Software für Mikros

    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      Tourney Manager vs. Pokertracker 3 Mikro vs. Pokertracker 3

      Wo ist genau der Unterschied zwischen Tourney Manager und Pokertracker 3? (Ausser Stats)

      Bin am überlegen mir Pokertracker 3 Mikro zu holen:

      Pro:
      -Gutes Preisleistungverhältniss durch den Dollarkurs
      -Ich fange schon auf den Mikros an mit den Stats zu üben (Kann später mir denke ich helfen)
      -Ich könnte paar mehr Tische spielen da ich nicht so sehr auf Reads achten muss (Trapreads oderso sollte man sich vllt schon merken aber zumindest einen Eindruck loose/tight bekommt man durch die Stats schon)
      -Stats (Sind bei PT3 Mikro dabei oder?)
      -Bessere Analyse
      -Table Selection - Zugegeben auf meinem Limit eindeutig unnötig (Ist Table Selection mit PT3 überhaupt erlaubt bei FTP?)
      -Bis ich upgraden müsste (sprich höhere Limits wird es noch was dauern)
      -26.6€ tun mir nicht wirklich weh selbst wenn ich einen tag danach broke gehe :P und idR. sollte die Anschaffung ja eher +EV sein

      Con:
      -Auf meinem Limit 2.25$ SnGs hart overrated
      -Die 26.6€ sind ein "relativ" großer Anteil meiner BR (Trotzdem würde meine BR dafür grade noch reichen ;) )

      Viel mehr fällt mir auf der Con Seite kaum ein...

      Paar Fragen dazu hab ich noch:

      1. Denkt ihr die Investition kann sich lohnen, wenn ich bereit bin das Geld aufzubringen (wie gesagt 26.6€ sind nun nicht viel Geld selbst für nen armen Schüler wie mich net)
      2. Kann ich mir die Vollversion zum testen runterladen und später nen MikroKey eingeben?
      3. Ich denke mal wenn nicht wäre es hart bescheuert aber: So Stani Sachen wie ROI berechnet der auch oder?

      Also ein großes Dankeschön an jeden der sich die Zeit nimmt mir hier zu antworten.
  • 24 Antworten
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Ich würds mir auf dem limit nicht anschaffen, grob geschätz spielt die hälfte aller SnGler oder mehr ohne.

      Versuch einfach dein generelles Spielverständniss zu erweitern, HB-Foren, Videos, Coachings usw.

      Du erkaufst dir damit keinen Erfolg oder eine Verbesserung deines Spiels, die Staats alleine bringen dir auch nicht viel man muß auch die ranges hinter den zahlen erfassen können bzw. ein gespür dafür haben die werte zu deuten da man meist eh nur eine sehr kleine Samplesize an Händen hat.

      Gibts HM oder PT3 nicht auch als Trial?
    • flushy33
      flushy33
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 1.756
      Wußte gar nicht, daß es einen PT3 für micros gibt...

      Ich verwende selbst PT3 Vollversion (spiele momentan FL 1/2) und habe es nie bereut.

      Aber: falls Du nach ner kostenlosen Lösung suchst: wie wäre es mit dem Elefanten ?? =) (vermutlich geht der nicht bei SNGs)...
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      CG NL wie FL sind nunmal ganz andere Welten, im CG kommen immer wieder die selben Spots wo man dann gut mit Staats arbeiten kann.

      Der Ele kommt bald so in 1-2 PS.com Monaten.
      Nee im ernst glaube die sind wieder intensiver an dem thema SnG Intigration dran, von daher lohnt sich das warten bestimmt, so ein Jahr geht ja schnell vorbei :D
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      PT3 gibts als 60 Day-Trial...

      ...benutze ich im Moment auch noch. Wenn das ausläuft werd ich mir aber auch die Full-Version gönnen.

      Und lass dich nicht belabern von den Leuten, die dir erzählen wollen, dass Stats in SnGs nutzlos sind. ;)

      Halte ich für den totalen Mumpitz. Ich ziehe einen großen Teil meiner Infos aus den Stats und würde nicht drauf verzichten wollen. Klar muss man wissen, was genau einem diverse Stats zu sagen haben, auch sollte man wissen, ab wann/wievielen Händen Stats aussagekräftig werden etc. aber wenn man das tut, ist man klar denen gegenüber im Vorteil die diese nicht benutzen. (Besonders beim Multitabling...) Und von den Regs bekommt man ziemlich schnell eine repräsentative Samplesize zusammen... Ich hab mir sagen lassen, die spielen auch nicht alle gleich... ;)

      Jeder, der etwas anderes behauptet, solls halt tun. Ich spiel mit Stats und kann es nur jedem raten...
    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      Original von Annuit20
      Ich würds mir auf dem limit nicht anschaffen, grob geschätz spielt die hälfte aller SnGler oder mehr ohne.

      Versuch einfach dein generelles Spielverständniss zu erweitern, HB-Foren, Videos, Coachings usw.

      Du erkaufst dir damit keinen Erfolg oder eine Verbesserung deines Spiels, die Staats alleine bringen dir auch nicht viel man muß auch die ranges hinter den zahlen erfassen können bzw. ein gespür dafür haben die werte zu deuten da man meist eh nur eine sehr kleine Samplesize an Händen hat.

      Gibts HM oder PT3 nicht auch als Trial?
      Danke für deinen Post. Ich glaube du hast Recht das ich mir dadurch keinen Erfolg kaufe.

      Allerdings investiere ich hier schon sehr sehr viel Zeit in Theorie (Ich habe alle Videos bis Silber durch (Silberstatus kommt in ca. 2-3 Tagen wenn nichts unerwartetes passiert), ein kurzer Blick ins Handbewertungsforum zeigt das ich hier auch mehr als aktiv bin ;)

      Will damit sagen ich verstehe dich aber sehe deine Argumente nicht so schwerwiegend.

      Original von LoyalFlush
      PT3 gibts als 60 Day-Trial...

      ...benutze ich im Moment auch noch. Wenn das ausläuft werd ich mir aber auch die Full-Version gönnen.

      Und lass dich nicht belabern von den Leuten, die dir erzählen wollen, dass Stats in SnGs nutzlos sind. ;)

      Halte ich für den totalen Mumpitz. Ich ziehe einen großen Teil meiner Infos aus den Stats und würde nicht drauf verzichten wollen. Klar muss man wissen, was genau einem diverse Stats zu sagen haben, auch sollte man wissen, ab wann/wievielen Händen Stats aussagekräftig werden etc. aber wenn man das tut, ist man klar denen gegenüber im Vorteil die diese nicht benutzen. (Besonders beim Multitabling...) Und von den Regs bekommt man ziemlich schnell eine repräsentative Samplesize zusammen... Ich hab mir sagen lassen, die spielen auch nicht alle gleich... ;)

      Jeder, der etwas anderes behauptet, solls halt tun. Ich spiel mit Stats und kann es nur jedem raten...
      Danke auch an dich und an die anderen ;) Und die, die hoffentlich noch kommen.

      Eine Frage is mir dann noch recht wichtig. Wenn ich mir die Trial runterlade:

      1. Welche muss ich auf der Page da runterladen? Die fullinstallation oder die neueste Beta? Ich meine ich hab hier mal was von der neuesten Beta gelesen bin mir aber nicht sicher.

      2. Kann ich, sollte ich mir die Mikroversion kaufen, den MikroKey ganz normal in die Trial eintragen.

      Ok es sind bis hierhin 2 :D Und eine noch:

      Tourneymanager - Ich will ihn mir zurzeit definitv nicht holen. Aber was bringt mir der? Nur aus Interesse
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      Original von Cheezy91

      Eine Frage is mir dann noch recht wichtig. Wenn ich mir die Trial runterlade:

      1. Welche muss ich auf der Page da runterladen? Die fullinstallation oder die neueste Beta? Ich meine ich hab hier mal was von der neuesten Beta gelesen bin mir aber nicht sicher.

      2. Kann ich, sollte ich mir die Mikroversion kaufen, den MikroKey ganz normal in die Trial eintragen.

      Ok es sind bis hierhin 2 :D Und eine noch:

      Tourneymanager - Ich will ihn mir zurzeit definitv nicht holen. Aber was bringt mir der? Nur aus Interesse
      1. Ich hab die ganz normale Full-Installation laufen und die macht keinen Ärger... Was die Beta für Features hat, weiß ich nicht, vielleicht lese ich mir aber die Tage mal die Release-Notes durch. Vielleicht weiß ja wer anders hier, ob es sich lohnt.

      2. Ja, kannst du. Wenn du PT startest kommt immer direkt ein Screen in dem du auf die commercial Version upgraden kannst.

      3. Tourneymanager halte ich für überflüssig wenn du PT benutzt. Ich hatte den auch mal kurz installiert, nur war ich echt nicht begeistert. Das einzige, was ich bisher gesehen habe, was irgendeinen Nutzen hätte, wäre die visuelle Anzeige des Rakes im Winningsgraph. Und den Rake kannst du dir auch entweder easy selbst ausrechnen, oder dir über einen Report im PT anzeigen lassen. Aber auch hier: Vielleicht kann wer anderes hier etwas zu beisteuern der selbst hauptsächlich TM benutzt... Ich find den PT einfach praktisch, weil ich da so gut wie alles, was ich brauche unter einem Dach habe. Und selbst EV-Graphen kannst du ganz einfach mit Holdem Luck erstellen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      es gibt auf 2+2 eine ziemlich ausführlich diskussion in der die vor- und nachteile von holdem manager und pt3 aufgezeigt werden. die meisten dort verwenden wohl holdem manager.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Stats sind sicherlich nicht nutzlose in SNGs, aber wirklich wichtig ist eigentlich nur der VPIP/PFR wenn man multitabled, da man so schnell Spieler halbwegs kategorisieren kann. Alle anderen Stats sind zwar nett, aber man kriegt selten genug Hände für wirklich Aussagekraft. Ich kann von daher auch nicht nachvollziehen, wie man "einen großen Teil seiner Infos" daraus zieht, würde mich freuen, wenn du das mal erläutern könntest :f_confused:

      Auf den Mikros kannst du aber eh annehmen, dass jeder schlecht ist, von daher kannst du mit der Anschaffung auch noch warten ;)
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      Original von Jakoebchen
      Stats sind sicherlich nicht nutzlose in SNGs, aber wirklich wichtig ist eigentlich nur der VPIP/PFR wenn man multitabled, da man so schnell Spieler halbwegs kategorisieren kann. Alle anderen Stats sind zwar nett, aber man kriegt selten genug Hände für wirklich Aussagekraft. Ich kann von daher auch nicht nachvollziehen, wie man "einen großen Teil seiner Infos" daraus zieht, würde mich freuen, wenn du das mal erläutern könntest :f_confused:

      Auf den Mikros kannst du aber eh annehmen, dass jeder schlecht ist, von daher kannst du mit der Anschaffung auch noch warten ;)
      Ja, klar kann ich erläutern, was ich damit meine:

      VPIP/PFR dürften wohl klar sein. AF liefert weitere Infos die mir in Kombination mit ersteren ermöglichen abzuschätzen, wie ich in diversen Spots gegen Villain spielen kann. (z.B. Pots stealen vs. c/f) Dann benutze ich noch Attempt to steal und Attempt to steal and fold um Spots für Resteals herauszufiltern...

      Alles was ich dann noch brauche sehe ich im Spielverlauf und mache mir direkt Notes über alles, was an Villain auffällt.

      Vielleicht kannst du mir ja mal erklären, was für geheimnisvolle Informationen du dem Spiel entlockst, die sich nicht über Stats darstellen lassen?

      Edit:

      Und nur weil die meisten Spieler auf den Micros schlecht sind, heißt das nicht, dass ich mich nicht an deren Spiel anpassen muss. Gerade auf den Micros habe ich doch extrem viele unterschiedliche Spielertypen sitzen, die alle ihre eigenen kleinen bis großen Fehler haben. Da spiele ich doch erst recht mit Stats, um die schneller zu entdecken... :rolleyes:
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Als CGler kann ich dir sagen, dass AF mal null aussagekräftig ist nach 50 Händen oder was man in nem SNG so sammelt. Raise preflop, push Flop BÄM! inf AF. Danach spielt er keine Hand mehr und du denkst dir Shit, den bluffe ich lieber nicht, der ist so aggressiv?

      Fold BB to Steal/Steal usw bedürfen sogar einer noch größeren Samplesize, abgesehen davon, dass im SNG durch verschiedene Phasen die Werte verzerrt werden. Einer mit Fold BB to Steal von 85% kann trotzdem im PoF loose callen.

      Ansonsten habe ich ne Gegenfrage zum Thema geheimnisvolle Informationen entlocken (Finde solchen Sarkasmus in nem Anfänger Forum ziemlich fehl am Platz, wir sind alle hier um was zu lernen und net um virtuell Schwänze zu vergleichen bzw uns anzupissen) wie willst du folgende Note (Fällt mir grade als Beispiel ein, da sie mir gestern sehr geholfen hat):

      "Pusht am Flop mit mittelstarken Draws ohne SD-Value direkt bis zu 4xPS"

      mit Stats quantifizieren?
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      Original von Jakoebchen
      Als CGler kann ich dir sagen, dass AF mal null aussagekräftig ist nach 50 Händen oder was man in nem SNG so sammelt. Raise preflop, push Flop BÄM! inf AF. Danach spielt er keine Hand mehr und du denkst dir Shit, den bluffe ich lieber nicht, der ist so aggressiv?

      Fold BB to Steal/Steal usw bedürfen sogar einer noch größeren Samplesize, abgesehen davon, dass im SNG durch verschiedene Phasen die Werte verzerrt werden. Einer mit Fold BB to Steal von 85% kann trotzdem im PoF loose callen.

      Ansonsten habe ich ne Gegenfrage zum Thema geheimnisvolle Informationen entlocken (Finde solchen Sarkasmus in nem Anfänger Forum ziemlich fehl am Platz, wir sind alle hier um was zu lernen und net um virtuell Schwänze zu vergleichen bzw uns anzupissen) wie willst du folgende Note (Fällt mir grade als Beispiel ein, da sie mir gestern sehr geholfen hat):

      "Pusht am Flop mit mittelstarken Draws ohne SD-Value direkt bis zu 4xPS"

      mit Stats quantifizieren?
      Ich habe in meinem ersten Post darauf hingewiesen, dass es absolut notwendig ist, in der Lage zu sein, die Stats zu interpretieren. Mit deinem Beispiel in Bezug auf AF ist es übrigens so, dass ich davon ausgehen kann, dass er entweder tight-passive o. tight-aggressive ist. Wenn die einzige Info, die ich habe ist, dass er erst in einer Hand war und massiv geraist und dann auf dem Flop gepusht hat, würde ich ihn eher als TAG als als Rock einordnen und damit wäre das Thema eh erledigt. Erstmal bin ich dann ohnehin nicht oft mit ihm in Pots und wenn, dann nur mit Händen, die Showdownvalue haben.

      Ich habe oben schon darauf hingewiesen, dass die Kombination von einzelnen Stat-Daten entscheidend ist. Wenn ich allerdings, um dein Beispiel ein wenig zu variieren, nun sehe, dass jemand 20 % der Hände spielt und trotzdem einen extrem niedrigen AF hat, dann kann ich ohne weiteres mit einer marginalen Hand versuchen, den Pot direkt zu gewinnen, wenn ich HU mit ihm bin und er z.B. im BB sitzt.

      Dass die Stats in verschiedenen Phasen eines SnGs andere Bedeutungen haben, dürfte wohl klar sein. Wenn ich allerdings schon in früher Phase sehe, dass jemand permanent die Blinds stealt und häufig auf einen Resteal foldet, kann ich mir diese Information für spätere Phasen des Turnier zu Nutze machen, weil ich (wenn die anderen Stats auch dafür sprechen) weiß, dass dieser Spieler, sehr viel PF raist und ich ihn auch mit Blätter reraisen kann, die ich normalerweise folden würde.

      Wenn jemand PoF ist, entweder ich oder er, mache ich i.d.R. eh keine tricky plays mehr. Entweder ich weiß, dass ich profitabel callen oder pushen kann oder ich folde straight away.

      Zu der Note-Geschichte: Ich habe ja oben auch bereits erwähnt, dass ich ausgiebig Gebrauch von Notes mache. Nur als SnGler kann ich dir sagen, dass Notes i.d.R. nur bei Regs nützen. Bei den meisten anderen sind die Styles entweder so wenig ausdifferenziert, dass außer ABC-Poker eh nichts anderes möglich ist, um gegen die zu gewinnen und bei allen anderen sind die jeweiligen Ausprägungen so extrem, dass man ohnehin direkt an den Stats erkennen kann, woran man ist. Ich mache mir trotzdem Notes, wenn ich Informationen bekomme, die ich als wertvoll erachte, ob ich die in späteren SnG-Phasen oder in kommenden SnGs benutze...

      Zu der anderen Sache: Tut mir leid, falls ich den Eindruck gemacht habe, ich wollte dich 'anpissen'. Ich habe ein wenig defensiv reagiert, weil dein Post bezüglich meiner Ausführungen zu Stats so klang, als wolltest du keine Diskussion führen, sondern bloß rumdissen... falls das nicht so gewesen ist/sein sollte, ist ja alles in Buddha und wir können versuchen, das Ganze konstruktiv zu halten...

      Man könnte diese Note, die du angeführt hast, übrigens mit dem AF quantifizieren... :f_biggrin:
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Wie gesagt, ich finde halt, besonders im NL, dass der AF so schwanken kann innerhalb weniger Hände, dass mir der nicht genügt. Zumal du ja (ich weiß jetzt nicht wieviele Tische du spielst) wahrscheinlich auch nicht jeden Handverlauf genau mitbekommst. Deshalb bleibe ich dabei, für mich ist die Kombination VPIP/PFR die sinnigste, da du nach wenigen Händen schon grob sagen kannst Fish oder nicht. Zur Bluffbarkeit würde ich übrigens wenn schon AF dann auch WTS mitbetrachten (Nur wie gesagt, Samplesize ;) )
    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      Ich möchte nochmal betonen das Stats nicht mein alleiniger Beweggrund waren mir das hier zu überlegen.

      Ich werde mir wohl die Trial mal runterladen und dann nach 60 Tagen entscheiden ;)

      Danke an alle
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Ich würde dir aber dann HM emphelen wegen der funktionierenden tracking reports.
    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      ich kann ja beide mal antesten...du musst aber leider erklären was tracking reports sind :/

      habe im glossar hier nichts gefunden
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Damit kannst du deine winnings dokomentieren; graphen erstellen; ITM ROI werte usw.
    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      das bietet Pokertracker nicht? Dann ist HM definitv vorne ;) Danke...bin gerade dabei HoldemManager Trial zu installieren (ist ja ziemlich kompliziert :D zum glück gibt es guides)
    • LoyalFlush
      LoyalFlush
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2009 Beiträge: 79
      Original von Annuit20
      Damit kannst du deine winnings dokomentieren; graphen erstellen; ITM ROI werte usw.
      Ja, das stimmt. Das sind nützliche Features. Was ich allerdings beim HM vermisse ist ein Überblick über alle gespielte Hände. Beim PT sind die alle gelistet (z.b. KQo -> 153 Times -> won 48% -> amount lost/won...) Ich finde das recht nützlich, weil ich so auch später noch Hände reviewen kann um zu schauen, ob ich beim großen Suckout nicht doch eine Teilschuld hatte... ;) Oder kennst du ein vergleichbares Feature beim HM? Das einzige, was ich da entdeckt hatte, war die Starthand-Matrix, die ich aber nicht besonders hilfreich fand...zumal es dann auch nicht möglich zu sein scheint, gezielt gespielte Starthandgruppen herauszusuchen.

      Original von Jakoebchen
      Zur Bluffbarkeit würde ich übrigens wenn schon AF dann auch WTS mitbetrachten (Nur wie gesagt, Samplesize ;) )
      Ja, sehr wichtige Ergänzung. Hatte ich vergessen zu nennen. Wobei es dann teilweise echt haarig werden kann, das in aller Kürze zu interpretieren... ;)
    • Cheezy91
      Cheezy91
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2009 Beiträge: 831
      http://www.bilder-space.de/show.php?file=21.10irtiaSABtTOCeZO.jpg

      was bringen mir die stats oben links? also dieser kasten mit den $ angaben

      ich habe jez (auf diesem screen noch nicht) VPIP,Preflop Raises,Hands und Fold auf CBet in den Stats drinne...denke damit hat man kleine indizien welche mich als anfänger nicht überfordern
    • 1
    • 2