play your opponent not your cards (perfektion des Positionsplay)

    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Folgendes habe ich im Forum bei CR gelesen. Und zwar soll es einige sehr erfolgreiche Spieler geben die mit verdeckten Karte gespielt haben. (Kann man bei PP zb. machen indem man jedem Karten-image einfach die Rückseite des Kartendecks im Partypokerordner unter images zuweisst) Sie waren nun gezwungen nur ihre Gegner und ihre Position zu spielen, weil Karten hatten sie ja keine mehr. ^^ Spieler die das machten haben somit versucht ihr Positons- und Gegnerspiel zu perfektionieren. Es sollen auch Leute geschafft haben ohne ihre Karten zu sehen Plus gemacht haben... Naja ich denke man sollte schon ein nahezu perfektes Postflopspiel haben und Skilltechnisch generell sehr stark sein bevor man sowas macht. Das ein solches Experiment auch sehr Teuer werden kann ist ja klar. :D Ein weiteres Problem ist, dass man auf smallstakes noch viel zu viele schlechte Gegner haben die mit ejdem trash zum sd gehen. ich glaube aber schon, dass sowas auf höheren Stakes sehr interessant sein kann. Hat jemand schonmal was davon gehört? Bzw. was haltet ihr davon? Ich kann mir schon sehr gut vorstellen, dass man durch sowas sein Positionsspiel und gegnerabhäniges Spiel stark verbessern kann, da dies ja alles ist was man hat um erfoglreich zu spielen... Ich finde die Idee ziemlich interessant glaube aber nicht, dass normale Smallstakespieler einen großen Gewinn draus ziehen können.
  • 16 Antworten
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      preflop und flop vllt praktizierbar, aber turn/river wirst in sterblichen limits doch eh downgecalled
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Guck mal in deine PT Stats, womit du dein dickes Geld gemacht hast.... Sets aufwärts.... na ob du das auch bekommen hättest, wenn du nicht gewusst hättest, das du Sets hast... nein, ich glaube nicht. Das Gedankenspiel ist klar, denke aber es ist eher eine Fantasie... Großes Problem sehe ich hier... du bist einfach easiest bluffbar. Praktisch jeder Bluff gegen dich klappt. Vor allem auf hohen Limits wird schon öfters geblufft, HU besteht praktisch zum großen Teil aus Semi-Bluffen und super aggro Spiel. Du kannst nen Bluff ja niemals callen. Du lässt hier einfach ohne Ende Geld. Am ehesten machbar auf den Lowlimits. Es wird wenig bis gar nicht geblufft. Hier verlier man kein Value. Viele Gegner sind EXTREM readable, man sieht sofort, wo die ihre weak sport haben und kann da ansetzen.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.403
      Mit ner Roll die ein solches Experiment auf Nl50-Nl200 erlaubt sicherlich interessant, allerdings könnte ich nicht ohne das Gefühl jederzeit AA preflop zu folden oder den nutflush zu folden spielen. Makes me sick to my stomach. Nein danke.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von ChauChau Mit ner Roll die ein solches Experiment auf Nl50-Nl200 erlaubt sicherlich interessant, allerdings könnte ich nicht ohne das Gefühl jederzeit AA preflop zu folden oder den nutflush zu folden spielen. Makes me sick to my stomach. Nein danke.
      jo stimmt schon und selbst auf nl50-nl200 laufen ja noch so viele donks und callingstations rum... Aber von der Idee her sollte das Posiitionsplay und Gegnerreading schon sehr stark gefördert werden. Naja hatte halt auch nur einen Artikel dazu gelesen und fand den ziemlich interessant und wollte mal hier die Meinung dazu hören.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Das ist super interessant, aber ich stell mir grade vor in was für Hundemäßige Situationen du gegen Short und Midstacks dabei reinkommst... Wär schon sick.
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      hab ich gerade just 4 fun 4000 hände lang geklappt, improved my game a whole lot!
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      vorallem würde man ggf in einen schönen collusion verdacht kommen wenn man völlig unresonable plays macht ;)
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.403
      ich werd das ganze mal mit 10 stacks auf nl25 testen, wurde von vortex freundlicherweise dafür gesponsored :D werd mal nach 5k händen berichten, allerdings spiel ich mit bekannten board cards, also nur hole verdeckt
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      allerdings spiel ich mit bekannten board cards, also nur hole verdeckt
      jo also so war das auch von mir gemeint... Es sollen nicht alle Hände verdeckt sein sondern nur die holecards :) ich hatte mich evt. etwas unklar ausgedrückt... Ich hätte auch kein Prob, dass mal auf nl25 zu testen aber leider haben die leute da kp von Positionsplay und value der Hände -__- Wie macht man das eigentlich, dass man nur seine holecards als dauermuck hat?
    • TheDna
      TheDna
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.632
      Original von ChauChau ich werd das ganze mal mit 10 stacks auf nl25 testen, wurde von vortex freundlicherweise dafür gesponsored :D werd mal nach 5k händen berichten, allerdings spiel ich mit bekannten board cards, also nur hole verdeckt
      lol n1 @vortex!
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.403
      Ok hier schonmal einige Dinge: Ich benutze das Programm Tiltblocker, damit kann ich bestimmte Bildschirmteile einfahc mit grau überdecken. Wenn ich merke, dass ich den Gegner nicht outplayen kann und im blind-modus aufgeben würde, schau ich mir meine Hand an um nicht evtl. ein Set zu folden. Das hat dann keinen Effekt mehr auf mein Position-Play, da ich an diesem Punkt sowieso aufgegeben hätte. Das selbe gilt für unraised multiwaypots in denen ich den BB checke oder der Odds wegen den SB complete. Da macht es IMO keinen Sinn gegen 3 oder 4 Gegner versuchen den Pot zu stealen, da schau ich direkt meine Hand an und spiel sie ganz normal.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      jo genau die Idee gefällt mir auch zb. wenn man in einem raise pot in dem Blidns ist da muss man ja eigentlich fast immer folden daher könnte man sich dann zb. auch direkt die Hände angucken anders ist es zb. wenn man in Position ist oder halt gute Reads auf Gegner hat Aufjedenfall sollte man an sehr viel Selbstvertrauen gewinnen, wenn man merkt, dass man anhand seiner Reads die Gegner outplayen kann ohne sich überhaupt die Karten anzuschauen :D
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.403
      ich werd mal video davon machen und bitte um anregungen, ist sehr komisch zu spielen ^^ Ich bitte euch auch mal hier mögliche Lines für any2 zu posten. First in CO und BU, SB bei 1 limper, SB first in, BB bei SB raise, SB complete, UTG raiser in position etc. Werd dann einige Lines mal ausprobieren.
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      ich frag mich, auf was die Gegner einen dann readen;) , musst natürlich auch ne glaubwürdige Hand rüberbringen... obwohl auf NL25 werden die Fische eh nicht viel readen aber das packst du schon =)
    • xxevilxx
      xxevilxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 245
      @ChauChau Gibts das vid schon?
    • SunZi
      SunZi
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 470
      lol das geht nie und nimmer gut