Professionelle Zahnreinigung

    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Hi!

      Hab heute Termin vereinbart für ne prof. Zahnreinigunjg, das beinhaltet so Leistungen wie "abschleifen" der Zähne, Entfernen von Belägen, Ultraschallreinigung, Schutzlack, etc.

      Bin nachher draufgekommen, dass das eigtl. recht weh tun könnte, und da ich eher zu den wehleidigen Zeitgenossen gehöre, wollte ich mal fragen:
      Kann man das irgendwie verkraften bzw überleben ohne Vollnarkose bzw. ohne sich vorher mit Drogen und Medikamenten vollzupumpen? ;)

      Hab den Zahnarzt schon gefragt, ob das weh tut, und seine nüchterne Antwort war:
      "Angenehm isses nicht!"

      Lass mir nämlich sonst immer Injektion geben, schon beim kleinsten Loch.

      Will jetz nämlich den Termin nicht absagen, v.a. weil das die Kasse nicht zahlt und ich das schon immer machen wollte.
  • 29 Antworten
    • spl4t
      spl4t
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 3.273
      vielleicht fragst du deine mami ob sie mitkommt und dir das händchen hält. deinen teddybären darfst du sicher auch mitnehmen.

      srsly, kann echt nicht verstehen wie man so wehleidig sein kann. und die spritzen sind doch wesentlich unangenehmer als ein bisschen gebohre :)
    • hitbox
      hitbox
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2009 Beiträge: 215
      habe das schonmal gemacht und es hat todeswehgetan
    • Curry05
      Curry05
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 225
      mit professioneller zahnreinigung ist meines wissens nichts anderes als die handelsübliche prophylaxe zu verstehen...ausgenommen der ultraschallreinigung mach ich das seit rund 2jahren, alle 4 monate. ich sag mal so, das abschleifen der beläge ist scho recht nervig. nicht aufgrund der schmerzen, sondern des geräusches des schleifgerätes am zahn. der erzeugt einen derart penetranten pfeifton, dass es im grunde doch wieder wehtut! ;) sobald das aber vorüber ist, ist der rest ein kinderspiel. bei empfindlichem zahnfleisch wird die abschließende zahnseide-pflege noch ein wenig schmerzlich. man glaubt gar nicht, wie weit man die zahnseide entlang des zahnhalses "ins" zahnfleisch treiben kann... :D
      aber seis drum...der effekt zählt und man spart sich für die zukunft jede menge schotter

      viel spass_ :f_cool:
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Original von hitbox
      habe das schonmal gemacht und es hat todeswehgetan
      Das beruhigt mich ungemein.






















      NOT
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Ich war auch schon öfter da. Es ist zwar unangenehm, aber die Bezeichnung Schmerz wäre schon übertrieben. Mit Bohren ist es jedenfalls nicht vergleichbar. Ich bin oft genug dabei fast eingedöst, wenn es früh am Morgen war ;) . Ungefähr mit einer stinklangweiligen Vorlesung zu vergleichen.
    • WonderBra
      WonderBra
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 1.445
      Original von hitbox
      habe das schonmal gemacht und es hat todeswehgetan
      Hrhr. Lass dich nicht lvln! Beim ersten Mal ist es bissle unangenehm, aber wehtun ist was anderes. Weh tut es wenn du das nicht machst und dann irgendwann Paradontose OPs und/oder Wurzelbehandlungen fahren musst.
    • Karsten85
      Karsten85
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 318
      im Grunde isses net tragisch...es sei denn man hat ne Zahnarzthelferin die mit der Zahnseide noch nen Zentimeter ins Fleisch reinhämmert und gar nich mehr aufhört :D

      ich lasses regelmäßig machen
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Jo, geh auch regelmäßig zum Zahnarzt wegen Kontrolluntersuchung, etc, hatte nie wirklich gröbere Probleme, nur lass ich mir halt jedesmal ne Spritze geben, weil der Schmerz des Stiches in der Intensität imo nur einen kleinen Bruchteil des Schmerzes ausmacht, den man beim Bohren empfindet.

      Und bei der "profess. Zahnreinigung" is aj das ganze Gebiss betroffen, drum wirds schwer mit Lokalanästhesie.

      Aber danke mal für die Erfahrungsberichte, ich werds überleben denk ich.
    • Tarkon72
      Tarkon72
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 14.675
      Ich kann bestätigen, dass das Pfeifen beim abschleifen das Unangenehmste ist. Der Rest ist easy.

      Die Zähne fühlen sich danach einfach viel besser an.
    • TylerD1
      TylerD1
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 1.522
      was kostet sowas?
    • C99ers
      C99ers
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 310
      ich glaube ich hab beim letzten mal was in der Größenordnung 60-70 EUR bezahlt...
    • Tarkon72
      Tarkon72
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 14.675
      TylerD1
      was kostet sowas?


      Keine Ahnung Ist im meinen PKV-Tarif enthalten :f_biggrin: :f_biggrin:
    • bellski
      bellski
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 1.017
      Original von Tarkon72
      Ich kann bestätigen, dass das Pfeifen beim abschleifen das Unangenehmste ist. Der Rest ist easy.

      Die Zähne fühlen sich danach einfach viel besser an.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.814
      Hrhr. Lass dich nicht lvln! Beim ersten Mal ist es bissle unangenehm, aber wehtun ist was anderes. Weh tut es wenn du das nicht machst und dann irgendwann Paradontose OPs und/oder Wurzelbehandlungen fahren musst.


      Also wirklich nötig ist sowas nicht bei regelmässigem Zähneputzen, da reicht eine standard vorsorge Untersucung + Zahnstein entfernen völlig aus.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      kostet so ab 90 eur und tut wenn man gesunde Zähne hat überhaupt nicht weh
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Mein Zahnarzt hat jetzt irgndwie so ne Aktion laufen, da zahlt man nur 65€, der Rest übernimmit die Krankenkasse.
      Is aber wirklich sehr renommierter und imho auch sehr kompetener Zahnarzt, also bietet auch Zahnbehandlung in Vollnarkose, Kieferchirurgie etc. an.
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Original von Tarkon72
      Ich kann bestätigen, dass das Pfeifen beim abschleifen das Unangenehmste ist. Der Rest ist easy.

      Die Zähne fühlen sich danach einfach viel besser an.
      Mich erinnert das immer an die Dremelarbeiten während meiner Schrauberphase :heart:


      Hab auch mal noch Frage zu der prof. Zahnreinigung:

      Lohnt sich das für einen Raucher & Kaffeesüchtigen?

      Nehme mal an schon, da eben diese Beläge mit dem sandstrahlerähnlichen Ding (?) entfernt werden.

      Was wäre allgemein zu empfehlen, eher eine prof. Zahnreinigung, Bleaching oder beides in Kombination?
    • gravedigga
      gravedigga
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2008 Beiträge: 10
      Hallo,

      ich bin anerkannter Angstpatient ;) und hab für ne prof. Z-Reinigung noch keine Spritze benötigt. Auch das fiese Pfeifen ist aushaltbar und die Zähne fühlen sich danach schön glatt und sauber an. Ich muss das wg. Parodontoseproblemen alle 3 Monate machen lassen und hab mich dran gewöhnt.

      Und bei starkem Kaffeegenuss und Rauchen lohnt es sich wenn die Zähne noch weiß sind, leichtere Färbungen werden mit dem Sandstrahler (eigentlich ist es Salz) gut entfernt.

      Die Kosten sind lt. meinem ZA auch abhängig von den Intervallen, d.h. da ich jetzt regelmässig hin muss, dauert das Ganze nicht so lange und ich zahle weniger als bei meiner ersten Sitzung. (immer so um die 50,-)
    • cherubium
      cherubium
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 3.936
      Was wäre allgemein zu empfehlen, eher eine prof. Zahnreinigung, Bleaching oder beides in Kombination?


      Ohne Zahnreinigung kein Bleaching.

      Mein Zahnarzt hat ne super Homepage, da sollten alle Fragen, die hier aufgekommen sind, beantwortet sein
    • 1
    • 2