Brauche eine Gleichung

    • Rossa1985
      Rossa1985
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 384
      Leider darf ich aus Pokerstrategy Gründen hier kein Geldangebot reinstellen, jedoch dürfen sie uns die private Kommunikation ja nicht verweigern, wenn ihr versteht. Ihr werdet GANZ bestimmt euren Nutzen daraus haben, wenn ihr mir helft!!! Hoffe ihr habt verstanden was ich damit meinte, more obv gehts ja nicht...

      Ok... worum es geht. Ich möchte gerne eine art gleichung haben, aus der ich errechnen kann ab welcher 4bet stat des gegners es sich lohnt mit AQs/o A2(-5)s oder KQo/s bei 100BigBlinds 5bet zu shoven. Damit es leicht wird nehmen wir die durchschnittlich Equity der gerade erwähnten Hände gegen die top 4,7 calling-range welche 88+ und AQs+ und AKo ist. Die Equity von AQs/o, A2s-A5s und KOo/s ist dabei 33%. Diese Angaben sollten bei der Gleichung konstant bleiben, also die 5bet range bzw equity und die calling range.

      Ok, jetzt nehme ich ein konkretes Bsp. worauf sich die Formel beziehen sollte:

      Player A: 100BB (BigBlinds)
      Player B: 100BB

      Player A openraises auf 3BB
      Player B 3bets auf 10BB
      Player A 4bets auf 25BB
      Player B ???

      Die Frage ist nun, wie schon gesagt, wie hoch muss die 4bet stat von Player A sein damit ein shove mit der oben erwähnten range +EV ist.
      Dabei muss logischerweise auch die FoldEquity berücksichtig werden.
      Ich weiß, dass man solche moves auch aus anderen Gründen wie Image-Bildung etc macht, aber das soll hier nicht berücksichtigt werden.

      Jetzt noch was zu der Definition der Stats. Leider habe ich immer noch PT3 weil ich zu faul war mir HEM einzustellen. Bei PT3 ist es so, dass die 4bet stat eine prozentuale Angabe von dem Verhältnis zwischen NUR den händen wo preflop ge3bettet wurde und derjenige dann 4bette. Das heißt wenn jemand z.B. 10% 4bet stat hat, heißt es nicht, dass er 10% aller möglichen hände ge4bettet hat, sondern nur 10% von den händen, wo er vorher openraiste und ge3bettet wurde und schließlich 4bettet oder wo ein anderer openraiste und er schließlich nach einem 3bet 4bettete. Also aber ich bin sicher das wisst ihr alles schon.

      Ich hoffe meine Fragestellung wurde deutlich und würde mich freuen wenn jmd es für $$$$ machen würde. Wenn noch Fragen sind, ich bin hier. Danke!!
  • 4 Antworten
    • fishtoeat
      fishtoeat
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 410
      hi zuerst einmal möchte ich anmerken, dass solche werte wie 4 bet bzw fold to 4 bet erst ab sehr vielen händen aussagekräftig werden und bei vielen spielern auch tagesabhängig, bzw. gegnerabhängig sind. denke nie dass du so genaue reads auf deinen gegner haben wirst, dass du da glassklar ausrechnen kannst ob deine entscheidung +EV wahr. aber naja ich hab mich dann mal an deinem bsp versucht;)
      zuerst einmal habe ich die nötige foldequity berechnet, damit der shove + EV wird, heißt also wie oft er noch auf deine shove folden muss. diese erhält man durch:
      x*26BB + (1-x)*0,33*100BB - (1-x)*0,67*100BB>=0
      nach auflösen ergibts sich daraus: x= 34/60=56,7%
      da du ja angegeben hattest, dass er mit den top 4,7% callt( was ich jetzt auch nicht so wahrscheinlich finde, denn welcher gegner spielt den standartmäßig mit 88 4bet/broke)
      als darüber habe ich mit einem X-ansatz ermittelt, dass er mindestens 10,9% seiner hände 4 beten muss, damit dein move + EV wird.
      kenn mich jetzt nicht mit HM aus, falls der dir die absolute 4 bet range anzeigt wären das also 10.9%, falls nicht müsstest du halt noch ausrechnen wieviel 10.9% ( was nebenbei 66+, AQo, A2s+,KQs z.B. wären)
      von seiner raisingrange ausmachen.
      hoffe s hat dir n bischen geholfen, solche equity machen mir immer sehr viel spass, hab ich früher sehr oft gemacht zu meiner SSS zeit, zz spiel ich BSS:D
      , wie oben gesagt kann man da eig nie so gut abschätzen, musst halt mehr nach gefühl spielen.
      also dannn machs gut, hoffe ich ich hab keine fehler drin
      mfg fishtoeat
    • Rossa1985
      Rossa1985
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 384
      Original von fishtoeat
      hi zuerst einmal möchte ich anmerken, dass solche werte wie 4 bet bzw fold to 4 bet erst ab sehr vielen händen aussagekräftig werden und bei vielen spielern auch tagesabhängig, bzw. gegnerabhängig sind. denke nie dass du so genaue reads auf deinen gegner haben wirst, dass du da glassklar ausrechnen kannst ob deine entscheidung +EV wahr. aber naja ich hab mich dann mal an deinem bsp versucht;)
      zuerst einmal habe ich die nötige foldequity berechnet, damit der shove + EV wird, heißt also wie oft er noch auf deine shove folden muss. diese erhält man durch:
      x*26BB + (1-x)*0,33*100BB - (1-x)*0,67*100BB>=0
      nach auflösen ergibts sich daraus: x= 34/60=56,7%
      da du ja angegeben hattest, dass er mit den top 4,7% callt( was ich jetzt auch nicht so wahrscheinlich finde, denn welcher gegner spielt den standartmäßig mit 88 4bet/broke)
      als darüber habe ich mit einem X-ansatz ermittelt, dass er mindestens 10,9% seiner hände 4 beten muss, damit dein move + EV wird.
      kenn mich jetzt nicht mit HM aus, falls der dir die absolute 4 bet range anzeigt wären das also 10.9%, falls nicht müsstest du halt noch ausrechnen wieviel 10.9% ( was nebenbei 66+, AQo, A2s+,KQs z.B. wären)
      von seiner raisingrange ausmachen.
      hoffe s hat dir n bischen geholfen, solche equity machen mir immer sehr viel spass, hab ich früher sehr oft gemacht zu meiner SSS zeit, zz spiel ich BSS:D
      , wie oben gesagt kann man da eig nie so gut abschätzen, musst halt mehr nach gefühl spielen.
      also dannn machs gut, hoffe ich ich hab keine fehler drin
      mfg fishtoeat

      Hi super danke. Ja das Prob bei PT3 ist, dass er nicht die absoluten zahlen anzeigt, sondern nur den prozentualen durchschnitt wo ein 4bet möglich war. Leider reicht es nicht bei 6max das einfach auf seine openraising-range umzurechnen, da es ja auch sein kann dass UTG openraises, BU 3bettet und er im BB 4bettet, so ist es also nicht nur seine openraisrange :( was soll ich tun???
    • fishtoeat
      fishtoeat
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 410
      also ich mach des eher so, dass ich beobachte und mir aufschreibe wenn jemand 3betet/4bet, vor allem, wenn ich ihn danach folden sehe, oder er eine weake hand am showdown zeigt, und natürlich auf seinige sonstigen stats, z.B. ner 10 4 nit würd ich jetzt einfach mal nen 4 bet bluff net zutraun. falls du dann ein paar aggroreads auf dein gegner gesammelt hast und auch die entsprechende hand, ala A5s oder so, spicht eig nix gg einen bluffpush, aber muss dir halt klar sein, dass des die varianz enorm boostet, auf welchem limit spielst du denn, denke auf <NL1k is des noch net nötig bluffpushes einzubauen.
      so, na wie siehts eig mit meinen 50$ aus? die waren wohl ehre ilosorisch zu sehen oder?:D
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Ich hab mir mal ein Excel-File geschrieben, welches mir das berechnet.

      Es hat ein lausiges Layout, aber es kann folgendes:

      benötigter Input:
      - effektive Stacksize
      - deadmoney (von allen Spielern, so kann man auch squezzes berücksichtigen)
      - Prozentanteil der Hände, mit denen V 3bet
      - Prozentsatz der Hände, mit denen V 3bet/broke geht
      - Equity mit eigener Hand gegen V Range (aus Equilator)

      Output:
      - Foldequity
      - EV

      Ich denke das ist so ziemlich das, was du suchst. Durch rumprobieren kommt man so auf sinnvolle shove ranges.

      Ich schicks dir gern, ganz ohne finanziellen Hintergedanken.

      MFG Marc

      Edit: Das Ganze geht natürlich genauso mit 4bets, das ist den Gleichungen ja recht egal.