Marginale Hände für Blinddefend im Silberchart

    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Ich habe mir gestern durch Zufall genauer die Blind Defense Hände im unteren Equitybereich angeschaut. Jedenfalls musste ich schlucken bei Händen wie 52s oder 43s. Ich meine, wir haben damit absolut NULL Showdownvalue, lediglich die Chance auf ein Bottompair und selbst, wenn wir damit einen FD oder SD am Flop halten, heißt das noch lange nicht, dass der auch ankommt oder man gegen den Openraiser genug Foldequity hat.

      Unterm Strich ist es also maximal zusätzliche Varianz. Wäre es daher nicht sinnvoller, solche Hände lieber nicht zu defenden?
  • 5 Antworten
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Du musst ja bedenken, dass du im BB bei fold einen instaloss von -0.5BB hast. Jede Hand, die für dich einen größeren EV als -0.5BB hat, ist deshalb zunächst einmal zu spielen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Nicht nur das, du hast auch implied Odds. Ein Blindstealer wird fast immer auch seine Continuationbet setzen. Damit bekommst du Odds von 4:1 für einen Treffer. Da du gut jedes dritte mal den Flop triffst, sind sehr viele Hände spielbar.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      und du bist IP (die Hände sind ja glaub ich nur vs SB drin, oder?)
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      OK, aber wie wollt ihr dann die Hand spielen? Gegen SB kann man vielleicht noch mit Bottompair Call Flop/Raise Turn spielen. Trifft man jetzt aber mit 43s gegen BU sein Bottompair, steht man relativ blöd da.

      Besonders unangenehm sind dann Lines von Villain wie Bet/Call Flop, Raise Turn, oder Bet/Call Flop, Call Turn. Im ersten Fall kriegt man noch einen relativ leichten Fold in den meisten Situationen. Aber was macht ihr dann am River im zweiten Fall? Entweder hat Villain was getroffen oder er hält mit Glück nur A High.

      Ich will halt bloß damit zum Ausdruck bringen, dass so ein Defend rein aus Equityüberlegungen halt mal schnell teurer werden kann als ein Fold.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Kommt halt auf das Board an. Auf einem niedrigen oder gepaarten Board bin ich durchaus bereit, aggressiv zu spielen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner etwas getroffen hat, niedrig ist. Ansonsten ist auch ein einfacher Calldown in Ordnung.