SSS - kleine pocketpairs limpen

    • l4yercake
      l4yercake
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2009 Beiträge: 5
      hallo ich hab da mal eine frage ;)

      was haltet ihr davon, wenn man etwas von der SSS abweicht und kleine pocketpairs limped. wenn jemand erhöht aussteigt und wenn man nen set trifft ist alles (meistens ) gut :)

      die eigentliche frage ist, ist das auf lange sicht eurer meinung nach profitabel?
      ich hab ja in dem falle 2$+ gewonnen und damit kann ich ja einige pocket pairs limpen und ggf. folden, falls erhöht wird, oder?

      hier mal ein beispiel von vor 10min wo ich getroffen habe:

      Full Tilt Poker Game #15488276469: Table xxxxx - $0.05/$0.10 - No Limit Hold'em - 15:40:42 ET - 2009/10/21
      Seat 1: ($11.15)
      Seat 2: ($10.39)
      Seat 3: L4yercake117 ($2.13)
      Seat 4: ($2)
      Seat 5: ($2)
      Seat 6: ranger8385 ($2)
      Seat 7: x ($1.13)
      Seat 8: ($10.25)
      Seat 9: ($3.60)
      posts the small blind of $0.05
      L4yercake117 posts the big blind of $0.10
      The button is in seat #1
      *** HOLE CARDS ***
      Dealt to L4yercake117 [4d 4c]
      penepene folds
      folds
      folds
      x calls $0.10
      folds
      folds
      folds
      folds
      L4yercake117 checks
      *** FLOP *** [Kc 4s 7c]
      L4yercake117 checks
      x bets $0.10
      L4yercake117 calls $0.10
      *** TURN *** [Kc 4s 7c] [Ad]
      L4yercake117 checks
      x bets $0.20
      L4yercake117 calls $0.20
      *** RIVER *** [Kc 4s 7c Ad] [Ts]
      L4yercake117 checks
      x bets $0.30
      L4yercake117 raises to $0.60
      x raises to $0.73, and is all in
      L4yercake117 calls $0.13
      *** SHOW DOWN ***
      x shows [7d Ac] two pair, Aces and Sevens
      L4yercake117 shows [4d 4c] three of a kind, Fours
      L4yercake117 wins the pot ($2.16) with three of a kind, Fours
      x is sitting out
      *** SUMMARY ***
      Total pot $2.31 | Rake $0.15
      Board: [Kc 4s 7c Ad Ts]
      Seat 1: (button) didn't bet (folded)
      Seat 2: (small blind) folded before the Flop
      Seat 3: L4yercake117 (big blind) showed [4d 4c] and won ($2.16) with three of a kind, Fours
      Seat 4: didn't bet (folded)
      Seat 5: didn't bet (folded)
      Seat 6: didn't bet (folded)
      Seat 7: x showed [7d Ac] and lost with two pair, Aces and Sevens
      Seat 8: didn't bet (folded)
      Seat 9: didn't bet (folded)


      vielen dank für eure meinung!
  • 24 Antworten
    • mrsugar
      mrsugar
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 639
      Würde mich auch brennend interessieren hab das vorher mal gemacht war nicht schlecht... aber ich weiß halt nicht wie das mathematisch aussieht, weil bei der BSS haben wir halt nen 100BB Stack den wir im Falle eines Set verdoppeln können und bei der SSS halt nur 20BB. Ob sich das dann noch lohnt, das Set treffen wir ja nicht so oft muss man durchrechnen (lassen) ;)
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Vorallem wird man dadurch zu berechenbar: kleine PP limpen, Rest raisen ... ahja.
    • l4yercake
      l4yercake
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2009 Beiträge: 5
      vielen dank für eure antworten

      ist man nicht, wenn man nach der SSS spielt, nicht sowieso sehr berechenbar?

      der einwand mit dem BBS, dass das provitabler ist erscheint mir eigentlich recht logisch, aber hat jemand - wie mrsugar schon schrieb - einen mathematischen hintergrund dafür?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Original von l4yercake
      vielen dank für eure antworten

      ist man nicht, wenn man nach der SSS spielt, nicht sowieso sehr berechenbar?
      Hält sich mMn in Grenzen ... denn keiner weiß ob ich nun 77 oder AA oder AQ etc. in late postion raise. Die gespielten Hände ansich sind natürlich eingeschränkt, aber auch das lockert mit der Zeit auf.
    • partylion
      partylion
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 2.906
      mitlimpen darf man ja nur nicht openlimpen
    • mrsugar
      mrsugar
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 639
      Wir haben mit einem Pocket das unter der 9 ist genau 2 Karten die uns weiterhelfen. Wenn wir jetzt sagen wir mal zu 3. drinnen sind sind von den 52Karten 6 in Use... 52-6 macht 46Übrig (wir sehen ja noch keinen Flop)
      Das sind dann 46:3 ist dann so um die 7% rum dass wir treffen...
      Dh. von 100x spielen treffen wir 7x oder von einem mal 0.07mal...
      Also treffen wir 93mal nicht...

      So jetzt treffen wir, schieben rein mit 19BB -> verdoppeln sind 41BB
      Bei 3 von 4x ein all in gecallt kriegen müsste das eigentlich finanziert sein.

      Aber... jetzt müssen wir noch gegeneinander aufwiegen, wenn der Gegner ein Pocket hält, hat er exakt die gleichen Chancen. Wenn der Gegner Suited hält, hat er Chancen auf nen Flush das ist alles nicht mit drinnen

      Ich bin dafür nicht schlau genug um das vollständig durchzurechnen... bei der BSS schieben wir rein und machen quasi anstatt 21BB in dem Fall 101BB gewinn das ist ein fetter unterschied
    • partylion
      partylion
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 2.906
      Bei der BSS reicht es auch, wenn der gegner das 20fache behind hat, also können wir als shorty (wo wir sogar öfter staken können als als Bigstack) einfach 1 BB mitlimpen, wenn wir davon ausgehen nicht erhöht zu werden.

      Gibts auch nen Goldartikel dazu.
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.965
      DONT DO IT
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      Original von partylion
      Bei der BSS reicht es auch, wenn der gegner das 20fache behind hat, also können wir als shorty (wo wir sogar öfter staken können als als Bigstack) einfach 1 BB mitlimpen, wenn wir davon ausgehen nicht erhöht zu werden.

      Gibts auch nen Goldartikel dazu.
      sry aber was du da gerade erzählst zeugt von purem Unwissen.

      Du meinst also, dass du mit kleinen, gelimpten pockets oft genug stacken wirst,
      sodass das spiel profitabel wird?

      dann müsstest du ja jedes zweite mal treffen oder wie?


      was machst du, wenn du geraist wirst, preflop?

      was machst du wenn du nicht triffst?
      donkbetten? check/folden?


      Lass diesen limp gedanken sein, der ist NICHT profitabel spielbar..
      limpen kannste, wenn die odds stimmen, und du am besten late bist.
      mal den sb completen bei guten odds ist auch ok.

      Aber auf das Wesentliche konzentrieren.(anpassen von ranges, steals/resteals, aggression, table selection etc)
    • mrsugar
      mrsugar
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2009 Beiträge: 639
      ja stimmt es gibt ja die call20 regel das reicht bei 20BB mehr...

      Aber was machen wenn man trifft... Ich meine stärker als ein Set ist ja kaum was wirklich ausser da liegt jetzt offensichtlich die str8 oder der flush oder halt n pair...
      sonst würd ich da wie in der BSS weiterspielen... ist ne interessante idee ich glaub halt kaum dass da langfristig kohle rüberhüpft ... allerdings viel verlieren wird man damit auch nicht...

      wenn man nicht trifft easy check fold wenn man trifft bet / raise würd ich mal sagen und wenn der erhöht ob man dann gleich all in geht als 3bet das weiß ich nich... haben aber bestimmt schon auch von dem profis welche drüber nachgedacht
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      Original von mrsugar
      Wir haben mit einem Pocket das unter der 9 ist genau 2 Karten die uns weiterhelfen. Wenn wir jetzt sagen wir mal zu 3. drinnen sind sind von den 52Karten 6 in Use... 52-6 macht 46Übrig (wir sehen ja noch keinen Flop)
      Das sind dann 46:3 ist dann so um die 7% rum dass wir treffen...
      Dh. von 100x spielen treffen wir 7x oder von einem mal 0.07mal...
      Also treffen wir 93mal nicht...
      die rechnung versteh ich nicht ganz.
      es geht nicht drum wieviele karten übrig sind, sondern wieviele karten du kennst. das sind vor dem flop immer nur zwei, egal wieviele spieler noch dabei sind. also für die erste flop karte ist die chance deinen zwei outer zu treffen 2:50, für die zweite dann (wenn noch nicht getroffen) 2:49 und bei der dritten 2:48.
      ergibt dann eine chance von nicht ganz 12% das wir unsre hand zu nem set verbessern.

      wie kommst du auf 46:3?


      mMn kann man mitlimpen wenn:
      man in später position ist und vor dir schon mind. drei gelimpt haben
      man im sb sitzt und vor dir schon mind. zwei gelimpt haben
      keine allzu aggressiven gegner hinter dir sitzen, sprich die wahrscheinlichkeit das hinter dir noch ein raise kommt gering ist

      am flop spielt man dann nach der alten bauernregel "no set, no bet"

      problem daran ist halt das der gegner (wenn er nur ein bischen mitdenkt) dann sehr genau weiß was du hast, weil es sonst ja eigentlich keine situationen gibt wo man als SSSler limpt. und wenn du dann am flop setzt es klar ist das du dein set getroffen hast.
    • partylion
      partylion
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 2.906
      Original von Kommutierung
      problem daran ist halt das der gegner (wenn er nur ein bischen mitdenkt) dann sehr genau weiß was du hast, weil es sonst ja eigentlich keine situationen gibt wo man als SSSler limpt. und wenn du dann am flop setzt es klar ist das du dein set getroffen hast.
      Naja wir limpen ja in Late auch SCs und Axs also werden wir nicht ganz so exploitable aber ein Reg erkennt das natürlich trotzdem, wenn wir plötzlich den Flop donken, wobei die meisten dann trotztdem nicht mehr von einem TP/2pair und manchmal auch Draws wegkommen.

      Original von incomplete_05
      Original von partylion
      Bei der BSS reicht es auch, wenn der gegner das 20fache behind hat, also können wir als shorty (wo wir sogar öfter staken können als als Bigstack) einfach 1 BB mitlimpen, wenn wir davon ausgehen nicht erhöht zu werden.

      Gibts auch nen Goldartikel dazu.
      sry aber was du da gerade erzählst zeugt von purem Unwissen.

      [ ] hat den Goldartikel zum erweiterten Preflop play gelesen

      Du meinst also, dass du mit kleinen, gelimpten pockets oft genug stacken wirst,
      sodass das spiel profitabel wird?

      dann müsstest du ja jedes zweite mal treffen oder wie?


      was machst du, wenn du geraist wirst, preflop?

      Ich schreibe doch extra, wenn wir davon ausgehen nicht geraist zu werden.

      was machst du wenn du nicht triffst?
      donkbetten? check/folden?

      no set, no bet

      und wenn das eigene Postflopplay gut genug ist und man reads auf die Gegner hat kann man auch ohne Set den Pot gewinnen



      Lass diesen limp gedanken sein, der ist NICHT profitabel spielbar..
      limpen kannste, wenn die odds stimmen, und du am besten late bist.
      mal den sb completen bei guten odds ist auch ok.

      Aber auf das Wesentliche konzentrieren.(anpassen von ranges, steals/resteals, aggression, table selection etc)
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      und wie willst du jedesmal ausgehen, dass du nicht geraist wirst?
      oder gehst du bei jedem LIMP davon aus, nicht geraist zu werden?

      no set, no bet ist sowas von schwachsinn.
      Wenn du so SSS spielen willst,
      kannste ANY2 limpen, und auf nen monster hoffen. (natürlich darfst du immer davon ausgehen nicht geraist zu werden)

      was machen wir dann mit den any two's ?
      achja! no hit, no bet , oder wie war das?


      und das argument mit dem Gold-artikel gelesen.. ich sag mal nichts dazu..


      "wenn das eigene Postflopplay gut genug ist und man reads auf die Gegner hat kann man auch ohne Set den Pot gewinnen"

      den satz lass ich mal so stehen, jeder kluge leser sollte sich eine meinung bilden können...
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      @incomplete_05: Was sind denn das für bescheuerte Fragen/Aussagen?
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Mal davon abgesehen, dass es kaum profitabel sein dürfte Pockets zu limpen, selbst wenn man nie geraist würde...


      ...wieso sollte ich denn einen Shortie bei dem ich das 2x gesehen habe, nicht so ziemlich jede Dreckshand hinter ihm raisen, wenn er doch sowieso immer limp/fold spielt ???
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      Original von nornof
      Mal davon abgesehen, dass es kaum profitabel sein dürfte Pockets zu limpen, selbst wenn man nie geraist würde...


      ...wieso sollte ich denn einen Shortie bei dem ich das 2x gesehen habe, nicht so ziemlich jede Dreckshand hinter ihm raisen, wenn er doch sowieso immer limp/fold spielt ???
      wieso sollte der shortie wenn er das zweimal gesehen hat dann nicht einfach seine monster limpen, wenn der typ hinter ihm dann sowieso mit any two raised
      außerdem limpt der shortie ja nur wenn vor ihm schon paar limper waren, dann müsstest du also auf alle limper den read haben das sie limp/fold spielen um dein nahezu any two raise profitabel zu machen.

      @incomplete_05
      wohl einer der lächerlichsten posts ever
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von Kommutierung
      Original von nornof
      Mal davon abgesehen, dass es kaum profitabel sein dürfte Pockets zu limpen, selbst wenn man nie geraist würde...


      ...wieso sollte ich denn einen Shortie bei dem ich das 2x gesehen habe, nicht so ziemlich jede Dreckshand hinter ihm raisen, wenn er doch sowieso immer limp/fold spielt ???
      wieso sollte der shortie wenn er das zweimal gesehen hat dann nicht einfach seine monster limpen, wenn der typ hinter ihm dann sowieso mit any two raised
      außerdem limpt der shortie ja nur wenn vor ihm schon paar limper waren, dann müsstest du also auf alle limper den read haben das sie limp/fold spielen um dein nahezu any two raise profitabel zu machen.
      Was dann im Endeffekt darauf hinauslaufen würde, dass man irgendwann so ca. 12/5 spielt - ich denke das wird unheimlich profitabel. Aber bitte, macht was ihr wollt - ich mag SSSler eh nicht ;)
    • Kommutierung
      Kommutierung
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 9.744
      die frage die sich mir jetzt stellt ist, willst oder kannst du es nicht verstehen?
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      meine postings haben nichts mit lächerlichkeit zu tun.

      sry wenn ich mich zuvor etwas harsch ausgedrückt habe,
      aber dieses ist immernoch ein Einsteigerforum.

      Schon alleine steals/resteals und freeplay situationen ziehen anfänger ziemlich dick ins minus.

      Und hier mit limp geschichten rumzufuchteln ist in meinen Augen einfach
      ungeeignet, da es die sache einfach unnötig kompliziert macht.

      Einsteiger werden eher minus machen, wenn sie in mehr pötte verwickelt sind und mehr streets spielen, als dass sie das Maximum an profitabilität rausholen könnten. Und dies widerspricht der von Pokerstrategy angebotenen "Basic" SSS, welche den grossen vorteil hat, einfach erlernt werden zu können,
      ohne komplizierte entscheidungen zu treffen.


      @OP: Ich rate dir vom PP limpen ab, wenn du auf NL100 angekommen bist,
      kannste dir die sache ja nocheinmal gründlich durch den kopf gehen lassen.
    • 1
    • 2