Nash vs. Wizard an Bubble

    • Eckleburg
      Eckleburg
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2007 Beiträge: 93
      Hallo,

      ich wollte mich noch einmal mit dem Wizard auseinandersetzen und mir Ranges an der Bubble mit verschiedenen Stacks ansehen. Leider bin ich nicht weit gekommen.

      Wenn ich Folgendes Beispiel nehme:

      CO 4500
      BU 2000 (ich) 10BB
      SB 4200
      BB 4300

      200/100 mit 25 Ante

      Dann gibt mir Nash eine Range von ca. 30%. Mein Problem ist allerdings, dass Nash gleichermaßen davon ausgeht, dass bei meinem Fold, der SB any2 pusht. Diese Annahme finde ich aufgrund der Stackgrößen ziemlich realitätsfern!
      Da der BB dann mit 6% callen soll, wäre ich also bei einem fold zu 6% ITM. (Sind ja beide fast gleich groß und somit einer im Falle des Calls raus)

      Wenn ich jetzt das gleiche im Wizard mache und den beiden realistischere Callingranges gebe, dann bekomme ich bereits eine andere Range. Darum geht es mir allerdings noch nicht wirklich, denn meine Range hängt erheblich davon ab, was die Blinds machen, wenn ich folde.

      Geht man einmal davon aus, dass beide meinen Push mit 12% callen und der BB mit ca. 4% overcallt.
      Stell ich nun den SB auf any2, wenn ich folde, erhalte ich 17% für meine Range.
      Stell ich ihn auf 7%, dann erhalte ich 70% für mich.
      Das passiert auch ähnlich, wenn ich an der Callingrange des BB gegen einen SB-Push spiele.

      Es dürfte ja klar sein, dass je weniger die beiden hinter mir auf einen Fold machen werden, je looser muss ich pushen, aber:

      1. Wie soll man vernünftig entscheiden, was man hier vom Button pusht?
      2. Sollte man nur Nash nehmen?
      3. Wie geht man damit um, dass Nash any2 für den SB angibt, was meistens mit 20BB sehr unrealistisch ist?
      4. Kann man so etwas überhaupt mit dem Wizard machen?

      Vielen Dank,

      Eckleburg
  • 4 Antworten
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Der Wizard gibt dir viel genauere Ranges da du diese ja anpassen kannst, NASH geht von Perfekten Ranges aus, d.h:
      Die Perfecte BB call rang wären 6% wenn SB nach NASH 100% pushen würde, da SB das niemals macht sollte BB aber Tighter callen.
      Aber für Hero ist ersteinmal wichitg mit welchen ranges sie einen Push callen würden.

      NASH berücksichtig auch keine Edge weshalb ich in dem Spot nie 30% pushen würde.
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Original von Eckleburg
      1. Wie soll man vernünftig entscheiden, was man hier vom Button pusht?
      2. Sollte man nur Nash nehmen?
      3. Wie geht man damit um, dass Nash any2 für den SB angibt, was meistens mit 20BB sehr unrealistisch ist?
      4. Kann man so etwas überhaupt mit dem Wizard machen?
      1. Wie du schon festgestellt hast, ist das sehr gegnerabhängig. Bei einem 20 BB Stack der Blinds kann man aber wohl davon ausgehen, dass sie nur sehr sehr selten um all ihre Chips spielen werden.
      Grob könntest du z.B. einstellen, dass SB QQ+,AK pushed und BB QQ+,AK called um zumindest die Möglichkeit, dass einer der beiden nach dir bubblen wird mit einzubeziehen.

      2. Offensichtlich nicht, ein gutes Beispiel dafür hast du ja schon geliefert.

      3. Den Wizard benutzen!

      4. Man kann es auf alle Fälle versuchen.
    • Eckleburg
      Eckleburg
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2007 Beiträge: 93
      Ich habe jetzt mal diese Einstellungen genommen.

      Was mich wundert: Wenn beide mit 12% meinen Push callen würden und auf meinen Fold jeder von beiden 4% spielt, soll ich:

      a) 65% pushen mit Ante (200/100/25)
      b) 14% pushen ohne Ante (200/100)

      Das kann doch nicht sein, oder?
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Mit Ante gewinnst du in dem Fall jedes Mal, wenn der Push klappt 25% mehr Chips als ohne Ante.
      Da die Gegner auf den Push sehr oft folden werden(ca. 75% der Fälle) kann es durchaus sein, dass vorher marginale -EV Pushes nun gewinnbringend sind.