Wohnungsgenossenschaft oder Kaution zahlen?

    • spanishpoker
      spanishpoker
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 1.657
      Hallo,

      ich sitze sozusagen in einer Zwickmühle.
      Ich möchte gerne in 3-4 Monaten ne WG mit nem Kumpel von mir gründen und weiss nicht recht was ich tun soll. Momentan habe ich nicht viel Geld übrig. [~$500 BR, ~500€ in cash - was aber bis februar/märz ca. 2k werden sollten + ggf. weiter ausgebaute Poker BR]

      Nun stellt sich die Frage :
      -Sollen wir uns eine normale Mietwohnung und dort ggf 2,5 - 3 Monatsmieten Kaution zahlen

      oder

      -Sollen wir einer Wohnungsgenossenschaft beitreten. In Hamburg gibt es ja einige (Altoba, Kaifu-Nordland, Schiffszimmer, 1904) und dort Anteile kaufen?
      Wie geht man da genau vor? Sollte man jetzt schon die Anteile kaufen oder kann man sich erstmal unverbindlich auf eine Warteliste setzen mit gewissen Bedingungen [1,5 - 2,5 Zimmer Wohnung - bis ~600€ warm (gerne auch billiger) in Hamburg ] oder kann man sich wenn man Bedarf hat (also in 3-4 Monaten) dort melden und fragen ob da was frei ist?


      Finanzielles :

      Kumpel hätte monatlich ca. 800€ zur Verfügung, ich ca 600-700€ [+ggf. Poker-BR auscashungen]

      Hat wer vllt Erfahrungen mit Wohnungsgenossenschaften gemacht?

      Der Service soll da ja Top sein, und man zahlt ja dann Lifetime keine Kaution mehr, und die Wohnbedingungen sind dann auch Top!

      Kann mir vllt jemand erklären wie das genau abläuft der vllt schon einiger Zeit in einer Wohnungsgenossenschaft ist und/oder auch in einer ähnlichen Situation wie wir ist/war ?


      Mit freundlichen Grüssen,

      Daniel


      €: Nur ernstgemeinte Antworten bitte.
  • 8 Antworten
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      nimmt sich alles nicht viel. wir haben zu zwit 475€ kaltmiete in ner Genossenschaftswohnung und haben damals Anteile im Wert von 1500€ gekauft (ca 3monatsmieten).
      Einziger Nachteil kann sein, das du bei Auszug aus einer Genossenschaftswohnung, dem Geld für die Anteile etwas länger hinterher läufst.
      Aber zahlen musst du in beiden Fällen, also ziemlich wurscht.
    • spanishpoker
      spanishpoker
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 1.657
      das ist klar dass es sich für die 1te Wohnung nichts nimmt... nur im weiteren Verlauf lohnt sich ne Genossenschaft afaik umso mehr..

      Mich interessiert halt das Prozedere.. habt ihr erst Interesse gemeldet als ihr die Wohnung gebraucht habt, oder schon nen paar Monate vorher?

      MfG
    • Buddheaven
      Buddheaven
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2008 Beiträge: 767
      Das Geld für eine Kaution wird auf ein Kautionssparbuch angelegt, wo der Vermieter drauf zugriff hat. Wenn alles ok ist bekommst du es wieder. In der Zeit wird das Geld verzinst

      zu der anderen Sache kann ich dir leider nichts sagen.
    • lx1982
      lx1982
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 3.109
      ich bin auch in einer Wohnungsgenossenschaft, allerdings wurden mir dir Anteile erlassen, da ich Student bin, das muss ich halt jedes Semester mit ner aktuellen Imma-Bescheinigg. nachweisen!

      k.A. ob du oder dein Kumpel vielleicht nich auch Studis seid...

      aso und bei mir ging das mit der Wohnung recht schnell innerhalb von 3 Wochen war ich da drin!
    • spanishpoker
      spanishpoker
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 1.657
      Dir werden Anteile erlassen wenn man Student ist? w00t?

      Ist das bei jeder Genossenschaft so? Wie heisst deine?

      €: und wo ist der haken? nach dem Studium zahlen? Höhere Miete? Ratenzahlung?
    • lx1982
      lx1982
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 3.109
      1. Nach Beendigung des Studiums sind die Anteile natürlich zu erwerben!
      aber: Kumpel von mir macht seinen Doktor, ist also Promotionsstudent, und brauch selbst jetzt die Anteile nicht zu kaufen!

      2. Ist nich in HH sondern Frohe Zukunft in HAL, vielleicht gibbet a sowas auch bei euch, sonst würd ich einfach mal nachfragen bei der Genossenschaft!

      p.s. 1 Anteil musst ich doch kaufen, waren aber nur 150€ (statt 1500€)

      :D ..jaja und da sagt mal noch einer im Osten ist alles schlechter!
    • spanishpoker
      spanishpoker
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 1.657
      hmm okay,.. morgen mal alle genossenschaft abarbeiten die ich kenne und nachfragen :P

      danke dir!

      Ich suche dennoch nach Erfahrungsberichten und "Anleitungen" !

      Danke!
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      genossenschaft ist okay
      musst halt gucken ob du da so kurzfristig ne wohnung bekommst.
      in meiner müßtest du für ne größere wohnung 10-20 jahre warten.

      also erstmal nachfragen ob die überhaupt freistand in deiner größe haben