Unterschied Pokertheorie, Spieltheorie

  • 3 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.912
      Jetzt etwas ironisch formuliert. Bei Problemen der Spieltheorie wird oft davon ausgegangen das sich Leute wenigstens Ansatzweise logsich verhalten. Beim Pokern kann man die Annahme nur sehr begrenzt machen. Ich gebe mal ein Beispiel um das zu illustrieren.

      Du bist am Flop in einem 3-handed Pot und einer deiner Gegner ist All in aber es besteht noch kein Sidepot. Nehmen wir mal an der andere Gegner hat absoluten trash, dann wäre es Spieltheoretisch absolut nicht Sinnvoll zu betten da er den Pot auch dann nicht gewinnt wenn er dich rausblufft. Das heisst wenn du spieltheoretisch an das Problem herangehen würdest müsstest du jetzt alles was schlechter als Mid Pair good Kicker ist auf jedenfall folden - nur die Realität sieht eben oft anders aus und gegen Donkeys theoretisch korrekt spielen zu wollen ist oft nicht besonders gut.
    • Volcomstonei
      Volcomstonei
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2009 Beiträge: 55
      Ich geben OrcaAoc prinzipiell in seinen Argumenten schon recht, aber ich denke trotzdem dass es viele Parallelen zwischen Spieltheorie und Poker gibt. Wie bereits erwähnt wird ja in der Spieltheorie davon ausgegangen, dass alle Spieler rational (nutzenmaximierend) handeln. Dies hat vor allem im Low Stakes Bereich eher eine geringere Wertigkeit, aber mit steigenden Limits gewinnt die Spieltheorie imo an Bedeutung. Vor allem durch die sogenannten gemischten Strategien lassen sich Problemstellungen (gerade im Bezug auf Poker) ganz gut modellieren bzw. man kann aufgrund dessen gute Entscheidungen treffen. Bill Chen hält die Spieltheorie sogar für so wichtig dass er den Hauptteil seines Buches "Mathematics of Poker" ganz diesem Bereich widmet. Zum Beispiel liefert das AKQ game,

      http://maths.dur.ac.uk/Ug/projects/library/CM3/000468015p.pdf

      welches selbstverständlich im Vergleich zum komplexen Pokerspiel sehr vereinfacht ist, gute Erkenntnisse über den mathmatischen Hintergrund und mögliche Strategien und Denkweisen rationaler Spieler.
      Ich denke aber dass die Spieltheorie in den kommenden Jahren mehr an Bedeutung gewinnen wird, da das Niveau der Spieler ja auch stetig ansteigt.
    • fseght
      fseght
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 76
      ich glaub ich habs verstanden:) danke