GEZ / Bafög -.-

    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Hi, folgende Situation: Meine Freundin und ich wohnen gemeinsam in einer Wohnung, beide bekommen Bafög.

      Dummerweise haben wir unsere Rundfunkgeräte ordnungsgemäß angemeldet, gleichzeitig auch den Antrag auf Befreiung wegen Bafög und das hat auch gut geklappt.

      Nun ist aber ne Rechnung gekommen für den Zeitraum von Semesterende bis jetzt. Keine Aufforderung nen neuen Antrag zu stellen, gar nix. Finde ich irgendwie ein bissel verarsche, weil man kann ja nich an alles denken.

      Komm ich da irgendwie nochmal raus?
  • 5 Antworten
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.425
      Die Klauseln stehen doch klar auf den Antrag auf Befreiung: der Antrag muss jedes Jahr neu gestellt werden, rückwirkende Befreiung gibts nicht.
      Ich glaube kaum, dass du da wieder raus kommst.
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Befreiung ist immer schlecht, weil diese nur befristet ist und ihr damit auch zugebt ein Gerät zu besitzen.

      Expert Line:
      Rechnung bezahlen und danach alle Geräte abmelden, mit der Begründung, dass ihr eure Rundfunkgeräte alle verkauft habt, weil ihr findet, dass Thomas Gottschalk zuviel Geld verdient. (der letzte Teil ist optional)

      Anschließend werden alle Briefe ignoriert und wenn einer von denen vor der Tür steht, schreibt ihr euch zuerst alle Daten von seinem Ausweis auf (vor der Tür obv.) verneint seine Fragen und schickt ihn weg. Ihr seid nicht verpflichtet ihn reinzulassen und er wird auch nicht mit Durchsuchungsbefehl wieder kommen und die GEZ setzt auch keine Radarwagen zum Aufspüren der Geräte ein. (sowas behaupten die ganz gerne)
      Falls er euch doch anmeldet, obwohl ihr verneint habt, könnt ihr entsprechende rechtliche Schritte einleiten, seine Adresse vom BBV stalken lassen und ihm einen Igel vor die Tür setzen (mit Foto + Tripreport fürs BBV obv.).

      Der GEZ-Scherge wird natürlich nicht in die Wohnung gelassen und wenn er sich trotzdem Zugriff verschaffen möchte, könnt ihr ihn wegen Hausfriedensbruch anzeigen und Körperverletzungen werden nur geringfügig bestraft :rolleyes: .
      Auf jeden Fall solltet ihr in diesem Fall sofort die Bullen anrufen und ihn anzeigen, egal, ob ihr ihn verletzt habt oder nicht. Anschließend solltet ihr allerdings wirklich eure Geräte verschwinden lassen.
      Aber keine Angst, die sind nur selten so dreist. Meistens gehen sie sofort wieder.
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Mein Fernseh und PC steht quasi auf Augenhöhe direkt am Fenster, können die das als Beweis nehmen?
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Original von Bliss86
      Mein Fernseh und PC steht quasi auf Augenhöhe direkt am Fenster, können die das als Beweis nehmen?
      Ich schätze, dass man ein Foto auf dem man das sehen kann als Beweis nehmen könnte. Kannst du das nicht umstellen?
    • Bliss86
      Bliss86
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 5.562
      Ich könnte maximal Rolladen zulassen :D Oder behaupten dass die durch nen Stromschlag kaputt gegangen sind und ich kein Geld für neue hab?