dran und....? Ich seh das Problem, dass ich erstens noch 3 Leute hinter mir habe, zweitens dass ich bei vier Limpener eigentlich immer mintestens gegen das Ass spiele und ich selten gegen was spiele, wo ich klar vorn bin. Also auch folden?

      Meine Stats sind auf beiden Limits in etwa PFR 7.0 - 3Bet 3.6% VPIP 9.3%

      Würde mich über Gedanken, Anregungen Tipps sehr freuen.
  • 12 Antworten
    • bardy
      bardy
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 1.661
      Original von 11nono11
      Mein Gefühl sagt mir nur: Ich bezahle an 15 Tischen jeweils 35c Blinds für 9 Hände, also zusammen in etwa 5.25$ für 135 Hände. Das allein ist schon ne Menge, wenn ich durch ein Double up normalerweise max 4.9$ gut machen kann. Selbst wenn ich versuche etwas looser zu stealen, komm ich nicht wirklich auf einen grünen Zweig.
      Du stealst einfach anscheinend ncoh nicht genug, Bzw auch nicht genug resteals.


      Original von 11nono11
      Ich habe TT raise preflop aus CO...BB called und donk bettet auf dem Jc 8c 5h
      Flop den Pot. Heisst für mich...ich hab so gut wie keine Fold Equity aufm Flop wenn ich pushe. Oft spiele ich gegen sowas wie JT JQ KJ oder nen Flush Draw. Nur in dem einen Fall, dem Flushdraw, bin ich evtl leicht vorn. Dazu gegen evtl noch Hände wie 99, AK AQ. So i fold and have a bad feeling. I shove i loose :-/ Also doch lieber das schlechte Gefühl wählen?
      Es gibt doch nen neuen SSS Artikel, der besagt, dass du ein Mittelpaar spielst wie ne gemacht Hand, wenn die Overcard kein A ist. Also haste quasi ne gemachte Hand ;)

      Original von 11nono11
      Ich raise AK aus MP, Button callt. Flop ist 235 rainbow. Wenn ich hier in nen 2.15$ Pot 1.5$ conti bette...1. Spiel ich dann danach c/f, sobald Villain callt oder raised? Mein Gedanke dabei. Gerade auf nem low Flop krieg ich schonma kein Pocket Pair mehr raus, bin gegen dieser aber dann immer hinten. Ich seh hier einfach wenige schlechtere Hände, die mich callen oder shoven. Nur ist es doch so, dass gerade wenn ich mit AK gegen ein Pocket Pair spiele, meine Gewinnchancen extrem sinken, wenn ich nur den Flop und nicht das komplette Board sehe, oder sehe ich da etwas falsch?
      Jo, ist theoretisch so. Aber durch die cbet bekommste ja auch oft noch den turn zu sehen. Und wenn du dir recht sicher bsit, dass dein gegner auf ne cbet nicht foldet, weil er nen pair hält, warum dann die cbet? man kann sie auch mal weglassen oder nur ca halbe potsize betten. macht es dann ein wenig lukrativer für dich. mach dir evtl mal fold2cbet werte rein, damit du das besser abschätzen kannst, denn so pauschal kann man nie sagen, ob eine cbet lohnt oder nicht. aber grundsätzlich machste bei der sss immer eine cbet.

      Original von 11nono11
      97h im BB. 4 Limper und der Flop bringt nen Flushdraw mit Ah 9s 2h. SB bietet 2bbs in den Pot. Ich bin dran und....? Ich seh das Problem, dass ich erstens noch 3 Leute hinter mir habe, zweitens dass ich bei vier Limpener eigentlich immer mintestens gegen das Ass spiele und ich selten gegen was spiele, wo ich klar vorn bin. Also auch folden?
      Flusdraws spielt man nur (laut sss strategieartikel wenn ich mich recht entsinne) wenn man vorher stärke gezeigt hat, bzw halt geraist hat. wenn es dennoch die odds zulassen, ist ein call profitabel.

      Original von 11nono11
      Meine Stats sind auf beiden Limits in etwa PFR 7.0 - 3Bet 3.6% VPIP 9.3%
      Deine lücke zwischen vpip und pfr ist zu groß. sollte bei maximal 1 liegen, sprich zb 9/8. du callst also irgendwie zuviel. grundsätzlich sagt man ja, dass bei der sss nie gecallt wird(es sei denn die odds lassen es zu ;) ) nl25 hab ich zb mit 9/8 - 10/9 sehr gut geschlagen. auf nl100 zb spiel ich mit 13/12 - 12/11. werd also noch ein wenig looser. und versuch die stats noch besser in dein spiel zu integrieren um die cbets profitabler zu gestallten.

      ach und zu deinen winnings. ich weiß jetzt nicht wie groß deine jeweiligen sessions sind. aber stell dir vor, deine sessions sind immer so um die 1000 hände. macht bei 20k händen auf nl25 schon 20 sessions. jetzt stell dir vor, dass du pro session nur einmal weniger einen -ev all in machst und verlierst. das macht auf 20 session dann mal eben $100 auf nl25 aus, bei nur einer falsch gespielten hand auf nl25 ;) zack wären deine winnings vervielfacht ;D

      gruß
    • oxse
      oxse
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 1.708
      35.000 Hände und keine einzige im Handbewertungsforum - Leak?
    • bardy
      bardy
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 1.661
      Original von oxse
      35.000 Hände und keine einzige im Handbewertungsforum - Leak?
      es gibt menschen, die lesen auch einfach nur seiten über seiten im handbewertungsforum. liegt hier sicher vor ;D
    • oxse
      oxse
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 1.708
      Original von bardy
      Original von oxse
      35.000 Hände und keine einzige im Handbewertungsforum - Leak?
      es gibt menschen, die lesen auch einfach nur seiten über seiten im handbewertungsforum. liegt hier sicher vor ;D
      Hast sicherlich recht, aber durch das posten hätte er sich schon ein zwei Fragen selber beantworten können. :)
    • 11nono11
      11nono11
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 8
      Original von oxse
      35.000 Hände und keine einzige im Handbewertungsforum - Leak?
      auch lesen bildet...manchmal sogar mehr als schreiben.. :D


      Und bardy, vielen Dank!

      Das mit den Contibets is sonne Sache. Ich bin oft dazu geneigt, eher stark zu betten, wenn ich eher ne schwache Hand aufm Flop hab, um evtl pocket- oder mid pairs noch rauszubekommen, was bei nem 1/3 Potbet und meinem kleinen Stack dahinter doch eigentlich eher selten der Fall sein dürfte oder?

      Naja ok die resteal Sache..ich denk mir einfach nur, dass ich ja nicht gerade viel Spielraum zum restealen habe. Against a Raise isses ja eigentlich nur allin. Und ich riskier irgendwie ungern n Stack ausm BB oder SB mit sowas wie 99 oder AJ nur weil Villain 45% aus late pos stealt.
    • tottigoal
      tottigoal
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2008 Beiträge: 353
      probier hald mal BSS..
    • oxse
      oxse
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 1.708
      Original von tottigoal
      probier hald mal BSS..
      wie ich darauf gewartet hab... jetz fehlt nur noch 35K ist doch keine Samplesize :D
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      der threadtitel beantwort die frage schon selbst :D

      einfach vernünftiges poker lernen, is halt einfach am besten, mann kann es nich oft genug sagen :)
    • 11nono11
      11nono11
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 8
      Original von Mathiss
      der threadtitel beantwort die frage schon selbst :D

      einfach vernünftiges poker lernen, is halt einfach am besten, mann kann es nich oft genug sagen :)
      danke, das hat mir sehr geholfen! Und welche Frage beantwortet der Threadtitel? Falls du meinen first post auch gelesen haben sollte, müsstest du gemerkt haben, dass meine Frage nicht "bin ich ein Esel?", sondern dies lediglich der Name des Threads war.
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.029
      Original von 11nono11
      Original von oxse
      35.000 Hände und keine einzige im Handbewertungsforum - Leak?
      Naja ok die resteal Sache..ich denk mir einfach nur, dass ich ja nicht gerade viel Spielraum zum restealen habe. Against a Raise isses ja eigentlich nur allin. Und ich riskier irgendwie ungern n Stack ausm BB oder SB mit sowas wie 99 oder AJ nur weil Villain 45% aus late pos stealt.
      Da denke noch mal drüber nach, ganz in Ruhe mit 2 Sachen vor den Augen :

      1) Equilator

      2) Nicht in Karten (Hands) denken sondern Ranges. Deine Gegner spielen Handranges, gegen diese Ranges spielst Du Deine Karten.

      Nu spiel mal bissle rum ;)
    • bardy
      bardy
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 1.661
      genau, spiel ein bisschen mit dem equilator rum und teste einfach mal. und versuch halt immer die range deines gegners einzuschätzen. ist shcon wichtig für steals und resteals. ich lass für dich mal dein beispiel laufen.


      99 vs. 45% = 99 gewinnt zu 63,3%

      AJ vs. 45% = AJ gewinnt zu 61,2%

      jetzt stell dir mal vor, du gewinnst longterm zu über 60 %, das is doch ganz nice ;D zudem hast du auch noch eine gewisse foldequity, was es dann nochmal profitabler auf dauer macht, da du das ein oder andere mal halt seinen steal einsatz (2,5bb, 3bb oder was auch immer) bekommst.

      gruß
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Original von 11nono11
      Folgendes Problem. Ich schaffe es einfach nicht die SSS gewinnbringen zu spielen. Hab auf NL25 ca 20k Hände und auf NL10 ca 15k Hände gespielt. Es ist einfach immer das gleiche. Insgesamt bin ich bei 35k Händen nun bei +20$
      immmerhin im plus, da bist du vielen andern schon mal voraus;-)

      Ich bin mir bewusst, dass ich noch an meinem Spiel arbeiten muss (videos, lesen etc) Allerdings hab ich auch schon fast alle Infomaterialen durch.
      Hab schon gedacht, dass es daran liegt dass ich meist 15-20 Tische spiele. Da ich aber auch Stgs multitable und das sehr gut funktioniert, bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich daran liegt, da ich ja bei den Stgs teilweise viel mehr Action habe, wenn es Richtung Shorthanded geht.
      15-20 Tische? reduzier mal auf max 6-8 Tische. Du wirst dich wundern, zu welchen Entscheidungen du plötzlich fähig bist


      Mein Gefühl sagt mir nur: Ich bezahle an 15 Tischen jeweils 35c Blinds für 9 Hände, also zusammen in etwa 5.25$ für 135 Hände. Das allein ist schon ne Menge, wenn ich durch ein Double up normalerweise max 4.9$ gut machen kann. Selbst wenn ich versuche etwas looser zu stealen, komm ich nicht wirklich auf einen grünen Zweig.

      steal, steal und nochmal steal! Ich weis nicht, ob du mich stats spielt? Wenn ja, dann kannst nach stats stealen, wenn nein ---> Tischanzahl runter und beobachten, Notes machen! Es gibt Typen, die kann man aus dem SB mit any2 stealen.

      Weiterhin habe ich sehr oft Siutationen, in denen ich einfach nicht weiss, wie man einge Hände profitabel auf dem Flop spielen soll.
      Hier drei Beispiele:

      Ich habe TT raise preflop aus CO...BB called und donk bettet auf dem Jc 8c 5h
      Flop den Pot. Heisst für mich...ich hab so gut wie keine Fold Equity aufm Flop wenn ich pushe. Oft spiele ich gegen sowas wie JT JQ KJ oder nen Flush Draw. Nur in dem einen Fall, dem Flushdraw, bin ich evtl leicht vorn. Dazu gegen evtl noch Hände wie 99, AK AQ. So i fold and have a bad feeling. I shove i loose :-/ Also doch lieber das schlechte Gefühl wählen?

      Auch hier gilt wieder: Absolut Gegenerabhängig, wenn keine stats--->beobachten und notes machen

      Ich raise AK aus MP, Button callt. Flop ist 235 rainbow. Wenn ich hier in nen 2.15$ Pot 1.5$ conti bette...1. Spiel ich dann danach c/f, sobald Villain callt oder raised? Mein Gedanke dabei. Gerade auf nem low Flop krieg ich schonma kein Pocket Pair mehr raus, bin gegen dieser aber dann immer hinten. Ich seh hier einfach wenige schlechtere Hände, die mich callen oder shoven. Nur ist es doch so, dass gerade wenn ich mit AK gegen ein Pocket Pair spiele, meine Gewinnchancen extrem sinken, wenn ich nur den Flop und nicht das komplette Board sehe, oder sehe ich da etwas falsch?

      AK wird überbewertet, Preflop ist es meist ein Flip. Aber grundsätzlich gilt: lieber ein bisschen Value verschenken, als in sehr marginalen spots seine hart erspielten Chips zu verballern. Später werden deine Entscheidungen immer enger und somit auch der Gewinn

      Und zu gutem Schluss

      97h im BB. 4 Limper und der Flop bringt nen Flushdraw mit Ah 9s 2h. SB bietet 2bbs in den Pot. Ich bin dran und....? Ich seh das Problem, dass ich erstens noch 3 Leute hinter mir habe, zweitens dass ich bei vier Limpener eigentlich immer mintestens gegen das Ass spiele und ich selten gegen was spiele, wo ich klar vorn bin. Also auch folden?

      Wiederum kann man hier nicht pauschal sagen, wie du so eine Hand spielen kannst. Wie ist dein Image, wie ist der Tisch? Hat jemand vielleicht die note Monster zu limpen? Ist der SB tight? Wie sind die anderen Gegener? Kannst du den SB mit einem Push isolieren? und und und....



      Meine Stats sind auf beiden Limits in etwa PFR 7.0 - 3Bet 3.6% VPIP 9.3%

      Vpip und PFR liegen zu weit auseinander ---> limpen gibts in der SSS so gut wie gar nicht!

      Würde mich über Gedanken, Anregungen Tipps sehr freuen.
      mein Tip:
      1. unbedingt die Tische reduzieren
      2. unbedingt die Tische reduzieren
      3. unbedingt die Tische reduzieren

      Dann kannst du dir deine Gegner anschauen, Notes machen, Hände herauskopieren und vor allem deine Entscheidungen überlegen! Ob deine Überlegungen am Anfang richtig sind oder nicht spielt dabei keine Rolle, Hauptsache du denkst über Gegnerranges und deinen Lines nach.
      Je mehr du glaubst über das Spiel zu wissen, je mehr Fragen werden sich für dich auftun. Auf einmal werden Standardentscheidungen gar nicht mehr so Standard sein ;-)

      Ok, ich bin selber nicht so der Profispieler, aber vielleicht helfen dir meine Anregungen ein bisschen.