seid ihr ehrenamtlich tätig?

    • saibot25
      saibot25
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 157
      Hallo zusammen!

      Ich überlege mir seit längerem in irgend einer Art und Weise ehrenamtlich tätig zu sein und nicht nur ab und zu ein wenig Geld zu spenden. Im Internet habe ich mich auch schon ein wenig informiert, aber aufgrund der Vielzahl von sozialen Einrichtungen und ich auch noch nicht weiß in welche Richtung das gehen soll, bin ich ein wenig überfragt. Hat jemand schon Erfahrung gemacht mit http://www.tatendrang.de (München)? Laut Hompage beraten die Freiwillige um für alle Seiten das beste herauszuholen. Kurz zur mir, ich wohne in München, bin knappe 30 Jahre alt und Vollzeit berufstätig, kann also nur in den Abendstunden bzw. Wochenende.

      Meine Frage an euch ist jetzt, seit ihr ehrenamtlich tätig, wenn ja in welchem Bereich? Hat jemand interessante bzw. unterstützungswürdige Projekte in München?

      vielen Dank
  • 19 Antworten
    • Adrenalin
      Adrenalin
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 2.496
      bevor wieder tausend "seitseid-Flamer" kommen, würde ich schnell die Überschrift ändern.. ;)
    • Tarkon72
      Tarkon72
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 14.675
      Hallo saibot25

      ich war mehr als 20 Jahre im Bereich ehrenamtlich tätig. Zu guter Letzt war ich Vizepräsident eines Verein mit mehr als 600 Mitgliedern. Allerdings beschränken sich meine Erfahrungen nur auf Berlin.

      Ich war immer der Meinung, wenn man der Meinung ist, dass etwas nicht gut gemacht wird, sollte man nicht nur kritisieren, sondern versuchen es besser zu machen. Oft findet man dann erst raus, wie viel Arbeit und Herzblut von den ehrenamtlichen Helfern investiert wird.

      Man selbst lernt viele nette neue Menschen kennen und erweitert seinen Horizont.

      Ich wünsche Dir viel Spass und freue mich auf einen Erfahrungsbericht von Dir.

      Tarkon72

      PS. Mir fällt gerade auf, dass ich auch als Mod ehrenamtlich Arbeite :s_biggrin:
    • DrummersDk
      DrummersDk
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2009 Beiträge: 235
      Hier eine tolle Sache .

      http://www.helpjamaica.org/

      gruß
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ich bin ehrenamtlich in der aidshilfe meiner stadt tätig, im bereich jugendprävention.
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.447
      Seit ich 16 bin (bin jetzt 19), bin ich jedes Jahr Betreuer auf nem Zeltlager vom Sportverein hier im Dorf. Ansonsten bin ich noch im Jugend-Vereins-Ausschuss.

      Macht halt beides sehr viel Spaß. Kann dir nur empfehlen auch was zu machen,
      woran du Spaß hast.
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      war im gemeinderat und jugendtrainer im sportverein.
      momentan mache ich nix, kinder/jugendtraining werde ich wohl aber wieder machen.
      viele von uns haben sehr viel glück im leben, wir sind in eine (alles in allem) privilegierte und tolle gesellschaft geboren, da kann man ruhig was zurück geben. finde dein ansinnen gut, go for it!
    • puma89111
      puma89111
      Global
      Dabei seit: 01.10.2007 Beiträge: 2.745
      Wennde was gutes tun willst, ermögliche Obdachlosen ein schönes Weihnachten...
    • Pferdediebe
      Pferdediebe
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2006 Beiträge: 55
      Gebe in einem kleinen, ehrenamtlichen Kreis von Engagierten (so ne Art Nachbarschafts-/ Stadtteilhilfe) unentgeldlich Nachhilfe, Motivations- und Konzentrationskurse für Schüler. (Z.Z. muss ich wegen anderer Projekte aber leider aussetzen.)

      Fast nur Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund oder sozial schwierigen Verhältnissen.

      Kinder können so lernhungrig sein, wenn sie sich ernst genommen fühlen und nicht unter Druck ein Soll erfüllen müssen.
      Die Begeisterung für Neues zu wecken (oder Fehler/Versäumnisse des deutschen Schulsystems zumindest in Einzelfällen ausgleichen zu können) ist der größte Lohn, bringt viel persönliche Erfahrung und macht Spaß.

      Zu den Schülern nach Hause gehe ich jedoch nicht, das könnte ich mir nicht vorstellen.
    • CashBoomBang
      CashBoomBang
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 3.436
      Ich habe nach dem Abi ein freiwilliges soziales Jahr gemacht und während des Studiums war ich Betreuerin bei diversen Kofirmanten Freizeiten und habe ehrenamtlich die Teens in rhytmischer Sportgymnastik trainiert.
      Jetzt fehlt mir leider die Zeit dazu...würde aber gerne was machen. Jedoch ist hier in Gibraltar mir bis jetzt noch nichts passendes über den Weg gelaufen...
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Jop bin ich.

      Hauptsächlich im Bereich NL 10/25 SH :P
    • KillerPole
      KillerPole
      Gold
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.046
      Ich war 2 Jahre lang Lektor in der Kirche und durfte immer während der Messe aus der Bibel lesen. Irgendwann kam dann die Pubertät und dann war nix mehr mit Kirche --> Saufen und Weiber waren nun meine neuen Prioritäten :f_biggrin:
      jetzt bin ich nur noch ehrenamtlich in den FL-Handbewertungsforen tätig ^^
    • Hanseman
      Hanseman
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 3.892
      Original von castaway
      Jop bin ich.

      Hauptsächlich im Bereich NL 10/25 SH :P
      Too Obv. Leider warst du schneller^^
    • jojo1983
      jojo1983
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 2.299
      hier stand mist
    • jojo1983
      jojo1983
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 2.299
      Original von saibot25
      bin knappe 30 Jahre alt und Vollzeit berufstätig, kann also nur in den Abendstunden bzw. Wochenende.



      da ist das Technische Hilfswerk eventuell das Richtige für dich.dort gibts Jugendgruppen und verschiedene Züge in denen man mitwirken kann.erkundige dich mal.mfg
    • tucks42
      tucks42
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 253
      ich bin ehrenamtlich beim DRK im Katastrophenschutz/Sanitätsdienst und zumindest für mich sagen: Es lohnt sich.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Ich habe ca. 2 Jahre nach dem Zivi beim RK weitergedient - pure Zeitverschwendung...
    • Chrizlle88
      Chrizlle88
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2008 Beiträge: 370
      Ich angagiere mich auch Ehrenamtlich in folgenden Bereichen :

      -fahre im Sommer 2 Wochen ins Kinderzeltlager und arbeite dort in der Küche
      -ich fahre im März auf eine Kirchenskifreizeit und gebe dort Snowboardunterricht
      -ich trainiere eine Fußballmanschaft mit kleinen Youngstern
      -und ich habe eine Jugendgruppe in der Gemeinde die ich vorm Fernseher weghalte wie ich immer sage ^^ (später vllt mal vom Pokerteufel ;) )

      Bin ebenfalls voll Berufstätig habe aber aufgrund meiner Arbeitszeiten ab 16 Uhr immer Zeit von daher geht das ganz gut !

      Kann es jedem nur wärmstens Empfehlen , ich habe auch meinen Zivildienst im sozialen Bereich gemacht (IST : Individuelle Schwerstbehinderten Betreung) . Das ganze macht sich 1. super im Lebenslauf , 2. gibt es einem ein Super Gefühl , und 3. Lernt man zu schätzen was man im Leben hat.
    • saibot25
      saibot25
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 157
      Original von Chrizlle88
      Ich angagiere mich auch Ehrenamtlich in folgenden Bereichen :

      -fahre im Sommer 2 Wochen ins Kinderzeltlager und arbeite dort in der Küche
      -ich fahre im März auf eine Kirchenskifreizeit und gebe dort Snowboardunterricht
      -ich trainiere eine Fußballmanschaft mit kleinen Youngstern
      -und ich habe eine Jugendgruppe in der Gemeinde die ich vorm Fernseher weghalte wie ich immer sage ^^ (später vllt mal vom Pokerteufel ;) )

      Bin ebenfalls voll Berufstätig habe aber aufgrund meiner Arbeitszeiten ab 16 Uhr immer Zeit von daher geht das ganz gut !

      Kann es jedem nur wärmstens Empfehlen , ich habe auch meinen Zivildienst im sozialen Bereich gemacht (IST : Individuelle Schwerstbehinderten Betreung) . Das ganze macht sich 1. super im Lebenslauf , 2. gibt es einem ein Super Gefühl , und 3. Lernt man zu schätzen was man im Leben hat.
      respekt!
    • ThatstheTonyG
      ThatstheTonyG
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 4.206
      Original von puma89111
      Wennde was gutes tun willst, ermögliche Obdachlosen ein schönes Weihnachten...
      Jo, stell ihnen nen Kasten Bier hin.

      @Topic: Finde gut dass Leute sowas machen.Leider oder zum Glück bin ich dafür zu egoistisch.Die Zeit meines Lebens ist mir dafür zu kostbar/schade.