Radio hören während einer Session

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Hi!

      Das Thema mag ev. vielen etwas lächerlich erscheinen, jedoch beschäftigt es mich trotzdem.

      Es ist so, dass ich früher eigentlich immer nebenbei beim Spielen Radio gehört habe und dies dann seit ca. 3 Monaten unterlassen habe, weil ich Angst hatte, dass es mich ablenken könnte - zumind. marginal.

      Heute hab ich es mal wieder seit Langem laufen lassen und musss sagen, dass es dich sehr angeneehm angefühlt hat.
      Ich denke, dass man dadurch ev. sogar im Schnitt pro Monat noch ein bisschen mehr sample rausquetschn kann, weil irgendwie bei mir die Ausdauer im Hinblick auf die Länge der sessions beim Radiohören steigt (zumind. subjektiv wahrgenommen).

      Der Nachteil ist, dass es ev. ein wenig ablenken könnte?
      Genau hier bin ich mir nicht sicher:
      Bewusst nehm nich nun nicht all zu große Ablenkungen wahr.

      Was meint ihr zu diesem Thema?
  • 9 Antworten
    • Odin86
      Odin86
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.252
      Ich habe auch manchmal ein bisschen Radio/Musik nebenbei laufen, merke aber, wenn ich wirklich eine schwierige Entscheidung zu treffen habe, dass es mich schon ein bissl ablenkt. Von daher verzichte ich meistens daruf.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Persönlich finde ich es immer sehr wichtig, für eine gute Atmosphäre beim pokern zu sorgen. Ich kann z.B. nicht gut mit dem Wissen pokern, dass "gleich gegessen wird" oder ich am selben Tag noch eine wichtige Aufgabe zu erledigen habe, die Vorrang vor dem pokern haben sollte. Das stresst mich und lässt mich unüberlegt handeln.

      Zu einer guten Atmosphäre gehört natürlich auch die Stimmung. Wenn Du Dich besser fühlst, wenn Du beim pokern Musik hörst, finde ich das absolut legitim. Ob das +EV oder -EV ist, lässt sich vermutlich nur schwierig messen, aber darum geht es vielleicht auch nur bedingt. Solange Du nicht das Gefühl hast, dass sich Musik massiv negativ auf Deine Winrate niederschlägt, würde ich so verfahren, wie Du Dich am wohlsten fühlst. Vielleicht denkst Du mal an die vielen Spieler bei den Liveturnieren, die auch sehr oft ihre Kopfhörer auf haben. Soooo negativ scheint sich das nicht auf das Spiel auszuwirken.
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Ich kann mittlerweile gar nicht mehr ohne Musik spielen, da mich diese in gewisser Weise "anpeitscht" und mir halt ein gutes Gefühl gibt.
      Ohne Musik kommt mir Poker als Beschäftigung ziemlich trocken vor und ich werd auch schnell gelangweilt.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Vielen Dank schon mal für eure Antworten =)

      Ich denke eigentlich auch, dass es bzgl. schwierigen Entscheidungen wohl nicht so viel macht, da ich mich ja nicht auf die Musik konzentriere, sondern sie im radio wirklich nur nebenbei laufen lasse.

      Ansonsten finde ich das was michimanni und keevo für mich zutreffend:

      1.) es erzeugt irgendwie für mich eine angenehmere, fröhlichere Atmosphäre - mit fröhlich meine ich, dass man sich nicht einfach so isoliert beim Grinden fühlt, was mir denk ich gut tut.
      2.) aus 1.) folgt nun was Keevo gesagt hat : es "peitscht" mich an -> Sessions werden oft länger -> größere Sample/monat -> mehr $^^

      Ich denk ich mach mit Radio weiter und gönne es mir.
      Ich würde mich nat. über weitere Meinungen über dieses Thema freuen,
      Lg,
      IronPumper =)
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      ich hab immer irgendwas laufen nebenbei. musik, radio, hörbuch. bei mir ist es aber nicht so das mich das vom pokern ablenkt sondern eher andersrum. wenns mal wieder action an tables gibt oder ne große hand gespielt wird hab ich danach immer nen akustischen filmriss. so kommt es auch, dass ich gewisse stellen von hörbüchern beereits 6-7 mal gehört habe ohne mitzubekommen was da passiert ist. was ich damit sagen will. wenn action iss blendet mein hirn den kram aus und konzentriert sich und wenn grad keine zu spielende hand ist, ist mir nicht langweilig weil ich ja akustischen input habe.

      radio ist also +ev
    • Hamari
      Hamari
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2008 Beiträge: 657
      Ist doch eh sehr unterschiedlich ob einen so etwas ablenkt oder nicht. Nur weil ganz oft irgendwo steht, dass man nix nebenbei laufen lassen soll was einen Ablenken könnte, heißt das doch nicht automatisch, dass das für jeden in jeder Weise richtig ist.
      Ich hab schon früher als Kind bei den Hausaufgaben Radio angehabt. Und in einem Negreanu-Block hab ich mal gelesen, dass er nebenbei Sportfernsehen guckt. Oder sogar in der Küche beim Kochen pokert.
      Es ist wahrscheinlich wie mit dem multitablen. Manche können 50, manche 5 und manche eben nur 1.

      Tu was DIR gefällt, womit DU dich wohlfühlst!
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      hab jetzt das nebenbei laufen: http://www.live365.com/stations/kailef

      nette rock/metall musik. und wenn dann mal eine schwere entscheidung ansteht einfach am laptop schnell auf mute oder zumindest leiser drehen und nachdenken was zu tun ist. danach wieder auf normale lautstärke.

      hilft mir nicht zu tilten und auch mal längere sessions zu spielen.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Also ich hab beim zocken immer radio an, sonst ist es mir einfach zu still in meiner bude. Man muss es ja nicht so laut stellen, aber ich hab schon gerne nen bissl was im hintergrund. :)
    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.030
      Original von keevo
      Ich kann mittlerweile gar nicht mehr ohne Musik spielen, da mich diese in gewisser Weise "anpeitscht" und mir halt ein gutes Gefühl gibt.
      Ohne Musik kommt mir Poker als Beschäftigung ziemlich trocken vor und ich werd auch schnell gelangweilt.
      #2

      Ich pass die musikalische Untermalung auch immer meinem Befinden an.
      Meist starte ich mit chilligen Lounge/Ambient Klaengen...wenns scheisse laeuft, gern man SoaD oder Killswitch Enganged...
      Wenns gut laeuft was elektronisches... je nach dem...

      Immo ist mir nach SoaD -.-