Feedback zum Strategieartikel: Shorthanded: Preflop Basics (incl. ORC)

  • 16 Antworten
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      Das ORC ist zum Teil viel zu loose vor allem im SB oder vom BU.


      Open raisen vom BU

      J8o
      J7s
      45o
      79o

      Ist das Euer ernst?
      Gerade Anfänger werden in massig schwere Spots kommen und n Menge Geld verblasen.


      Viele Schlimmer finde ich noch die Openraisings aus dem SB die normal ja noch tighter sein sollten, weil wir viel zu oft OOP spielen.
    • kaiSHUi
      kaiSHUi
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 1.303
      hier stand mist - sry :f_o:
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      Das Stichwort hierbei lautet dynamisch - wenn's dir zuviele Hände sind nimm was raus - wenn der Tisch es nicht her gibt - nimm was raus. Genau deswegen soll man ja im idealfall den Artikel lesen & verstehen - und dann mit dem Chart arbeiten...
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Ich finde es etwas fahrlässig, jedem Silberfisch :f_love: so ein Starting Hand Chart an die Hand zu geben.
      Da sagt sich der frisch gebackene Pokerspieler nach seinen ersten 150 Strategypoints: "Geilo, jetzt wird erstmal schön LAG-Style gespielt, weil die Pros das ja auch machen!1!" und fängt preflop utg an zu ballern wie blöde - ohne auch nur die geringste Ahnung/Erfahrung zu haben, wie er sich postflop mit diesen Händen - oftmals oop - verhalten soll.
      Die Darstellung ist sicherlich überspitzt, aber ich denke euch ist klar, worauf ich hinaus will :-)

      Zum anderen finde ich die Anwendbarkeit eines ORC auf SH-Tables höchst fraglich, da die Auswahl meiner Starthände viel zu stark vom Tableflow abhängt.
      Zu dem Thema gibt es doch nicht umsonst dutzende Threads in den Strategieteilen des Forums.

      Die Diskussion um die Forderung nach einem ORC ist also alles andere als neu - warum stellt ps.de jetzt eins zur Verfügung?

      Mir gehts ausdrücklich nicht darum hier rumzumosern, der Artikel hat mich Sicherheit die gewohnte Qualität.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Weil sich die Leute dubiose SHC aus anderen Forenteilen/Foren besorgt haben. Da dachten wir uns, dass ein Artikel + SHC vielleicht etwas konstruktiver wären, als wenn man die Spieler mit irgendwelchen Charts loslässt.
    • BladeRunn3r
      BladeRunn3r
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2008 Beiträge: 61
      wow.. ein orc für shorthanded... :D

      hätte ich mir nicht gedacht, wie schnell sich manche Meinung/Einstellung zum Thema "SHC/ORC für SH" mancher ps.de coaches/moderatoren ändern kann...

      von suboptimal/unmöglich/kontraproduktiv
      => zum chart dass sogar auf eine a4-seite passt... ?(
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      Lies den Artikel - wir sind weiterhin der Meinung das es suboptimal ist. Wir haben aber wie Ghostmaster ansprach die Wahl:

      a) User benutzen IRGENDWELCHE Charts aus den weiten des Internets

      b) Die User benutzen ein Chart das wir selbst entworfen und mit einem Artikel versehen haben

      am liebsten wäre uns

      c) Die User benutzen kein Chart

      Das stand nur nicht zur Auswahl, wählen können wir a) oder b). Und da ist unserer Meinung nach eben b) das kleinere Übel
    • m0ench
      m0ench
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 276
      Hi Hasenbraten,
      hab mir jetzt mal deine Videoreihe reingezogen finde es sehr gut nur manchmal laberst du zu dolle um den heißen Brei rum... kurz und knackig und beim sprechen mit den Pausen variieren.
      Und am Ende des Video sagen ihr habts geschafft ist ja voll fürn Arsch sowas wie "Nun habt ihr das Wissen vom 5 Teil C-NL50 nutzt es"
      Kommt denk ich besser... bis dahin rein haun ...

      MfG
    • AceOnRiver
      AceOnRiver
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 608
      Ich kann den teil zu gründe für und gegen das Flatten von 3bets IP (also wir raisen utg und der blind 3bettet) nicht nachvollziehen es wäre schön wenn mir da jemand helfen kann

      1.Dein Gegner gibt dir nicht viel Credit.-->macht sinn, er geht dann auch mit JJ gegen unsere utg 4bet broke)

      2.Dein Gegner blufft allgemein sehr viel postflop.
      Wenn ich meine starke hand aus utg slowplaye dann ist das doch gut für mich ? immerhin spiel ich ja slow um mehr aktion zu bekommen weil ich denk er folded alles ausser AA&KK wenn ich hier 4bette

      3Dein Gegner ist sehr showdownbound.
      Ok wieso ist das jetzt schlecht ? Meinst du damit wie bei 1 er haut preflop nix weg ?Ansonsten ist es doch schön wenn er hier einen teil vom flop trifft und dann nicht mehr davon wegkommt

      Dein Gegner 3-bettet wenig und hat deswegen eine sehr starke Range.
      Gerade deswegen würd ich es nicht pushen, wenn ich jetzt aus utg ankomme und 4bette haut er JJ & TT weg vieleicht auch QQ & AK,
      Wenn ich aber flatte dann bekomm ich seine CBET und wenn er hittet oder overpair hat geht er auch gegen mich broke. Die chance von nem set ausgesuckt zu werden ist nicht höher als wenn er lose 3bettet und mich da zwar mit jedem set aussuckt aber abgesehen von der cbet kein value mehr reinschiebt wenn er nix hittet.
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      ist dir klar das der letzte abschnitt sich FÜR den call mit einer marginalen Hand ausspricht?

      ich habe das gefühl du argumentierst in richtung "call mit starker hand > 4bet" was der artikel im abschnitt über dem von dir angesprochenen im übrigen auch sagt
    • hr3
      hr3
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 98
      #8 KingofQueens08, 07.07.08 11:53
      das chart verstehe ich an einigen stellen noch nicht:

      1.
      warum ist bei dem chart "Aktionen gegen 1 Raiser (und 1 Caller)" bei den Paaren in der letzten Spalte ( also beim SB ) nach 1 raiser und 1 caller kein Eintrag?? In den anderen Spalte steht da jeweils 99, wie ist das in dem fall? Kann man da zurückgehen, da man ja schon 0,5 SB eingezahlt hat? Bzw. was gehört in dieses Fach?

      2.
      gleiches Chart:
      warum ist in der 2. spalte ( also Position des Raisers: MP2 und man selbst ist im SB ) bei offsuited cards kein Eintrag? Muss da auch AJo rein, wurde das einfach vergessen? In den anderen Spalten wurde es ja auch immer 2 mal reingschrieben.

      3.
      gleiches Chart:
      für Raiser aus MP3:
      warum ist hier bei offsuited Kings ein "-" wenn man im SB sitzt? Wenn man nicht im Blind ist, kann man KQ 3-betten. Gut, man hat hier nen Positionsnachteil, aber dafür eben wieder ne halbe SB eingezahlt. Wiegt der Positionsnachteil hier so schwer, dass man hier gar keine Kings 3-betten kann?
      Gleiches gilt jeweils für suited Kings nach Raiser aus MP2 und für suited Queens nach einem CO-Raiser. Man sitzt jeweils im SB und da ist kein Eintrag.

      4.
      gleiches Chart:
      Warum wird nur bei den Pairs zwischen 1 Raiser + 1 Caller und nur einem Openraiser unterschieden und bei den suited und offsuited cards nicht? Da ist jeweils nur 1 Eintrag, heißt das, dass es einfach egal ist, ob einer bereits eingestiegen ist oder nicht?

      5.
      zum Chart "Aktionen gegen 1 Raise und mindetens 1 Call":
      Da stehen beim CO und BU nicht mal mehr KJs drin. Aber das liegt wohl einfach daran, dass man diese ab diesen Positionen ja schon 3-betten kann und sie deswegen nicht mehr da reinschreiben muss oder?!
      Allerdings: was gilt, wenn es einen raiser und 2 caller gab? Dann kann man ja wohl eher nicht 3-betten, zumindest greift das andere Chart ja dann nicht. Da fehlen dann Einträge, denn ich kann ja bestimmt sowas wie KJs oder KTs callen nach 1 raiser und 2 callern, warum steht das nicht drin? In der untersten Zeile der letzten Spalte dieses Charts fehlt auch der Eintrag, da man JTs ja nicht 3-betten kann gegen ein BU-Raise. Muss da auch JTs rein? Oder kann man hier auch mit weniger callen?


      So das wars eigentlich, was ich an Fragen hatte...

      mich wundert außerdem noch, dass man nach 2 Limpern JTs raisen soll und nicht callen?! Da will man doch möglichst billig den Flop sehen mit dieser starken Drawing Hand. Gleiches gilt für QTs. NAch 3 limpern ists ja jeweils wieder nur ein call, aber ich habe noch keine SH-Erfahrung, habe halt gehört, dass man da aggressiver spielt, wird deshalb schon seine Richtigkeit haben, wundert mich nur...kann das auch jemand begründen, warum das wohl so ist?

      Danke schon mal...

      Von den obigen Fragen aus dem Artikel-Kommentar stellen sich mir auch die 1., die 5. und die letzte ohne Nummer.

      Mich wundert außerdem, dass man teilweise aus bei der BB-Def tighter sein soll als bei der SB-Def.
      Ein Beispiel: Aus CO wird geraist, alle vor Hero folden. Sitzt man im BB soll man 77+ nochmal erhöhen, aus dem SB 55+. Das finde ich unlogisch, schließlich ist man in beiden Situationen oop, nur kostet das ganze aus dem SB mehr als aus dem BB.
      Noch eins: Gegen eine BU-Raise soll man aus SB 22+ 3betten, gegen einen SB-Raise soll man aus dem BB erst 33+ 3betten. Hier hätte man dann ja sogar Position auf den Gegner.
      Oder geht es im SB-Fall darum, den BB hinter einem rauszudrängen ?
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi hr3,

      chart "Aktionen gegen 1 Raiser (und 1 Caller)"

      Auf welchen Chart bez. du dich denn? Im Artikel ist kein Chart, der sich mit Raises vor die auseinandersetzt, von daher ist die Frage schwer zu beantworten. Gleiches gilt für deine anderen Fragen.

      Kannst du mir den Link zum Chart geben, auf den du dich beziehst?

      Viele Grüße
      Huckebein
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Ich finde es etwas fahrlässig, jedem Silberfisch fish love so ein Starting Hand Chart an die Hand zu geben.


      Die Gründe wurden oben bereits von Hasenbraten und Ghostmaster angeführt. Wir hatten massivst Wünsche von Einsteigern, einen solchen Chart zu liefern. Selbstverständlich wissen wir, dass es nicht die optimale Lösung im Sinne der Valuemaximierung ist, jedoch ist es im Endeffekt besser, wenn wir einen Chart anbieten als wenn unsere Mitglieder sich einen Random Chart googlen und danach spielen.

      Was der Artikel jedoch vor allem zeigt: den bewussten und reflektierten Umgang mit Charts einzuüben. Und das kann jetzt wahrlich kein Fehler sein, denn jeder Spieler agiert "intern" mit Ranges und Standards, die er je nach Situation variiert...
    • hr3
      hr3
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 98
      ich meine den FL-SH-Chart: http://resources.pokerstrategy.com/Strategy/pdf/ps_fl_silver_orc_de.pdf.


      Ich habe eben erst gemerkt, dass das Forum hier zu einem anderen Artikel war. Sorry.
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi hr3,

      die Diskussion sollten wir dann vielleicht auch beim zugehörigen Artikel führen ;)

      Hier der Link: Shorthanded-Umstiegsguide

      Viele Grüße
      Huckebein
    • NstartP
      NstartP
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2011 Beiträge: 142
      hat sich erledigt