Weisheitszähne

    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      Ja, der Doc hat mir gesagt, dass die ned rausmüssen (Jahr her). Nun kommen die halt raus und konnte die letzten 2 Nächte ned schlafen, weils so weh tat.
      Ist das normal, oder hat sich der Doc da verschätzt?
      Jemand Erfahrungen?

      Bin für Rückmeldungen dankbar ;)
  • 22 Antworten
    • Tosh18
      Tosh18
      Black
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 2.028
      oh, weisheitszähne....ist schon nen weilchen her, aber ich kann mich nicht an irgendwelche schlafprobleme aufgrund von schmerzen erinnern. bei mir warens damals alle 4 auf einmal unter vollnarkose.

      hängt aber auch damit zusammen wie tief und stark der doc "buddeln" muss um die zähne rauszubekommen. hab von vielen gehört, die auch starke schmerzen hatten. ist wohl normal...
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.074
      nene ging nicht um die op. denke die is schon schmerzhaft. es geht nur darum, dass diese op bei mir laut doc ned sein muss, ich aber ziemliche schmerzen habe, weil sie jetzt durchbrechen.. wollt wissen, ob das normal is
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      yup zahnfleischbereich is ne extrem empfindliche stelle ... is normal das de dda schmerzen hast ...
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      ich habe meine vor kurzem rausbekommen. Der Arzt meinte, dass solche Schmerzen beim rauswachsen bei mir alle paar Monate wiederkommen. Halt immer wenn die nen Wachstumsschub haben. Als ich dann zum Zweiten mal eine Woche lang nicht kauen konnte (Zahnfleisch war so angeschwollen dass ich die Backenzähne nicht mehr aufeinander bekommen habe) hab ich die Dinger ziehen lassen. Die Schmerzen nach dem Ziehen waren auf jeden Fall angenehmer als die, die durch das rauswachsen verursacht wurden.
      Würd nochmal zum Arzt gehen, denn ziehen ist evtl das kleinere Übel.
      gl
    • mrinsane
      mrinsane
      Gold
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.447
      Einer meiner Weisheitszähne war auch ziemlich unangenehm. Das Zahnfleisch hat sich beim Durchbruch entzündet, folge war ne dicke Backe und Schluckbeschwerden sowie leichte Ohrenschmerzen.

      Ging aber nach ner Woche wieder weg, bei den anderen Zähnen hatte ich keine größeren Beschwerden.
    • DanTheMan123
      DanTheMan123
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 835
      joa suckt derbe. hab mir vor 4 jahren alle 4 örtlich betäubt rausnehmen lassen - rate ich allen anderen nicht zu tun und stattdessen lieber eine vollnarkose zu nehmen. man war das ne tortur, von dem quietschendem geräusch und knacken mal abgesehen.

      als die örtliche betäubung nachliess, hab ich auch eigentlich schon zu spät erst die paracetamol (glaub ich?) eingeworfen. die schmerzen waren unerträglich.

      habe mich dann eine woche etwa von eis und kartoffelsuppe ernährt :O
    • sleeper1979
      sleeper1979
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.505
      Original von DanTheMan123
      joa suckt derbe. hab mir vor 4 jahren alle 4 örtlich betäubt rausnehmen lassen - rate ich allen anderen nicht zu tun und stattdessen lieber eine vollnarkose zu nehmen. man war das ne tortur, von dem quietschendem geräusch und knacken mal abgesehen.

      als die örtliche betäubung nachliess, hab ich auch eigentlich schon zu spät erst die paracetamol (glaub ich?) eingeworfen. die schmerzen waren unerträglich.

      habe mich dann eine woche etwa von eis und kartoffelsuppe ernährt :O
      .... tolle Aussichten. ;(

      Hab heute den Termin gemacht, um mir auch alle 4 ziehen zu lassen. Der
      Doc hat mir allerdings von der Vollnarkose abgeraten und meinte, das
      wäre nicht nötig. Unnötige belastung für den Körper usw.

      Hab jedenfalls schon riesen Panik vor dem Eingriff.
    • heeelp
      heeelp
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 511
      Jo Vollnarkose ist echt übertrieben.

      Bei mir wurde das auf zweimal gemacht, erst die linke seite dann die rechte Seite raus.

      Der erste Zahn war nach 30 Sekunden draußen und ich hab nichts mal gemerkt das was gemacht wurde.

      Die Unteren Zähne waren etwas bescheidener rauszumachen da diese fast waagrecht lagen und erst gevierteilt wurden. :D
      Und dann schön raushebeln, das war bei dem einen Zahn auch ganz schön heftig aber der Kiefer ging nicht zu bruch. :f_biggrin:

      Ansich alles halb so wild, wichtig ist auf jeden Fall das Kühlen danach! Also die ersten zwei Tage, sonst wirds nur dick und hässlich bunt.


      Edith meint das alle vier auf einmal rausmachen beschissen ist, und man lieber das ganze "Seitenweise" machen sollte. So kann man auch immer schön auf einer Seite "essen".

      Ich war Freitags beim doc, hatte ein bescheidenes WE und Montags war man wieder fit.
      Das ganze dann 2,3 Wochen später nochmal. easy going dann.
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      der Doc hat sich verschätzt, 1000 %. Die gucken auf ein Röntgenbild, sind aber nicht in deinem Mund drin. Hab auch erst eine falsche Beratung bekommen. Lass sie dir entfernen!! Nicht warten! Bist zwar 5 Tage ausgeschaltet aber es lohnt sich, glaub mir.....abgesehen davon werden die Schmerzen nicht weniger sondern mehr. Das ganze läuft im wachen zustand ab, es tut aber nicht weh. Das einzig Unangenehme: Die Docs ziehen an dem Zahn, du merkst die Erschütterungen an deinem Kiefer /schädel und hast das gefühl als würde gleich dein kiefer/schädel brechen....ist aber nur ein gefühl! Mach es, es lohnt sich! Du wirst dich danach sehr befreiter fühlen...und warte nicht!
    • CCRipper
      CCRipper
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 945
      Bei mir hieß es auch immer die Weisheitszähne können drin bleiben. Vor zwei Wochen musste ich sie dann doch rausmachen lassen. War aber nicht annähernd so wild wie ich dachte. Örtliche Betäubung, alle vier auf einmal und die Sache war in 20-25min erledigt - obwohl ein Zahn quer im Kiefer lag!
      Danach hatte ich überhaupt keine Schmerzen, nur richtig Essen konnte ich erst wieder nach etwa fünf Tagen. Vor der OP habe ich eine Spritze bekommen, dass keine Schwellungen auftreten und die hat auch gut gewirkt.
      Alles in allem war es relativ "angenehm".
    • DanTheMan123
      DanTheMan123
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 835
      @sleeper
      naja, das wird schon irgendwie laufen!
      kann auch gut sein, dass irgendwas bei meiner narkose auch nicht ganz richtig war weil ich während der behandlung auch schon mal gut schmerzen empfunden habe.

      kommt vielleicht auch immer drauf an wie grade der zahn so liegt.

      achja, ich hab damals auch so kopfhörer zum musikhören aufgehabt, die dann natürlich nutzlos waren sobald der bohrer angesetzt war.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Hm ich habe vor 2-3 Jahren oder so zwei ziehen lassen und dann hieß es, für die anderen beiden könnte man sich noch ein halbes bis ein Jahr Zeit lassen.
      Also letztes Jahr oder sogar vor 2 Jahren hätte ich mir die anderen ziehen lassen sollen. ^^ Die kommen schon gaaaaanz langsam raus, aber es tut eigentlich ganz selten weh. Vlt. mal pro halbes Jahr 1-2 Tage oder so und dann auch nicht so schlimm, ist mehr son Drücken..

      Hab keine Ahnung, ob ich mir die jetzt noch ziehen lassen soll oder nicht. Weil hab eigentlich echt keine Lust drauf, bei mir sind die so verwachsen, dass die da Zahnfleisch wegschneiden müssen und so. Außerdem ist es sau unangenehm und ich hasse die Zahnärztin eh. Beim letzten Mal habe ich, als ich wieder nach Hause kam, erstmal krass Blut gespuckt... und dann konnte ich halt auch nix essen, usw. das übliche halt. Schmerzen hatte ich erstaunlicherweise kaum, sogar ohne Schmerztabletten. War dann auch nach paar Tagen wieder abgeschwollen.
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      cliffnotes von mir:

      - alle 4 mussten raus
      - vollnarkose (ohne hätte ichs nicht machen lassen)
      - 2 waren um kieferknochen rum, mussten durchgesäbelt werden vorher
      - danach alles ok, bis auf
      - keine schmerzmittel genommen, da arzt sagte "WENN es weh tut..."
      - betäubung ließ nach: SCHLIMMSTE SCHMERZEN GEHABT
      - ~30 Minuten totale Qual
      - scherzmittel wirken
      - 3-4 tage so la la, ab und zu schmerzen, aber ging.
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      Original von TheKami
      Hm ich habe vor 2-3 Jahren oder so zwei ziehen lassen und dann hieß es, für die anderen beiden könnte man sich noch ein halbes bis ein Jahr Zeit lassen.
      Also letztes Jahr oder sogar vor 2 Jahren hätte ich mir die anderen ziehen lassen sollen. ^^ Die kommen schon gaaaaanz langsam raus, aber es tut eigentlich ganz selten weh. Vlt. mal pro halbes Jahr 1-2 Tage oder so und dann auch nicht so schlimm, ist mehr son Drücken..

      Hab keine Ahnung, ob ich mir die jetzt noch ziehen lassen soll oder nicht. Weil hab eigentlich echt keine Lust drauf, bei mir sind die so verwachsen, dass die da Zahnfleisch wegschneiden müssen und so. Außerdem ist es sau unangenehm und ich hasse die Zahnärztin eh. Beim letzten Mal habe ich, als ich wieder nach Hause kam, erstmal krass Blut gespuckt... und dann konnte ich halt auch nix essen, usw. das übliche halt. Schmerzen hatte ich erstaunlicherweise kaum, sogar ohne Schmerztabletten. War dann auch nach paar Tagen wieder abgeschwollen.
      würd sie mir ziehen lasse. würde auch leiber zu einem Mund-, kiefer-, gesichtschirurgen gehen, die machen sowas tagtäglich =)

      P.S. meine Ärztin hat mir gesagt, früher dachte man man könnte damit leben und sie drinne lassen. Heute allerdings hat sich etabliert sie raus zu nehmen, weil sie einfach zu oft Schwierigkeiten machen; auch in Form von Gebissveränderungen, was teure Zahnspangenbehanldungen nötig machen kann.....also sollte man sie wirklich entfernen lassen.
    • Stackjones
      Stackjones
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 2.641
      Cliffnotes von mir:

      - alle vier unter Vollnarkose
      - Vollnarkose rockt
      - mit blutigem Maul aufgewacht
      - OP hat nichtmal 20 Minuten gedauert
      - heftigste Schmerzmittel gehabt, nichts gefühlt für eine Woche (also wirklich NICHTS gefühlt, ich war einfach total groggy und hing ab)
      - war ne geile Woche
      - Milchschnitte darf man essen (normalerweise reagieren die Fäden mit Milchsäure)
      - easy peasy lemon squeezy wisdom teeth rausgenommen und feddich ist, wenn du aus Region Düsseldorf kommst, kann ich dir den besten Arzt ever empfehlen
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      hab alle 4 whz, sind gerade gekommen und haben meine kleine Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen geschlossen, ultra lucky
    • Tarkon72
      Tarkon72
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 14.675
      heeelp

      Jo Vollnarkose ist echt übertrieben.

      Bei mir wurde das auf zweimal gemacht, erst die linke seite dann die rechte Seite raus.

      Der erste Zahn war nach 30 Sekunden draußen und ich hab nichts mal gemerkt das was gemacht wurde.

      Die Unteren Zähne waren etwas bescheidener rauszumachen da diese fast waagrecht lagen und erst gevierteilt wurden.
      Und dann schön raushebeln, das war bei dem einen Zahn auch ganz schön heftig aber der Kiefer ging nicht zu bruch.

      Ansich alles halb so wild, wichtig ist auf jeden Fall das Kühlen danach! Also die ersten zwei Tage, sonst wirds nur dick und hässlich bunt.


      Edith meint das alle vier auf einmal rausmachen beschissen ist, und man lieber das ganze "Seitenweise" machen sollte. So kann man auch immer schön auf einer Seite "essen".

      Ich war Freitags beim doc, hatte ein bescheidenes WE und Montags war man wieder fit.
      Das ganze dann 2,3 Wochen später nochmal. easy going dann.
      Kommt mir alles bekannt vor. Habs auch so gemacht :f_biggrin: Nur habe ich zwischen den OP´s nur 2 Monate Pause eingeschoben, weil ich 5 Tage Erbsensuppe gegessen habe und irgendwann mal wieder zur Uni musste.

      Bei der Op war am schliemsten, als sie den unteren Weißheitszahn durchgebrochen haben. Das Knacken ging durch den ganzen Körper.

      Seitdem ist es beim Zahnarzt immer easy :f_cool:
    • cardfighter09
      cardfighter09
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 508
      habe mir alle 4 unter örtlicher betäubung rausnehmen lassen; hat 5min gedauert; die Zähne waren aber auch schon ausgewachsen

      hatte jetzt keine wahnsinnigen schmerzen, nur suppen halt usw; tag 3 angefangen mit fischstäbchen; tag 5-6 wieder alles essen

      mund ging halt kaum auf:)
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      Du wirst von 3 verschiedenen Personen bis zu 4 unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema hören... Beim einen tuts weniger, beim 2. mehr, beim 3. höllisch weh... ein 4. hatte gar keine Schmerzen / dicke Backen.


      also bei mir wars ganz schlimm ..hatte wochenlang Schmerzen und dicke Backen :D
    • 1
    • 2