Making the final table, von Erik Lindgren

  • 2 Antworten
    • iteki
      iteki
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 356
      Habs durchgelesen und find es interessant. Da standen einiges neues drin, was ich so noch nicht gewusst habe. Sind ein paar Beispielhände drin, aber nicht so viele wie zum Beispiel bei Harrington. Gerade da er ja eher einen looseren Stil spielt, findet man dort auch einige gute Hinweise für eine eher loosere Spielweise. Das Thema ist was man braucht um ein World Poker Tour Turnier zu gewinnen. Es gibt verschiedene Kapital, angefangen von Satellites bis zu Final Table und Heads Up Play. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Original von iteki Habs durchgelesen und find es interessant. Da standen einiges neues drin, was ich so noch nicht gewusst habe. Sind ein paar Beispielhände drin, aber nicht so viele wie zum Beispiel bei Harrington. Gerade da er ja eher einen looseren Stil spielt, findet man dort auch einige gute Hinweise für eine eher loosere Spielweise. Das Thema ist was man braucht um ein World Poker Tour Turnier zu gewinnen. Es gibt verschiedene Kapital, angefangen von Satellites bis zu Final Table und Heads Up Play. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
      danke dir!!! =) , nach so einem buch hab ich nämlich gesucht, dass auch etwas aufschluss über lag player gibt, da die anderen bücher eher ja den TAG stil beschreiben dann packs ichs mal freudig auf meine einkaufsliste!