Bund? Zivi? KatS? Was ein Mann tun muss oder sollte

    • XevilAliveX
      XevilAliveX
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 741
      Kurz zu meiner Lage:
      Bin zur Zeit etwas frustriert weil mich meine nette Musterungsärztin trotz meiner akkuten Knieprobleme nicht ausmustern wollte...
      "Vielleicht wird Knie besser....vielleicht nicht" bin also zur Zeit T4 und muss dann im Januar nochmals hin ;(

      Da stellt sich doch die Frage:

      1) Was tun? - wenn ich T 1;2 werde.........................................
      A) Zivi: enspanntes 3/4 Jahr absolvieren
      und mir danach vom doppelten Abiturjahrgang (Bayern)
      meinen Studiumsplatz wegschnappen lassen

      B) KatS: 6 Jahre für den Katastrophenschutz verpflichten
      (WÜRDE MICH SEHR INTERESSIEREN
      "WIE OFT?" UND "WAS?" man da macht)

      C) Bund: sollte ich zum Bund gehen dann studier ich dort auch...
      ...gibt's hier jemanden der's gemacht hat?

      2) Sollte ich mich jetzt für ein Duales Studium bewerben
      (es heißt ja meistens: "Bewerber, die
      den Wehrdienst bereits abgeleistet haben")?
      - aber ich hänge ja zur Zeit etwas in der Luft mit T4

      Helfe mir aus meiner Presentlife-Crisis :D und du bist ein guter Mensch!!
  • 18 Antworten
    • Cid84
      Cid84
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 913
      Warum solltest du hoch gestuft werden, wenn die Probleme akkut sind?
    • Bluejanis
      Bluejanis
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 2.991
      zu C muesstest du dich aber 12 Jahre verpflichten, wenn du das vorhast solltest du das aber direkt machen, bevor du wehrdienst anfaengt. Ist einfach leichter fuer dich dann
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Bluejanis
      zu C muesstest du dich aber 12 Jahre verpflichten, wenn du das vorhast solltest du das aber direkt machen, bevor du wehrdienst anfaengt. Ist einfach leichter fuer dich dann
      + Auslandseinsatz
    • csianer
      csianer
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 222
      moin,

      zu b)

      ich kann hier nur über die feuerwehr sprechen, aber hier ist es so, dass du an mindestens 50% der übungen teilnehmen musst und auch eine entsprechende quote bei den einsetzen erreichen musst. sonst kann es passieren, dass probleme bekommen wirst (anhörungen/.../rausschmiss)

      wenn du es aber geschickt anstellst, z.b. dich in deiner heimatstadt verpflichten lässt, aber in einiger entfernung studierst, kann es sein, dass du freigestellt wirst. also offiziell verpflichtet bist, aber deine qouaten nicht erfüllen musst.

      mfg csianer
    • edik89
      edik89
      Black
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 3.367
      bei mir warens die depressionen :(

      die haben mich dann zum psychater geschickt...

      hab dem dann was vom pferd erzählt...

      und ende
    • XevilAliveX
      XevilAliveX
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 741
      Original von Cid84
      Warum solltest du hoch gestuft werden, wenn die Probleme akkut sind?
      hab mir halt das Kreuzband angerissen...
      ...und Zur Musterung kam der alte Schmerz wieder hoch ;D

      Original von edik89
      bei mir warens die depressionen :(

      die haben mich dann zum psychater geschickt...

      hab dem dann was vom pferd erzählt...

      und ende
      Ich hab schon von solchen Sachen gelesen, kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, dass die so dumm sind (hoffe mal die Dpressionen warn nicht echt).
      Bin zwar ein relativ guter Schauspieler ;) , aber würden so Sachen wie allergische Reaktionen oder 3 Kannen Kaffee zum Frühstück nicht auch vielleicht ziehen?





      PS: Ja C) ist raus aus dem Rennen
      Zwar toll, dass sie dein Studium bezahlen, aber dafür dann 12Jahre deines Lebens oder alternativ auch dein ganzes Leben dafür zu geben - nee, das ist es nicht wert.
    • StrohhutRuffy
      StrohhutRuffy
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 228
      ich kenn leute die sind nach 3 monaten zivi noch "mit depresionen" rausgekommen... so psychische krankheiten sind nun mal ein problem, das viel ärger bereiten kann und deshalb lehnt der bund und das bundesamt für zivi da ziemlich schnell die leute ab...
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      haha der Zivi in meiner Dienststelle der nach 3 Monaten plötzlich vor 1. und 2. Klässlern bei der Hausaufgabenbetreuung plötzlich nen Stuhl gegen die Wand wirft :heart:

      Schneller ist noch nie jemand wegen psychischen Problemen aus dem Zivi geflogen glaub ich :D
    • tucks42
      tucks42
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 253
      zu B: Hab ich hier beim DRK gemacht. Musste inkl. Dienstabende, SanDienste (Rockkonzert, Reitveranstaltungen, Motorsport, sonstiges), Ausbildung, Übungen und Einsätze mindenstens 200 Stunden im Jahr machen. Mir hats soviel Spaß gemacht, dass ich imemrnoch dabei bin obwohl die Verpflichtung längst durch ist.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von edik89
      bei mir warens die depressionen :(

      die haben mich dann zum psychater geschickt...

      hab dem dann was vom pferd erzählt...

      und ende
      #2
      :(
    • flobob
      flobob
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      Bin selber auch im DRK und habe hier etwas was dir vllt etwas helfen kann , da die Regelungen je nach Ortsverein , Kreisverband oder Landesverband varrieren können.
      Merkblatt für die Verpfl. im KatS.

      Bei weiteren Fragen zu B frag einfach direkter dann kann ich dir was dazu sagen!
    • Goldstaub
      Goldstaub
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 66
      HI
      Bin selbst Berufssoldat und kann glaub ich gut mitreden.
      Wenn Du beim Bund studieren willst hatt das vor- aber auch Nachteile.
      Vorteile sind auf alle Fälle die Moneten. Du wirst zum Studium freigestellt und bekommst trotzdem volle Kohle. Nach dem Studium wärst Du Offizier hättest auch ein tolles Gehalt.
      Die Auslandseinsätze sind gar nich so das Problem. Natürlich riskiert man sein Leben. Und die Extrabezahlung für das Risiko wiegt dasselbe nicht auf.
      Als Soldat ist man immer irgenwie unterwegs.
      Ich selbst letzten Monat jede 2te Woche eine weg.

      Tipp: Falls Du was mit Medizin studieren wölltest sag Bescheid bin selbst Sani und der Bund braucht Ärzte. Der Soldatenberuf ist mit sehr viel Überzeugung verbunden er ist kein Beruf sondern so was wie ne Berufung.
      Man braucht auch eine Familie die voll dahinter steht.
      Ach so kann sein das die Wehrpflicht auf 6 Monate verkürzt wird nä. Jahr
    • draghkar
      draghkar
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 12.432
      Original von XevilAliveX
      Original von Cid84
      Warum solltest du hoch gestuft werden, wenn die Probleme akkut sind?
      hab mir halt das Kreuzband angerissen...
      ...und Zur Musterung kam der alte Schmerz wieder hoch ;D

      Original von edik89
      bei mir warens die depressionen :(

      die haben mich dann zum psychater geschickt...

      hab dem dann was vom pferd erzählt...

      und ende
      Ich hab schon von solchen Sachen gelesen, kann mir aber trotzdem nicht vorstellen, dass die so dumm sind (hoffe mal die Dpressionen warn nicht echt).
      Bin zwar ein relativ guter Schauspieler ;) , aber würden so Sachen wie allergische Reaktionen oder 3 Kannen Kaffee zum Frühstück nicht auch vielleicht ziehen?

      doch, die sind so dumm. hab das gleiche gemacht..
      und nein, 3 kannen kaffee reichen nicht, das hab ich auch gemacht :D (bei der 1. musterung)






      PS: Ja C) ist raus aus dem Rennen
      Zwar toll, dass sie dein Studium bezahlen, aber dafür dann 12Jahre deines Lebens oder alternativ auch dein ganzes Leben dafür zu geben - nee, das ist es nicht wert.
    • flobob
      flobob
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 908
      12 Jahre ist eine verdammt lange Zeit und ohne den unbedingten Willen Soldat zu werden würd ich den Schritt glaub ich nicht wagen!
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Ich hab C) gemacht - also Offizierslaufbahn mit Studium für 12 Jahre - aber nach 6 Jahren raus, da kaputte Knie und über Berufsförderungsdienst zivil an ner Privat Uni zu Ende studiert (wobei die Abfolge heute anders ist).

      Bundstudium ist schon sehr geil - 20-25 Mann Hörsaal / Arbeitsgruppen, volle Bezüge, Campusuni, Vorlesungsfreiheit, zivile Kleidung - alles in München oder Hamburg. War eine sehr geile Zeit!

      Man studiert aber in Trimester, also gleicher Stoff wie Semester in halber Zeit.

      Ach ja, und Offizier ist natürlich eine anerkannte Berufsausbildung, ganz nebenbei - für Führungspositionen in der zivilen Wirtschauf im Lebenslauf gerne gesehen. Man bekommt nämlich sonst nirgendswo eine Berufsausbildung als Führungsperson - und die Menschenführung beim Bund ist sehr modern.
    • Eckoseven
      Eckoseven
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2009 Beiträge: 639
      Ich persönlich kann dir nur die 6 Jahre Kat.schutz empfehlen.

      Habe ich auch so gemacht.

      Du musst wie oben schon beschrieben min 50% Anwesenheit haben. Obendrauf lernst du neue Leute/Freunde kennen. Es macht verhältnissmäßig auch noch Spaß. Und Einsätze sind ehe der Bringer :) Aber sind natürlich Verpflichtungen denen du dich fügen musst.

      Ich bin jetzt seit 5 Jahren Verpflichtet und habe bisher eine richtige Kat.schutz übung mitgemacht. Vor meiner Zeit wurden die jedes Jahr 1x gemacht oder sogar jedes Quartal. Die Zeiten sind vorbei.

      Wie gesagt bin ich jetzt in meinem letzten Jahr und habe es bis heute nicht bereut. Der Bund bzw der Zivi hätte mir nen dickes Loch in meine Zukunft und vorallem meinen Geldbeutel gerissen!

      Hätte ich dieses eine Jahr anders verbracht, hätte ich jetzt nicht meinen Arbeitsplatz und auch nicht meine abgeschlossene Weiterbildung.
    • prx
      prx
      Global
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 665
      hast du diesen sommer abi gemacht?

      wenn ja hättest dich mal gleich bewerben sollen, zulassungen gelten auch im nächsten jahr noch, wenn man seinen dienst ableisten muss....

      ansontsen mach dir ne entspannte zeit als zivi ...

      geh nur mit überzeugung zum bund und wenn für dich nicht mal klar steht, dass du wehrdienst leisten willst, dann vergiss das mit dem verpflichten bitte gleich... den glücklich wirste damit nicht ohne es wirklich zu wollen...
    • prx
      prx
      Global
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 665
      Original von torytrae
      Ich hab C) gemacht - also Offizierslaufbahn mit Studium für 12 Jahre - aber nach 6 Jahren raus, da kaputte Knie und über Berufsförderungsdienst zivil an ner Privat Uni zu Ende studiert (wobei die Abfolge heute anders ist).

      Bundstudium ist schon sehr geil - 20-25 Mann Hörsaal / Arbeitsgruppen, volle Bezüge, Campusuni, Vorlesungsfreiheit, zivile Kleidung - alles in München oder Hamburg. War eine sehr geile Zeit!

      Man studiert aber in Trimester, also gleicher Stoff wie Semester in halber Zeit.

      Ach ja, und Offizier ist natürlich eine anerkannte Berufsausbildung, ganz nebenbei - für Führungspositionen in der zivilen Wirtschauf im Lebenslauf gerne gesehen. Man bekommt nämlich sonst nirgendswo eine Berufsausbildung als Führungsperson - und die Menschenführung beim Bund ist sehr modern.
      sorry das ist leider schon lange nicht mehr so, niemand möchte heutzutage einen anfang 30 jährigen einstellen, dessen studium schon jahre zurück lag...

      desweiteren lernt mitlerweile jeder bwler mehr über personal und unternehmensführung, als ein offz