kampfsportarten 2

    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      so :D erstmal muss ich mich für den alten thread entschuldigen, kam wohl etwas zu krass rüber und nein ich bin sicherlich kein nazi, vor allem nicht, da meine eltern aussiedler sind.

      warum ich mich so ausdrückte ... ich wohne in einer kleinen gemeinde, in der nur jeder 7. bis 8. deutscher ist. nicht dass es schlimm wäre; problem ist, dass sich diese "ausländer" (wahrscheinlich viele mit deutschem pass) einfach nicht anpassen können. letztens wieder nen kumpel von einer 10-mann herde zusammengeschlagen worden. grund? man weiß es nicht. ich bin leider auch schon 2 mal in solche situationen geraten, in denen dann immer 5 bis 10 mann um dich herum stehen .. es ist einfach lächerlich ;) soviel dazu..

      nun wollte ich mich mal nach kampfsportarten erkundigen, der link ausm letzten thread http://www.kampfsport-deutschland.de/kampfsport-kampfkunst/wissenswertes/index.php ist schon ganz nett, jedoch würde ich gerne noch eure erfahrungen hören, was mach besonders viel spaß, was kann man noch mit meinem alter anfangen (20) etc. warum ich so einen sport ausüben will? zum einen, da ich im moment kein sport mache und es wieder zeit wird und zum anderen um mich vor diesen bösen menschen zu verteidigen, sinnvoll, ohne sich sinnlos schlagen zu müssen.

      ciao.
  • 62 Antworten
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.399
      gegen 5-10 mann bringt dir keine kampfsportart der welt was
    • MarBobley
      MarBobley
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2008 Beiträge: 484
      Original von Krach-Bumm-Ente
      gegen 5-10 mann bringt dir keine kampfsportart der welt was

      :-( auch nicht in kombination mit nem schwert? ^^
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      normalerweise überschätzen sich leute durch sowas dann immer maßlos

      wenn dir 2 leute gegenüber stehen und du bist alleine ist immernoch das sinnvollste und warscheinlich einzige was funktionieren könnte das wegrennen :)

      ansonsten haste warscheinlich wieder ne diskussion über die coolste oder effektivste kampfsport entfacht :(
    • peterparker1985
      peterparker1985
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 2.485
      Das ist natürlich geiles denken ein bissel kampfsport und dann gleich wie bruce lee oder bud spencer in seinen besten zeiten eine ganze gruppe auseinandernehmen. Ich würd dir aber boxen empfehlen wirst als erstes fortschritte machen und wennde dann einem nen guten haken verpasst, haben die meisten eh genug.
    • ivanafackya
      ivanafackya
      Global
      Dabei seit: 24.10.2009 Beiträge: 17
      Original von Krach-Bumm-Ente
      gegen 5-10 mann bringt dir keine kampfsportart der welt was
      Doch, geht vorallem ums mentale. Zeigst du deinem Gegner wie weit du gehen wirst und keinen Skrupel zeigst, indem du den ersten Angreifer gleich mal den Arm bringst, wirst du sehen wie schnell die restlichen weg sind.

      Alles Kopfsache und wichtig ist wirklich wie weit du selber gehen kannst.
    • HansMaul
      HansMaul
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.341
      Original von ivanafackya
      Original von Krach-Bumm-Ente
      gegen 5-10 mann bringt dir keine kampfsportart der welt was
      Doch, geht vorallem ums mentale. Zeigst du deinem Gegner wie weit du gehen wirst und keinen Skrupel zeigst, indem du den ersten Angreifer gleich mal den Arm bringst, wirst du sehen wie schnell die restlichen weg sind.

      Alles Kopfsache und wichtig ist wirklich wie weit du selber gehen kannst.
      Könnte aber auch dann nach hinten losgehen.. wenn das dann 10 Türken sind ... ey alda hast bruder arm gebrochen
      wenn dann 9 auf dich zulaufen .. *prost*
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      kommt mal zurück aufs thema und nicht auf die vergeschichte da :D ich mich sicher nicht gegen 5-10 mann wehren, ich will sport betreiben, danke.
    • ButterflyEffect619
      ButterflyEffect619
      Global
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 3.281
      Original von trixz111
      kommt mal zurück aufs thema und nicht auf die vergeschichte da :D ich mich sicher nicht gegen 5-10 mann wehren, ich will sport betreiben, danke.
      Dann schau dich einfach um, was es bei dir in der Gegend gibt, mach nen Probetraining und sei glücklich
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von HansMaul
      Original von ivanafackya
      Original von Krach-Bumm-Ente
      gegen 5-10 mann bringt dir keine kampfsportart der welt was
      Doch, geht vorallem ums mentale. Zeigst du deinem Gegner wie weit du gehen wirst und keinen Skrupel zeigst, indem du den ersten Angreifer gleich mal den Arm bringst, wirst du sehen wie schnell die restlichen weg sind.

      Alles Kopfsache und wichtig ist wirklich wie weit du selber gehen kannst.
      Könnte aber auch dann nach hinten losgehen.. wenn das dann 10 Türken sind ... ey alda hast bruder arm gebrochen
      wenn dann 9 auf dich zulaufen .. *prost*
      Hey wir hatten mal einen Video Thread, da hat sich ein Türke erfolgreich gegen 5-6 andere Türken geschlagen. ^^
      Und andere Leute habens auch gegen mehrere geschafft, also möglich ist alles.
      Kam auch heute erst wieder was in den Nachrichten dazu:
      http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,657353,00.html

      Ich hab auch mal Karate gemacht, aber es dauert halt ewig bis man es gut kann.
      Also zu denken, dass man mal eben bischen trainiert und dann unbesiegbar ist, ist ein Fehlschluss...
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Mal abgesehen von der total offensichtlichen Feststellung, dass dir ne Kampfsportart gegen Überzahl nur begrenzt was bringt:

      Krav Maga: Reine Selbstverteidigung, extrem auf Effekt und Effizienz ausgerichtet. Wenn man primär SV will, sicher eine der besten Wahlen. Gibts halt nicht überall.

      Kickboxen und Thaiboxen: Aufgrund der "realitätsnahen" Regeln auch eine gute Sache für "die Strasse".

      Die ganzen japanischen KK haben eine langsamere Lernkurve und sind je nachdem besser oder weniger gut für SV geeignet.
      * Ich selber bin begeisterter Karateka, würde es aber nur bedingt empfehlen, wenn man primär auf Selbstverteidigung aus ist. Grund: Es wird viel Wert auf Form, Technikpräzision etc gelegt und weniger von Anfang an eigentliches Kämpfen geübt. Die Vollkontaktstile (Kyokushin etc.) legen viel mehr Wert auf Kämpfen und sind auch für SV brauchbar, auch da hast du aber meistens noch viel Karate-Formalismus dabei.
      * Ju-Jitsu hat einige nette Fiesigkeiten drin und ist relativ vielseitig, bis auf das (meines Wissens) zu Judo- bzw. Wurf/Boden-lastige (und damit wenig praktisch-nützliche) Wettkampfsystem - die schönen, fiesen Sachen kann man da nicht anwenden, da sie oft darauf abzielen, Gelenke kaputtzumachen. (Nicht zu verwechseln mit Brazilian Ju-Jitsu.)

      Boxen ist sicher auch toll. Ich selber finde halt, dass man sich durch das Regelwerk zu stark einschränkt. Es gibt viele einfache, effiziente Kicks, von denen ich finde, man sollte sie einfach trainiert haben, wenn man schon eine Kampfsportart macht. Aber ein gut trainierter Punch ist sicher nie was Falsches.

      Dann: Auf jeden Fall für den Anfang etwas, was Standup-Kampf beinhaltet. Im Grappling ist derzeit Brazilian Jiu-Jitsu gross in Mode (die "altmodische" Variante wäre Judo). Die Leute aus den Mixed Martial Arts haben natürlich alle sowohl eine Standup- als auch eine Grappling-Kampfsportart trainiert, aber für Selbstverteidigung würde ich Standup klare Priorität geben.

      Auf jeden Fall: Schau dich in den Vereinen der Umgebung um, mache Probetrainings (wichtig!! da merkt man relativ schnell, ob man in den Laden passt oder nicht) und entscheide dich für was. Sport erhöht unter anderem auch die Tiltresistenz, also auf jeden Fall anzuraten :D

      Ah: Informier dich auf http://www.kampfkunst-board.info/ . Nur BITTE mach dort keinen Thread auf mit "Welche Kampfsportart soll ich machen", sonst wird dir der Kopf abgerissen.
    • plumpudding2701
      plumpudding2701
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2008 Beiträge: 653
      Original von dvrvm
      ...

      Ah: Informier dich auf http://www.kampfkunst-board.info/ . Nur BITTE mach dort keinen Thread auf mit "Welche Kampfsportart soll ich machen", sonst wird dir der Kopf abgerissen.
      this. und krav maga ist fun.
    • trixz111
      trixz111
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 902
      das ist doch schonmal was danke, werde mich auf der seite umschauen.
    • bonzen3010
      bonzen3010
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 852
      mit krav maga kannste einen schon gut kaputt machen
      nicht das du da übers ziel hinaus schießt

      wennde echt gegen 5 mann antrittst bringt dir auch der beste kampfsport nix

      musste schon erstmal en paar jahre hart trainieren
      also weglaufen is immer noch die beste möglichkeit

      go for parkour & freerunning

      boxen ist echt zu beschränkt

      mit muay thai kannst du deine gegner psychologisch gut abschrecken
      weils danach aussieht als wärst du der checker ^^

      karate, kung fu ist halt kampfkunst

      wenn´s dir nur um selbstverteidigung geht entsprechende kurse oder krav maga das is nutz

      judu oder ju-jutzu etc. bringt gegen mehrere halt nix


      btw wenn du´s primär machst um dich mit irgentwelchen türken zu boxen...
      it´s the wrong way
    • FunkyHunk
      FunkyHunk
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 558
      kann dir nur WingTsun in Verbindung mit Escrima empfehlen! Da haste was realitätsnahes, was du auch zusätlich (wg. Escrima) auf Alltagsgegenstände anwenden kannst! Ausserdem gibts auch bei WT en paar Tricks und Griffe usw...
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Dann möchte ich mich auch mal entschuldigen bzw. meine erhitzte Antwort zurückziehen. Ich finde es gibt so viele dumme Arschlöcher auf der Welt, man muss weder nach Herkunft noch nach Religion sortieren.
      Ich weiss selbst wie leicht man sich zu so einem Kommentar hinreissen lässt, schnell passiert es das einem 5 Türken gegenüber stehen und jemand meint einem aus dem nichts Beischlafwünsche wie: "Ey isch fick deina Mutta!" entgegen brüllen zu müssen. Schnell vergisst man das die 5 Türken an einem anderen Tag genauso 5 Deutsche, Italiener, Venezolaner oder Papua-Neuguineer sein können. Anton83, das war mehr ein missglückter ironisch gemeinter Vergleich von mir, trotzdem: Touché + Entschuldigung! So, genug Mimimi. Nun OT:

      Wenn Du sagst das Du in einer kleinen Gemeinde wohnst ist die Auswahl an sich schonmal stark eingeschränkt. Sieh Dir die Angebote an die in Deiner Nähe sind, daraus wirst Du zwangsläufig wählen müssen. Ich persönlich glaube das Du aus den falschen Gründen Kampfsport erlernen willst, schnell gerät man in eine Situation die man vorher nicht einschätzen kann und die durch agressive Handlungern deinerseits sehr drastisch enden könnte. Wenn das wirklich solche Assis sind wie Du es beschreibst ist schnell mal ein Messer oder eine Pistole gezückt.
      Wenn Du aus sportlichen Gründen trainieren willst ist es sicher eine gute Sache, es macht Spass pusht das Selbstbewusstsein und sorgt für ein sicheres Auftreten.
      Ich selber habe früher viele Jahre Shotokan-Karate trainiert, ich denke das sowas für Dich zu passiv und mitunter auch zu theoretisch ist, besonders am Anfang.
      Krav Maga und ähnliche Sachen sind sicher voll cool und effektiv, wirste aber wohl nicht fündig werden in Deiner kleinen Gemeinde.
      Sieh Dich am besten nach einen guten Kickbox-Verein oder vielleicht nach einem WT-Verein um, diese Sachen sind praxisnah und weniger theoretisch und Formstreng im Vergleich zu anderen Sachen, ausserdem gibt es relativ viele Vereine.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Schnell vergisst man das die 5 Türken an einem anderen Tag genauso 5 Deutsche, Italiener, Venezolaner oder Papua-Neuguineer sein können...


      nur sind die odds das es türken sind halt 10mal höher...
    • daylights
      daylights
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2008 Beiträge: 581
      ich werfe mal vale tudo in den raum...
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      ich trainiere jujutsu. ist vom crappy wettkampfsystem mal abgesehen ne reine SV-geschichte. weils ein offenes system ist werden alle tollen techniken aus diversen systemen geklaut wenn sie gut funktionieren :)

      ich finds vielseitig (alle distanzklassen) und gut dosierbar, also nicht nur "jemand schupst mich deswegen gibts gleich mal 10 schläge/sekunde auf den kehlkopf" -.-
      und das wichtigste - mir machts extrem viel spaß.

      nebenher mach ich noch taekwondo. das ist nicht wirklich was für selbstverteidigung, zumindest nicht was meine trainerin uns beibringt.

      mach so viel probetraining wie möglich. nur wenn du was findest was dir wirklich spaß macht bleibst du auch lange genug dabei dass du es ggf. mal richtig anwenden kannst. enjoy :)
    • TheSenseman
      TheSenseman
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 26.096
      Gegen 10 Leute solltest du dich schon mindestens in nen Supersaiyajin verwandeln können. Alternativ ist die beste Lösung fast immer weglaufen.