#

  • 6 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Die Heizung ist immer an. (Nur das Gebläse macht man für "Heiz-Sprints" an) Deshalb ist es auch immer "warm" im Zimmer.

      Wenn's draussen richtig kalt ist und das Gebläse längere Zeit an ist, dann wird der Speicher leer und es wird garnicht mehr geheizt -> doof!

      Nachstrom muss von deinem Anbieter natürlich auch günstiger sein, sonst lohnt es garnicht (mit Strom heizen lohnt sowieso schon nicht...).

      Die Luft, die ausgeblasen wird ist sau trocken und damit sehr unangenehm.
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.291
      #
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Kommt halt auch auf die Dämmung des Hauses drauf an ... Ich hatte das jetzt nur zwei mal oder so (da lief das Teil aber auch über Stunden). Kommt also eher nicht vor.


      PS: Wohnung war kaum gedämmt, ich war den ganzen Tag in dem Raum. Zum Glück hab ich jetzt ne "richtige Heizung".
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      Kannst Glück mit haben kannst auch Pech mit haben bei den Kosten, kommt sehr stark auf die Dämmung und den Heizgewohnheiten der Nachbarn an. Die Handhabung ist allerdings in jedem Fall scheiße ;) . Ist die Wohnung zufällig im Süden HHs?
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.291
      #
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Pauschal kann man das wohl nicht sagen. EInige Faktoren spielen da eine Rolle:

      - Lage der Wohnung im Haus. Eine DG Wohnung mit Aussenwänden und schlechter Isolierung muss mehr geheizt werden als eine Erdgeschosswohnung ohne viel "Aussenwand" und sonst auch guter Isolierung.

      - Alter der NSH. Es gibt mittlerweile auch recht gute, neuere Modelle, die durchaus ausreichende Heizleistungen erreichen können. So ein 60er Jahre Asbestquirl ist natürlich scheisse.

      - Strompreis. Gibt es einen Nachttarif? Ohne ist, wie ein Vorposter schon schrieb, Quatsch.


      Ich habe NSH in mehreren Konstellationen kennengelernt:

      - Als einzige Heizart, vernünftig dimensioniert, recht neu, hat die auch 50m^2 im knackigsten Winter (und ich rede hier von BaWü-800-Höhenmeter-Winter) zufriedenstellen warm bekommen.
      - Zusatzheizung im Schlafimmer einer DG Wohnung: Die Heizung war so hoffnungslos unterdimensioniert und überaltert, dass ich die nach einem halben Jahr gar nicht mehr angemacht habe. Schlafzimmer muss ja aber auch nicht immer so warm sein.
      - Einzige Heizungsart in einer 40m^2 Anbau-Wohnung (drei Wände nach aussen+Dach mit schlechter Isolierung), war nach wenigen Montan Auszugsgrund, weil die Wohnung weder warm noch trocken zu bekommen war.


      Allerdings: (!) Der Vermieter muss dafür sorgen, dass du deine Wohnung vernünftig heizen kannst. Es gibt Untergrenzen, wie kalt es sein darf, falls die unterschritten werden (bei korrektem Heizen) gibt'S Mietminderung, oder eben Nachbesserung des Vermieters. Ob du da dann Lust drauf hast, musst du dir gut überlegen...