[non poker] dringend :(!! Psychiatrie Raum Freiburg gesucht

    • Gund4m
      Gund4m
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 464
      Gibt es eine Möglichkeit zur vollstationären Behandlung für drogensüchtige (hauptsächlich cannabis) im Raum Freiburg?

      Das Problem ist das ich aus Brandenburg komme aber aus diversen Gründen unbedingt nach Freiburg will.

      Ist das so überhaupt möglich?

      Auf Anfrage beantworte ich gerne alle weiteren Fragen die ihr mir stellen wollt so gut es geht.

      Tut mir leid bin grade ziemlich verzweifelt ... ich hoffe ihr könnt mir schnell wenigstens mit ein bisschen informationen helfen
  • 17 Antworten
    • DoePopooe
      DoePopooe
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 812
      Servus Gund4m,

      kann dir leider keine konkrete Hilfe geben, aber ich denke hier wirst du fündig:

      http://www.drugcom.de/bot_quittheshit_quittheshit_idx-1.html

      Viel Erfolg und Grüße
    • Gund4m
      Gund4m
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 464
      dankeschön, hab schonmal an quittheshit teilgenommen .... mit mäßigem erfolg :P
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich hab es einfach mal gegooglet und bin auf diesen Link gestoßen. Ich hoffe, das bringt Dich weiter.
    • puqi
      puqi
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2009 Beiträge: 376
      1-2 wochen quälen und du bist durch.. adde mich mal icq 280229981...
    • Gund4m
      Gund4m
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 464
      naja so einfach wirds vielleicht doch nicht werden ... hab ja auch schon bissl erfahrung damit leider ... siehe

      http://www.land-der-traeume.de/langzeit_lesen.php?id=393
    • Alpo
      Alpo
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 341
      Freiburgs Uniklinik hat eine Psychiatrie. Ich weiß allerdings nicht, ob dort Drogentherapien durchgeführt werden.

      Von einer Freundin weiß ich, dass sie mal in Emmendingen therapiert wurde, das ist nicht allzuweit von Freiburg entfernt...

      weitere Infos: http://www.zfp-start.de/web/zpewww/inter/?act=art&act2=show&art_id=dc_2006_07_31_f523b10982f122f23e
    • 8Texman9
      8Texman9
      Gold
      Dabei seit: 20.11.2008 Beiträge: 2.187
      alter deine geschichte ist echt zu krass...

      habe nun auch schon einiges probiert aber bin zum glück nie abhängig geworden...

      ich hoffe man kann dir helfen!
    • Hanseman
      Hanseman
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 3.892
      Original von 8Texman9
      alter deine geschichte ist echt zu krass...

      habe nun auch schon einiges probiert aber bin zum glück nie abhängig geworden...

      ich hoffe man kann dir helfen!
      #2

      Ich kiffe auch zuviel, aber wieviel k € da in Rauch aufgegangen sind ist ja echt nichtmehr feierlich :(

      Wünsche dir alles Gute und bleib stark.
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      bei mir gings in ne ähnliche richtung...am besten du besorgst dir ne freundin die clean ist und mal so garnicht "unterwelt" ist. du musst einfach nur beschäftigt sein, dann hast du überhaupt keine lust/zeit mehr zum chillen
    • Spearmi
      Spearmi
      Global
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 11.188
      Alles Gute von mir!
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      ab ufn görden mit dir
    • Gofa
      Gofa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 4.809
      kenn mich in dem gebiet nicht aus aber ich würde sagen dass ein neuer freundeskreis da sehr gut wäre. natürlich leute die mit sowas nichts am hut haben.

      ich wünsch dir alles gute!
    • lemmz
      lemmz
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 94
      Freundin hat mir auch geholfen... nachdem ich 2 Jahre nur noch paras schob und nicht mehr fähig war in Gesellschaft zu sein, wurde meine Frau schwanger -> keine Drogas @ home mehr, deswegen (und wegen Kind) keine "Szene"-Freunde mehr, wegen den paras konnte ich auch nirgendwo anders breit sein.
      Hat funktioniert.
      Ein guter Freund von mir hatte früher mit H zu tun. Als Folge der Beschaffungskriminalität bekam er 3 Jahre Ohne. Während der Zeit hatte er viel Zeit zum nachdenken; außerdem hatte sein Zellenkumpan einen ähnlichen Weg hinter sich. Zusammen haben sie beschlossen aufzuhören und als Ersatz massiv Kraftsport gemacht (täglich und bis zur völligen Erschöpfung). Seit 8 Jahren hat er nicht einmal ein Alsterwasser getrunken.
      Ein anderer Freund war auch seit der Schulzeit Vollstoffer; er wurde im Studium schizophren, seine Freundin hat ihn einweisen lassen. Insgesamt hat es wohl 2 Jahre gedauert, bis er einigermaßen klar kam. Seitdem ist er (abgesehen von den Medikamenten, die ihn aber nicht breiten sondern das "Feuerwerk im Kopf" abschalten) vollständig clean, Berechnungsingenieur und einer der hellsten Köpfe die ich kenne.
      Er sagte mir auch:
      Jeder Mensch muss seinen persönlichen Tiefpunkt erreichen, bevor ihm überhaupt geholfen werden kann.
      Aus meiner Erfahrung sage ich dir:
      Ohne jemanden, der dich stützt, dir aber auch so richtig in den Hintern treten kann, wird's schwierig.
    • fiz23
      fiz23
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2009 Beiträge: 7
      Hallo, habe auch ordentlich was verraucht. Zwar nie Eltern beklaut aber hier mal nen Handy abgezogen un da mal eins. Naja was soll ich sagen. irgendwann kam die Dealerei dazu. Zum Glück nie erwischt worden, okay einmal war es scheiß knapp. Aber nach meinem bestanden Autoführerschein und nach meinem 1 wöchigen "drogen"urlaub in Holland dachte ich mir das es irgendwie nit so weiter geht. Da Rauchen an sich für mich sowieso sehr schädlich ist, da ich sowieso nicht ganz Gesund geboren worden bin. Dann nach Holland wieder zuhause, abends einen gekifft und von der Mutter erwischt. Ich muss sagen meine Mutter ist sehr streng und war zutiefst enttäuscht...Sie hat sich viele Sorgen gemacht auch wegen meiner Krankheit! Zum Glück weiß sie nie wieviel ich verraucht habe, wie oft ich nix mehr wusste, wieviel Geld ich ausgegeben habe dafür, das ich gedealt und auch geschmuggelt habe. Ich bin damals auch am WE immer mit dem Mofa weg bzw. später auch unter der Woche. Da ich mit meinem Mofa Schleichwege fahren kann die man mit dem Auto nit fahren kann! So bin ich eigentlich jeden Tag voll zugekifft Mofa gefahren! Ist gechillter wie Fahrrad und nit so viel Risiko wie Auto. Jo hat mich auch einmal böse auf die Fresse gelegt, habe damals gedacht jetzt ist es vorbei...War es dann doch nicht! Nunja ich muss sagen ich bin jetzt seit circa 2 Monaten "clean". Das einzigste was ich noch betreibe ist "Alkohol" keine Ziggis und kein Gras mehr! War am Anfang schon bissl hart aber nachdem ich meine Mutter weinen sah ging bei mir im Kopf so nen Schalter um und irgendwie hat es was geholfen! Fühl mich jetzt relativ gut und meine Freunde probieren es jetzt auch aufzuhören! Ich mache jetzt öfters was mit meinem zweiten Freundeskreis da hier höchstens gesoffen wird und nicht gekifft wird. In meinem anderen wurde IMMER gekifft UND getrunken! FR+SA am Limit und SO nur noch kaputt ausruhen und paar Joints rauchen...Waren viele, zum Teil lustige aber auch kranke Wochenenden die ich so erlebt hab. Im nachhinein auch viele bekloppte Aktionen aber ich bin stolz auf mich das ich clean bin!

      Ich tendier zwar gerade das ich ab und zu mal wieder einen rauche. Wenn einer einen gekifft hat und ich war dabei hat es mich zwar immer gejuckt aber sie aktzeptieren es mittlerweile das ich nit mehr will und ich bin trotzdem noch "cool" :-D

      Einzigste Störungen die ich noch spüre ist das mein "Kurzzeitgedächtnis" nachgelassen hat und meine Beine ab und zu "taub" werden und ich grad am Anfang ohne Gras öfters eingeknickt bin!

      Deine Geschichte ist natürlich um einiges krasser aber wollte es einfach mal posten.

      Wenn du nach Freiburg kommst melde dich mal. Ich wohne nur 20 Zug-Minuten von FR entfernt und kenne FR sehr gut. Wenn du irgendwas brauchst (außer Gras) helfe ich dir gerne!
      Wer weiß, vllt. können wir ja mal zusammen pokern!

      LG fiz23

      ps: du schaffst das! du musst nur schauen das du nit mehr rückfällig wirst, ich weiß das es einfach klingt und sauschwer ist (deswegen habe ich dir auch kurz meine Geschichte erzählt) aber ich habe es auch geschafft und normal pack ich nit viel! Warum solltest du es nit packen?

      Und wenn das alle nix hilft probiere es mal mit Gott. Will jetzt nit als Christ oder so rüberkommen aber vor meine schiefen Laufbahn war ich oft in der Kirche und mir ging es besser! In diesem Sinne. Amen!
    • MerMAidMAn
      MerMAidMAn
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 156
      Studiere Psychologie an der Uni Freiburg und kann hilfreich bisschen was hilfreiches sagen.

      Also die Psychatrie in Emmendingen (ZPE) hat einen eher schlechten Ruf. Davon würde ich definitiv abraten.
      Die Psychatrie der Uniklinik Freiburger verfolgt einen eher verhaltenspsychologischen Ansatz, die Psychosomatik einen tiefenpsychologischen. Kannst dich ja mal schlau machen und überlegen was dir besser gefallen könnte. Denke gerade bei Sucht ist eigentlich Verhaltenstherapie State of the Art. Dazu gibt es noch zahlreiche Einrichtungen im Umland, auch auf Drogentherapie spezialisierte. Leider fällt mir der Name nicht mehr ein und ich finde ihn auch nicht mehr ... Aber ich denke einfach mal bei der Psychatrie melden wäre sicherlich ne Option.

      Alternative wäre natürlich erstmal zur Drogenberatung (http://www.awo-freiburg.de/inhalt/beratung/drobs.html) und da nach Rat fragen und ggf. was vermitteln lassen.
    • dontstealmyb
      dontstealmyb
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2008 Beiträge: 6.082
      Original von 8Texman9
      alter deine geschichte ist echt zu krass...

      habe nun auch schon einiges probiert aber bin zum glück nie abhängig geworden...

      ich hoffe man kann dir helfen!
      einfach nur sick... hoffe du bekommst dein leben in den griff!
    • Quackelhuber
      Quackelhuber
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2008 Beiträge: 134
      Original von dontstealmyb
      Original von 8Texman9
      alter deine geschichte ist echt zu krass...

      habe nun auch schon einiges probiert aber bin zum glück nie abhängig geworden...

      ich hoffe man kann dir helfen!
      einfach nur sick... hoffe du bekommst dein leben in den griff!

      Wohne auch unweit von Freiburg und kann nur vom hören sagen her bestätigen, das die Psychiatrie Emmendingen sehr gutes Feedback bekommt.