Premium Pockets vs. TT+ Pair am Flop

    • LichtAnd
      LichtAnd
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 56
      Bin mir bischen unsicher ob das evtl. eher in Handbewertung(Linecheck) geört, hab mich aber dann doch für hier entschieden.

      Frage:

      Was macht Ihr mit euren Premium Pockets - ich sag mal QQ+, wenn euch am Flop ein hohes Paar (z.B. TT+) entgegenlächelt?

      Ich könnte die Situation noch mehr einschränken (Anzahl Gegner, Position, Wer ist PFAggressor, Reads, etc.), aber im Prinzip bin ich mir da in keiner Situation mit meiner Line so 100% sicher ...

      Hier mal ne Beispielhand:

      Full Tilt No-Limit Hold'em, 2.25 Tournament, 15/30 Blinds (9 handed) - Full-Tilt Hand Converter from HandHistoryConverter.com

      Button (t1050)
      SB (t1470)
      BB (t1500)
      UTG (t1500)
      UTG+1 (t1980)
      MP1 (t1500)
      Hero (MP2) (t1500)
      MP3 (t1500)
      CO (t1500)

      Hero's M: 33.33

      Preflop: Hero is MP2 with K:club: , K:spade:
      3 folds, Hero bets t90, 1 fold, CO calls t90, Button calls t90, 2 folds

      Flop: (t315) Q:heart: , Q:spade: , 6:spade: (3 players)
      Hero bets t120, 2 folds

      Total pot: t315
  • 3 Antworten
    • DasPferd
      DasPferd
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 180
      In dem Fall hast du das Problem, dass du dem Gegner keine Freecard für den Flush geben willst. Ansonsten ist es halt mit Vorsicht zu genießen weil mit was callen deine Gegner auf deinen PRF Raise auf nem 2,25 würde ich ihnen mal so AQ+,KQ,QJ und noch ein paar Pockets geben. Also durchaus in deren Range. Die andere Überlegung ist wenn schon 2 QQ am Flop liegen ist es unwahrscheinlicher, dass einer eine Q hält. Also wenn der Flop Rainbow kommt würde ich checken und das ganze erstmal auf Potcontrol spielen. Oder aber als aggressivere Line Checkraisen und auf nen Reraise aufgeben, bei nem Call auch wieder Potcontrol runterspielen. Du musst dir halt immer überlegen wenn du Acrtion bekommst, dass nur schlechte Gegner dich hier mit Air 4 betten und du dann wohl eher gegen die Trips hinten bist.
      Da hier aber noch Draws drinliegen finde ich die Konti auch gar nicht so schlecht.

      Das Blindlevel spielt bei sowas auch ne Rolle mit der 90 Bet können sie dich vorm Flop schon noch ziemlich losse callen mit Pockets z.B. wenn di Blinds jetzt 50 wären wird die Range natürlich auch schmaler und du bist öfters hinten.

      Ich hätte übrigens nicht auf 90 geraist, ich nehme auch mal an, dass du sonst 120 raist aber niemand aus dem Pot vertreiben willst. Sehe ich persönlich als Leak wenn würde ich hier 120 raisen oder sogar eher mehr als sonst, hat zwar den Nachteil, dass du theoretisch deine Handstärke preisgibst aber ich glaube nicht, dass in dem Limit drauf geachtet wird.
    • heiko78
      heiko78
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 552
      Original von DasPferd
      ... Oder aber als aggressivere Line Checkraisen und auf nen Reraise aufgeben, bei nem Call auch wieder Potcontrol runterspielen. ...
      Finde einen checkraise in diesem Spot ganz schlecht. Du willst doch nicht im ersten blindlevel mehr als 1/3 deines Stacks für einen bluff ausgeben, oder doch?

      Also check/raise am Flop find ich grausam. Check/call nicht minder schlecht, wir wissen, nicht wo wir stehn und quasi jede Turnkarte ist ne blank und wir müssten nochmal callen, und dann wirds schon teuer.

      Einfach ne 1/2 potsize contibet und schauen was passiert.

      Spielen beide weiter, bin ich am Turn sehr wahrscheinlich raus.
      Spielt nur einer mit, kommts auf den Gegner an, ob und wie ich weiterspiele. Out of position ist halt einfach schwer zu spielen und ich finde, man muss dann auch einfach mal 3 streets durchballern, wenn man potenziell eher vorne liegt. Auf einen shove kann man immer noch ganz gemütlich folden.

      Ich setze hier jeweils halbe potsize. Hat er ne Q, shit happens.
    • DasPferd
      DasPferd
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 180
      Original von heiko78

      man muss dann auch einfach mal 3 streets durchballern, wenn man potenziell eher vorne liegt. Auf einen shove kann man immer noch ganz gemütlich folden.

      Ich setze hier jeweils halbe potsize. Hat er ne Q, shit happens.
      Ne halbe Potsize am Flop + ne halbe Pot Size am Turn sind schon genausoviel wie der Checkraise. Bloß das er noch hitten kann, oder am River dann noch tricky das Checkraisen anfängt mit seinen JJ oder ähnlichem und du eine geringere FE am Flop hast.

      Auf den Checkraise würde er hier ziemlich sicher alles aufgeben außer der Q und eventuell AA,KK du weißt also sofort wo du stehst. Deswegen finde ich die Line an der Stelle nicht schlecht. Klar würdest du dich hier nur gegen bessere Hände isolieren aber es ist einfach zu spielen.

      An dem Board kann man eh kaum Value holen, wer bezahlt dich den hier für schlechtere Hände noch groß aus. Der Preflopraise macht den 6er unwahrscheinlich, also gäbe es nur noch Pockets die er halten kann.