Dinge die unklar geblieben sind

    • Toti1989
      Toti1989
      Global
      Dabei seit: 14.03.2009 Beiträge: 3.090
      Ich bin jetzt mit den Artikeln zu den sit n gos und MTT's durch und 2 sind mir 2 Fragen aufgekommen.Zwei davon haben mit den Unterscheid dieser beiden varianten zu tun und eine mit den Phasen.

      1) Wieso spiele ich bei diesen Varianten 2 unterschiedlichen Charts für die frühe Phase.Wo liegt der Unterschied einer fühen Phase bei den MTTs zu den der sitngos.Liegt es einfach daran dass die frühe Phase des MTT länger dauert und man so mehr Zeit hat sich Hände anzuschauen z.b offsuited Bildkarten die in der BSS vorkommen ? :)

      2) Zähl ich die 45er , 90er oder 180er sitngos schon den MTT Tunieren, gearde wenn es es doublesstack sitngos sind und die dann nochmal erheblich länger dauern.Die akademie von Full tilt unterscheidet ja zwischen Einzeltisch sitgos, MTSitngos und MTTs.Aber wann sollte ich dannw elche chart benutzen.Sollte ich die BSS schon bei 45er oder mehr benutzen oder sogar schon wenn es mehr als ein tisch ist. Wenn nicht , warum nicht?Wo ist der unterschied zwischen einen MTT wo 180 mitmachen und einen sit ngo mit 180 Leuten außer dass das andere anfängt wenn sich 180 SPieler angemeldet ahben und beid en anderen startet es zu seinen bestimmten Zeitpunkt.Sollte ich bei beiden die gleiche Chart benutzen?ISt es egal welche CHart ich benutze?

      3) Richtet sich die Phase in der ich bin nur nach meinen Stack oder auch nach den der Gegner.Wenn ich zum Beispiel das Glück habe am Anfang heftig zu pushen mit Assen z.b und absoute chipleader bin.Die anderen kommen langsam in die mittlere Phase sollte ich dann auch schon in die mittlere Phase einsteigen und deren BLinds klauen, weil da ja doch schon was mächtig in der Mitte liegt, oder sollte ich einfach wegen meinen stack die frühe Pase spielen und die Blinds kalt liegen lassen?
      Kann man in eine Phase zurückgehen?Also wenn ich nach einem suckout mittlere Phase bin und alle anderen in der frühen Phase und ich mich dann wieder erholt habe.Sollte ich dann in die frühe Phase zurückgehen.Hab ich die Phasen vll auch falsch verstanden und sie beziehen sich auch einfach auf die Allgemeinheit? Also zu einen bestimmten Zeitpunkt eines Tuniers wo die Blinds halt sher hoch sind und die Blinds mehr als das 24fache eines mittleren Stacks ausmachen?

      Ich hoffe auf eure Hilfe.Danke
  • 6 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Original von Toti1989
      Ich bin jetzt mit den Artikeln zu den sit n gos und MTT's durch und 2 sind mir 2 Fragen aufgekommen.Zwei davon haben mit den Unterscheid dieser beiden varianten zu tun und eine mit den Phasen.

      1) Wieso spiele ich bei diesen Varianten 2 unterschiedlichen Charts für die frühe Phase.Wo liegt der Unterschied einer fühen Phase bei den MTTs zu den der sitngos.Liegt es einfach daran dass die frühe Phase des MTT länger dauert und man so mehr Zeit hat sich Hände anzuschauen z.b offsuited Bildkarten die in der BSS vorkommen ? :)

      Bis 18 Man kann man die SNG Charts nutzen. Alles weitere, ab 45 Man sind dann schon MTTs und erfordern eine etwas loosere Spielweise, würde aber dennoch ne gute Mischung aus der BSS und SNG Strategie wählen in der early Phase. Ab 90 Mann isses definitiv n MTT und egal ob's zu nem festgelegten Zeitpunkt losgeht oder wenn die Plätze voll sind. Ab dann ist das primäre Ziel ins Geld zu kommen und sekundär dann möglichst weit. Bei SNGs spielt man prinzipiell auf Sieg


      2) Zähl ich die 45er , 90er oder 180er sitngos schon den MTT Tunieren, gearde wenn es es doublesstack sitngos sind und die dann nochmal erheblich länger dauern.Die akademie von Full tilt unterscheidet ja zwischen Einzeltisch sitgos, MTSitngos und MTTs.Aber wann sollte ich dannw elche chart benutzen.Sollte ich die BSS schon bei 45er oder mehr benutzen oder sogar schon wenn es mehr als ein tisch ist. Wenn nicht , warum nicht?Wo ist der unterschied zwischen einen MTT wo 180 mitmachen und einen sit ngo mit 180 Leuten außer dass das andere anfängt wenn sich 180 SPieler angemeldet ahben und beid en anderen startet es zu seinen bestimmten Zeitpunkt.Sollte ich bei beiden die gleiche Chart benutzen?ISt es egal welche CHart ich benutze?

      Siehe 1.

      3) Richtet sich die Phase in der ich bin nur nach meinen Stack oder auch nach den der Gegner.Wenn ich zum Beispiel das Glück habe am Anfang heftig zu pushen mit Assen z.b und absoute chipleader bin.Die anderen kommen langsam in die mittlere Phase sollte ich dann auch schon in die mittlere Phase einsteigen und deren BLinds klauen, weil da ja doch schon was mächtig in der Mitte liegt, oder sollte ich einfach wegen meinen stack die frühe Pase spielen und die Blinds kalt liegen lassen?
      Kann man in eine Phase zurückgehen?Also wenn ich nach einem suckout mittlere Phase bin und alle anderen in der frühen Phase und ich mich dann wieder erholt habe.Sollte ich dann in die frühe Phase zurückgehen.Hab ich die Phasen vll auch falsch verstanden und sie beziehen sich auch einfach auf die Allgemeinheit? Also zu einen bestimmten Zeitpunkt eines Tuniers wo die Blinds halt sher hoch sind und die Blinds mehr als das 24fache eines mittleren Stacks ausmachen?

      Natürlich kannst du Phasen wechseln. Wenn du zB anfangs mehrfach aufdoppelst und dann in die mittlere Phase kommst, dann aber sofort wieder aufdoppelst bist du wieder in der frühen Phase. Dennoch solltest du auch mit einem großem Stack versuchen Druck auf die Gegner auszuüben und auch da schon zu stealen. Und immer die Stacks der Gegner beachten und wie brenzlig es für sie wird einen Move zu machen.


      Ich hoffe auf eure Hilfe.Danke
    • Toti1989
      Toti1989
      Global
      Dabei seit: 14.03.2009 Beiträge: 3.090
      Danke für die ausfürhlich und gut erklärte und zudem schnelle Antwort!! :)
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Allerdings würde ich sagen, das primäre Ziel bei MTTs ist eine gute Platzierung, ITM kommen an sich nur sekundär.

      Wenn ich mich ins Geld "pisse", dann direkt mit nem M von 4 AI gehen muss und dann mit 2x BI Payout buste ist das doch fürn Arsch. Da bin ich lieber 10 mal Bubbleboy(=der der als letzter ohne Payout rausfliegt) und einmal am Finaltable :f_grin:
    • Toti1989
      Toti1989
      Global
      Dabei seit: 14.03.2009 Beiträge: 3.090
      Original von Jakoebchen
      Allerdings würde ich sagen, das primäre Ziel bei MTTs ist eine gute Platzierung, ITM kommen an sich nur sekundär.

      Wenn ich mich ins Geld "pisse", dann direkt mit nem M von 4 AI gehen muss und dann mit 2x BI Payout buste ist das doch fürn Arsch. Da bin ich lieber 10 mal Bubbleboy(=der der als letzter ohne Payout rausfliegt) und einmal am Finaltable :f_grin:
      um ehrlich zu sein.Mir war es auch lieber als ich letztens dass 90er und 45 sit n go gewonnen zu haben und davor mehrmals nicht ins money gekommen zusein, als später 5 mal hintereinander in the money aber ziemlich weiter hinten, dass ich kaum profit gemacht habe :tongue:
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      wenn du in der frühen phase bist und deine gegner in der mittleren, dan kannst du nach der mittleren phase stehlen usw.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      90er SNGs nicht voll auf Sieg zu spielen halte ich für Geldverschenken. Was bringt es mir da wenn ich 6ter-9ter werde? Top 3 sind interessant, danach wirds schon frustrierend...