monatliche Geldanlage (Bank gesucht)

    • zufallsname
      zufallsname
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 917
      Hi,
      ich spiele mit dem Gedanken über 12 oder 24 Monate monatlich 200 Euro anzulegen. An diese Kohle muss ich in der zwischenzeit nicht dran und ich zahle jeden Monat wie gesagt 200 Euro ein.
      12 x 200 mach 2400€ bzw. 24 x 200 macht 4800€

      Hat einer sowas schonma gemacht, sowas vor? Ne gute Bank im Kopf oder sonstiges?

      Danke im Voraus.
  • 15 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Und was versprichst du dir davon?
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      einfach immer auf ne bank mit gutem zinskonto überweisen?
      da kannst soviel und so oft sparn wie du willst...

      oder wolltest du jetzt so einen tollen sparplan mit X% gebühren usw. haben?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Justus
      einfach immer auf ne bank mit gutem zinskonto überweisen?
      da kannst soviel und so oft sparn wie du willst...

      oder wolltest du jetzt so einen tollen sparplan mit X% gebühren usw. haben?
      Aber immer dran denken ... Jeder Zins den man bekommt ist sowieso kleiner als die Inflationsrate. Man "spart" sich also arm.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      langfristig ja, aber wenn er z.B. in 2 Jahren nen Auto oder was kaufen will muss er halt seine 5k da ansparn...

      ansonsten gehts aber mit den zinsen, ich lege das pokergeld von damals auch immer nur auf zinskonten, bei 3,5 - 6% ist das noch akzeptabel, oder was machst du sonst so^^
    • karsten76
      karsten76
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 106
      Ich kann dir dazu was sagen. Ich spare genau die gleiche monatliche Summe auch über einen Zeitraum von so 1-3 Jahren.

      Ich habe ein Tagesgeldkonto. Die Zinsen dort sind natürlich mager.
      z.Z. 1,5 % bei der Sparkasse. Vor einem Jahr waren es noch 4%.
      Die Banken haben aber unterschiedliche Zinssätze.

      Der Vorteil ist, du kannst an dieses Geld jederzeit ran und du kannst es bequem vom Giro Konto zum Tagesgeldkonto hin und her überweisen.

      Fonds lohnen sich nicht, weil der Anlagezeitraum zu kurz ist. Da sind die Renditen natürlich höher. Dazu musst du das Geld aber mindestens 5 Jahre anlegen. Kommt da auf den Fonds an.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Justus
      langfristig ja, aber wenn er z.B. in 2 Jahren nen Auto oder was kaufen will muss er halt seine 5k da ansparn...

      ansonsten gehts aber mit den zinsen, ich lege das pokergeld von damals auch immer nur auf zinskonten, bei 3,5 - 6% ist das noch akzeptabel, oder was machst du sonst so^^
      Da ich BE-grinder bin hab ich sowieso kein Geld :rolleyes:

      3,5-6% ist natürlich recht viel für aktuelle Verhältnisse.

      Im Grunde ist es schon richtig sich Geld zur Seite zu legen und mit den Zinsen die Inflation ein wenig einzudämmen, aber "reich" wird man dadurch nicht. Das geht halt nur mit riskobehafteten Sachen.

      Aber ich glaub OP will auch nur was zur Seite legen. Daher würde ich wohl auch ein Tagesgeldkonto (KEIN Konto/Anlage wo das Geld erst nach ein paar Jahren wieder angefasst werden kann! Festgeld z.B.) empfehlen.

      DKB gibt z.B. 2,05% auf das Visa-Guthaben. Ist schon ein ganz guter Zinssatz aktuell.
    • zufallsname
      zufallsname
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 917
      ja ich hab momentan auch nur n einfaches tagesgeldkonto bei meiner sparkasse und krieg happige 1,5%.
      ich dachte da an deutlich mehr wenn ich mit der bank vereinbare das von vornherein auf eine bestimmte laufzeit einzahle.
      und da meine stadtsparkasse mit sicherheit nicht die top angebote hat, wollte ich hier mal fragen.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      naja aktuell sind es 3,5%, die sind bis jahresende fest, sind ja allgemein gefallen die zinsen, vor 1,5 jahren war man da bei 5-6%, das ist aktuell ohne risiko nicht zu machen.
      ka wie es dann in 2-3 monaten aussieht und es noch weiter runtergeht

      festgeld finde ich nicht empfehlenswert, zum einen gibts da kaum mehr als fürs zinskonto (tagesgeld etc.), zum anderen weiss man nie was im leben so passiert, und im notfall kommt man dann eben nicht dran, das ist eher was für leute die auch sonst genug kohle haben, wer 200 euro im monat anspart gehört da nich zu^^
    • zufallsname
      zufallsname
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 917
      ok, danke für die tipps.. dann werd ich die geldbündel weiter unterm kopfkissen meiner sparkasse horten.
    • TheBrain01
      TheBrain01
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 86
      Noch ein Tipp: Bank of Scotland -> Tagesgeld 2,5% Zinsen

      - sehr leicht ein Konto zu erstellen
      - OnlineBanking = man kann das Geld schnell hin und her transferieren
    • mcpott
      mcpott
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 374
      Original von TheBrain01
      Noch ein Tipp: Bank of Scotland -> Tagesgeld 2,5% Zinsen

      - sehr leicht ein Konto zu erstellen
      - OnlineBanking = man kann das Geld schnell hin und her transferieren
      ist das an irgendwelche Bedingungen gfeknüpft, also Mindesteinlage oder Anlagedauer?
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Tagesgeldkonten erfordern doch fast immer eine Mindesteinlage von 5000 € oder hat sich das geändert ? Dann wäre ja jeder blöd der noch ein Girokonto mit 0,25% Zinsen hat.
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Was spricht gegen einen Fondssparplan? Ein bissi spekulativ, aber mit wenigstens mit einer gescheiten Rendite im vergleich zu den aktuellen Mikrozinsen..

      Dank cost-average-Effekt, sind selbst Kursschwankungen nicht tragisch, aber 2 Jahre könnte ein etwas zu kurzer Anlagehorizont dafür sein...

      Brauchst du das Geld in 2 Jahren zu 100% wieder oder kanns auch ein wenig länger liegen?
    • Coletrader
      Coletrader
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.164
      Original von annobln
      Tagesgeldkonten erfordern doch fast immer eine Mindesteinlage von 5000 € oder hat sich das geändert ? Dann wäre ja jeder blöd der noch ein Girokonto mit 0,25% Zinsen hat.
      Ja das hat sich geändert.. :f_biggrin:
      Und jaaa jeder der seine Kohle aufs Sparbuch / Girokonto zu 0,25% packt ist in der Tat blöd.. :f_love:
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Original von annobln
      Tagesgeldkonten erfordern doch fast immer eine Mindesteinlage von 5000 € oder hat sich das geändert ? Dann wäre ja jeder blöd der noch ein Girokonto mit 0,25% Zinsen hat.
      Schon seit Jahren nicht, auf welchem Mond lebst du denn?
      Und wer eine nennenswerte Summe hat und die auf seinem Girokonto lässt, ist in der Tat ziemlich dumm und "verliert" dadurch jährlich Hunderte Euro an Zinsen (oder auch mehr^^)