Leistungssteigernde Mittel

    • Oleg1986
      Oleg1986
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 402
      Gerade habe ich den Artikel im aktuellen Spiegel gelesen:
      "Wow, was für ein Gefühl!"
      Darin geht es um Leistungssteigernde Mittel, wie z.B. Ritalin...Und zwar steht dort, dass diese Mittel viel von Studenten, Bankern etc. eingenommen werden um länger Leistungsfähig zu sein.

      Beim Lesen musste ich die ganze Zeit daran denken, dass es das perfekte Doping für Pokerspieler ist!!
      Wie seht ihr es?
  • 37 Antworten
    • tiltingjoe
      tiltingjoe
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 1.363
      Wie willst du ohne Rezept daran kommen ?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich glaube ritalin hat im vergleich zu anderen mitteln / medikamenten relativ gut einschätzbare nebenwirkungen, also absetzen = neben wirkungen auch ohne größere probleme wieder weg, also man könnte es ja mal testen

      persönliche erfahrungen kann ich dir aber nicht bieten

      kann man sich das eigentlich unter irgend nem vorwand verschreiben lassen oder gibts das nur beim örtlichen drogen dealer? :D
    • klys
      klys
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 2.922
      Original von Oleg1986
      Wie seht ihr es?

      Eigene Meinung:
      Gesundheit >>>> $
      Gesundheit < $$$$$$$$$$
      1. Ja, Ritalin, genau. Oder eine der anderen Wunderdrogen, nach deren Konsum man plötzlich besser Pokern kann. Konzentration ungleich Skill ungleich Edge.

      2. Ganz ehrlich, wenn dein Posting wirklich so gemeint ist, dann bist du doof. Kannst ja mal für zwei Pfenning nachdenken, was du in ein paar Jahren als Gleichung aufstellen darfst.. Gesundheit = all deine Dollars + 1. Aber wayne, bist spätestens dann wieder gesetzlich versichert und kannst den Rest der Leute für deine Beschränktheit zahlen lassen, nh :) .
    • terrorpils
      terrorpils
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 123
      Also ich bin da definitiv für "Doping-free!", egal in welcher Hinsicht.
      Ich denke, dass unser menschliches Gehirn zu unglaublich vielem in der Lage ist, wenn es nur richtig trainiert wird. Ich lebe schon einige Zeit vollkommen ohne Rauschmittel und ich fühle super wohl dabei.
      Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

      Durch die Einnahme solcher Mittel wird man für kurze Zeit leistungsfähiger. Stellt sich also die Frage, ob es bei Einnahmen über längere Zeit oder regelmäßig zu einer Überbelastung für Körper und Geist kommen kann. Das könnte dann einen Epileptischen Anfall oder ähnliches zur Folge haben. Aber sowas steht bestimmt auch in den Nebenwirkungen :f_eek:

      Also ich lass def die Finger davon. Möchte mein Leben in jeglicher Hinsicht "clean" bewältigen. Vorerst mal zumindest :-)
    • aporiano
      aporiano
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 14.175
      Original von tiltingjoe
      Wie willst du ohne Rezept daran kommen ?
      hahahah der war gut :D
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Es existieren genügend Möglichkeiten die Konzentration ohne Drogen zu verbessern. Das wären z.b. Sport,gesunde Ernährung,gesunde Lebensweise.
      Daher finde ich sowas noch schwachsinniger als es sowieso schon wäre wenn man keine Alternativen hätte.
    • Alpo
      Alpo
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 341
      http://de.wikipedia.org/wiki/Ritalin#Nebenwirkungen
    • LenHo
      LenHo
      Silber
      Dabei seit: 10.11.2006 Beiträge: 83
      Ich hab mal Ritalin im Eigenversuch während meiner Bachelor-Thesis genommen. Es war schon erstaunlich (aber auch beängstigend) wie man auf einmal mit voller Konzentration stundenlang arbeiten konnte. Da ich die Erfahrung als eher negativ empfunden habe, ist es bei nur diesem einen mal geblieben und ich werds nicht noch einmal machen. Ich denke das man es ohne entsprechendes Krankheitsbild auch anders hinbekommen sollte (Sport, regelmäßige Pausen, Entspannungsphasen etc.). Sehe die Gefahr einer Abhängigkeit schon, vor allem in Stressphasen zu sagen: "Ach ich brauche jetzt keine Pause, hab ja meine Pillen." Kann nicht gut enden.

      So long
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Die meisten Menschen ruinieren in der ersten Hälfte ihres Lebens ihre Gesundheit um an Geld zu kommen und nutzen dieses Geld in der 2. Hälfte ihres Lebens um wieder gesund zu werden.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.530
      Original von liverdracon
      Die meisten Menschen ruinieren in der ersten Hälfte ihres Lebens ihre Gesundheit um an Geld zu kommen und nutzen dieses Geld in der 2. Hälfte ihres Lebens um wieder gesund zu werden.
      Guter Satz!


      Aber da hat man immer was zu tun :D
    • hobbithunter
      hobbithunter
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2009 Beiträge: 159
      Die eine Hälfte meines Vermögens habe ich für Frauen, Alkohol und schnelle Autos ausgegeben die andere hab ich sinnlos verprasst.
    • FrtZ
      FrtZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.412
      die ethik diskussion mal außenvor (zumal mir die "x = droge und verboten = kategorisch böse und unheimlich tödlich" argumentation eh zu blöd is) is die objektiv messbare wirksamkeit von ritalin adderal und anderer MOMENTAN ERHÄLTICHER neuro enhancement produkte umstritten. subjektiv nehmen sich viele allerdings als DEUTLICH konzentrierter / aufnahmefähiger wahr ergo sind neuro enhancer mit sicherheit dem Pokerspiel förderlich.
      in der aktuellen (oder letzten, bin mir grad nicht mehr sicher) Gehirn & Geist ist nen sehr aufschlußreicher (und prinzipiell befürwortender) Artikel über Neuro Enhancement von einigen der führenden deutschen WIssenschaftler auf dem Gebiet.
    • longdistancerunner
      longdistancerunner
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 4.510
      Hab den Artikel auch gelesen und muss sagen ich als ziemlich mittelmäßiger und fauler Student bin solchen Sachen überhaupt nicht abgeneigt. Auch beim pokern würde ichs wohl mal testen, aber mir fehlt leider noch die Connection :P
    • theholyotter
      theholyotter
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.880
      Ritalin --> indirektes Sympathomimentikum --> hemmt Wiederaufnahme von Transmittern --> mehr Transmitter im synaptischen Spalt

      --> wirkung als "weckamin"

      Reaktion des Körpers:

      mehr Transmitter im synaptischen Spalt --> Hochregulation der Rezeptoren --> höhere Dosis für gleiche Wirkung erforderlich --> erneute Hochregulation der Rezeptoren --> Teufelskreis --> Abhängigkeit
    • FrtZ
      FrtZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.412
      ju. ritalin ist schlicht amphetamin und damit obv nich für ne regelmäßige langzeiteinnahme geeignet.
    • IDreamofVicky
      IDreamofVicky
      Global
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 929
      ich nehm auch "amphetaminsaft" um aufgeweckter + konzentrierter zu sein... hat schon ne ziemlich gute wirkung bei mir, aber auf dauer kann man das zeug eh nit schlucken.
    • tiltingjoe
      tiltingjoe
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 1.363
      netter bericht eines selbstversuch:

      http://www.zeit.de/campus/2009/02/ritalin
    • Oleg1986
      Oleg1986
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 402
      Original von klys
      Original von Oleg1986
      Wie seht ihr es?

      Eigene Meinung:
      Gesundheit >>>> $
      Gesundheit < $$$$$$$$$$
      1. Ja, Ritalin, genau. Oder eine der anderen Wunderdrogen, nach deren Konsum man plötzlich besser Pokern kann. Konzentration ungleich Skill ungleich Edge.

      2. Ganz ehrlich, wenn dein Posting wirklich so gemeint ist, dann bist du doof. Kannst ja mal für zwei Pfenning nachdenken, was du in ein paar Jahren als Gleichung aufstellen darfst.. Gesundheit = all deine Dollars + 1. Aber wayne, bist spätestens dann wieder gesetzlich versichert und kannst den Rest der Leute für deine Beschränktheit zahlen lassen, nh :) .
      Es war auf jeden Fall überspitzt dargestellt mit den $$...
      Und ich nehme eh keine Drogen bis auf Alk! (Also da hätte ich eh zuviel schiss vor :P )
      Aber wenn ich mir die Turniere auf Stars anschaue, die 10 Std. ++ laufen, dann frage ich mich echt wie man es anders schaffen sollte!
      Ich frage mich auch, wie es Boku schafft bzw. einige andere krasse Multitabler.
      In MTTs geht mir meist nach 2-3 Stunden die konzentration flöten und dann verdonke ich meinen stack!
    • theholyotter
      theholyotter
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 1.880
      ne größere menge Coffein ist da um einiges ungefährlicher!
    • 1
    • 2