Auswanderung der grauesten gehirnmasse stoppen!

    • noReturn01
      noReturn01
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 556
      Moin,

      im politiklk-unterrricht haben wir darueber geredet, dass doch recht viele menschen aus deutschland auswandern wollen/ es tun/ es getan haben (165k im jahr 2008)....

      und da es sich bei diesen leuten um einen nicht zu vernachlaessigenden teil an studenten - also "intelligenten" - leuten handelt, die unsere spaetere "fuehrungsriege" haetten sein koennen, wollten wir wissen, was diese hierbehalten haette/ hierbehalten kann...

      ein vorschlag kam dabei auf, dass man erstwohnungskaeufe oder hauskaeufe staatlich bezuschust, um die leute hierzubehalten, sodass sie dann hier schon ein haus haben, um dann natuerlich die bindung an deutschland zu verstaerken, sodass sie nicht auswandern...

      dies wuerde natuerlich nur ein angebot fuer diejenigen sein, die ein "ueberdruschschnittlich gutes" studium abgeschlossen haetten...

      und refinanzieren wuerde sich dies dann somit, dass die klugen koepfe natuerlich hier bleiben --> und hier auch dementsprechend steuern zahlen, die sonst - wenn sie ausgewandert waeren, ja nicht erhoben worden waeren.

      discuss!

      lg. noReturn
  • 14 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ich glaube der Grund warum die Leute auswandern ist nicht, dass sie sich hier kein Haus leisten können.
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      die gehen weg weils hier sch...-kalt ist und alles zu teuer ist, nicht nur die Häuser
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.448
      Ich kenne einige die ausgewandert (Studenten) sind, weil sie der Meinung waren, dass sie hier zuviel andere Leute mitfinanziern (Sozialschmarotzer etc).
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      jop das ist richtig, ich bin irgendwann sicherlich auch weg. Am lächerlichsten ist jetzt, dass welche die hartz 4 bekommen klagen, dass sie zu wenig geld bekommen würden... omfg
    • ownage4u
      ownage4u
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 4.802
      ein grund ist z.b. dass das wetter hier richtig scheisse ist
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Fenris является сын смотрит!


      babelfisch sagt : "Apears son it looks"

      was soll es genau heißen??
    • veK
      veK
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 625
      Gibt sehr viele. Kenne selber auch einige Auswanderer und sobald firmentechnisch alles gut etabliert ist, bin ich auch weg von hier.

      Gründe sind z.B.
      - Scheiss Wetter (verglichen mit diversen anderen Plätzen)
      - Unzufriedenheit mit der Politik/Regierung
      - Spitzensteuersätze zu hoch
      - Aus unternehmerischer Sicht unattraktiver Standort
      - Die deutsche Mentalität und vergleichsweise hohe Unfreundlichkeit stört mich
      - Entschärfung/Zensur von Medien wie Filmen, Spielen usw
      - Fast 12 Mio. Menschen lesen BILD-Zeitung (sagt doch eigentlich alles, oder?)
      - Schlechtes Bildungssystem/Schulwesen, das muss man nem Kind nicht antun
      - Ich bevorzuge englische Medien und kommuniziere lieber in englisch
      - ...

      Natürlich ist anderswo auch nicht immer alles super und den perfekten Ort wird man wohl nicht finden. Dennoch gibt es deutlich attraktivere Fleckchen Erde auf dieser Welt.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      spitzensteuersätze zu hoch, EY LOL WTF

      OMFG schlechtes bildungssystem ja klar

      schau mal nach england, da lesen noch mehr spaten yellow press wie the sun und so, und in den usa lesen die meisten unterschichten-asis ja nichtmal mehrn sondern schaun wenn sie um 12h aufstehen direkt die lokalen schundsender mit talkshows und helikopter-verfolgung
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Dass schlaue Leute auswandern ist normal und auch kein Problem, es sollten nur eben etwa die gleiche Menge auch einwandern. Das ist in deutschland leider nicht ganz der Fall, aber in Ländern aus Osteuropa bzw. Schwellenländern im allgemeinen viel schlimmer.

      Wegen einem Haus wird jedenfalls keiner da bleiben. Schon allein deswegen nicht, weil man sich als Berufsanfänger gar nicht an einen Standort binden will...
    • NattyDread
      NattyDread
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 6.656
      Ich bin selbst Deutscher, studiere aber in der Schweiz und werde dort höchstwahrscheinlich auch arbeiten und leben.

      Mich stört in Deutschland vor allem die Neidgesellschaft und die extrem hohe Abgabenquote. Außerdem bietet die Schweiz insgesamt gesehen eine höhere Lebensqualität als Deutschland.

      Eure Idee mit dem Hauskauf würde aus meiner Sicht überhaupt nicht helfen. Die Studenten, die wirklich auswandern, sind nicht notwendigerweise auf diesen Zuschuss angewiesen und außerdem kauft sich in diesem Alter doch eigentlich niemand ein Haus.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      Original von NattyDread
      Ich bin selbst Deutscher, studiere aber in der Schweiz und werde dort höchstwahrscheinlich auch arbeiten und leben.

      Mich stört in Deutschland vor allem die Neidgesellschaft und die extrem hohe Abgabenquote. Außerdem bietet die Schweiz insgesamt gesehen eine höhere Lebensqualität als Deutschland.

      Eure Idee mit dem Hauskauf würde aus meiner Sicht überhaupt nicht helfen. Die Studenten, die wirklich auswandern, sind nicht notwendigerweise auf diesen Zuschuss angewiesen und außerdem kauft sich in diesem Alter doch eigentlich niemand ein Haus.
      naja wieso gehts dann den skandinaviern mit nochmals massiv höherer abgabenquote so gut?, k bei den norwegern ists das erdöl, aber sonst?
    • NattyDread
      NattyDread
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2006 Beiträge: 6.656
      Weil die ein anderes Land sind mit anderen Regelungen und Gesetzen. Ich sage ja auch nicht, dass man in Deutschland nicht gut lebt, ganz im Gegenteil. Nur für mich persönlich bietet ein Leben in der Schweiz mehr Anreize, weil ich bei schönerer Umgebung (Natur + Menschen) weniger Abgaben zahle und so mehr zum leben habe.
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Für Anfang sollte man an gut susgebildete und integrierte "Ausländer" wie den Diplomaten-Sohn aus Deutschland ääähhhhh Georgien Aufenthaltsgenehmigungen vetreilen.
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Für mich wären die Gründe zum Auswandern:
      -Steuersätze
      -Lebenserhaltungskosten
      -Wetter und Landbeschaffenheit
      -Mentalität!!!
      -evtl. bessere Bedingungen für Onlinepoker
      -einfach mal was Neues
      -evtl. im Ausland besser bezahlte Jobs und bessere Bedingungen für Unternehmen
      -Regierung gefällt nicht (verbunden mit Onlinepoker, Überwachungsstaat etc.)

      Bildungssystem und Gesundheitssystem sind in Deutschland nun wirklich nicht so schlecht.

      Die staatlichen Zuschüsse für intelligente Köpfe beim Wohnungskauf/Hausbau klingen mir ziemlich nach Zweiklassengesellschaft. Wer intelligent ist, kann sein Geld für ein Haus auch selbst verdienen. Bewirken würde es vermutlich schon etwas, da so ein Haus, falls man sich dafür entscheidet, nunmal einen hohen Bindungsfaktor hat. Das ist allerdings auch ein Grund, warum die Meisten es gar nicht wahrnehmen würden.