komme mit ständigen suckouts auf mansion nicht klar!

    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      hi...

      hab jetzt bei mansion auf dem 2.40$ limit etwas über 100 spiele absolviert und ´nen roi von 22% + itm von glaube 44% und trotzdem kotzt es mich sowas von an, dass ich ständig mit meinen starken händen gegen dermaßen dämliche calls und somit richtig fiese suckouts verliere... ich könnte da echt an die decke gehen...

      hab heute fast alle all-in´s gegen irgendwelche kackhände verloren...

      z.b.

      hab pocket aces und reraise einen einen utg raiser... kriege von irgend so ´nem volldonk ´nen coldcall und der ursprüngliche raiser geht all in... ich gehe natürlich ebenfalls all-in und der volldonk auch.... muss dazu sagen, dass die blinds bei 30/60 waren und wir alle noch mehr als genug chips hatten...

      naja, nachdem wir alle drei all-in sind, zeigt der ursprüngliche raiser JJ und der volldonk 99.... da dachte ich mir erst, besser geht´s ja nicht... bis mich dann direkt dieses ungute mansion gefühl beschlich, welches ich immer vor dem austeilen der riverkarte bekomme...

      und siehe da, auf dem river kommt die dritte 9 und der volldonk gewinnt mit der schlechtesten hand... und das passiert ständig, dass ich irgendwie noch ausgerivert werde... das ist wirklich unglaublich auf mansion...

      oder auch wieder mit pocket aces all-in gegangen und ´nen call bekommen... der typ zeigt KTo und trifft auf´m flop die zweite zehn und auf´m river die dritte...

      da fall ich dann echt vom glauben ab, wenn diese idioten auch noch für ihr schlechtes spiel belohnt werden... hab manchmal echt das gefühl, dass mansion so die ganzen fishe bei laune halten will...

      dazu kommt noch der verdammt hohe rake von 20%, was das limit ohnehin schon schwer zu schlagen macht, auch ohne ständige suckouts... ich könnte wesentlich besser darstehen, wenn ich den 20 dollar zu viel bezahlten rake, nach 100 spielen, noch dazu hätte...

      muss man denn wirlich 50 buy in´s, sprich 250 dollar, haben, um die 5.50$ sng´s zu spielen? hab jetzt 215 dollar auf mansion, also 43 buy in´s... oder rechnet man den die 0.50$ pro sng auch noch drauf?
  • 39 Antworten
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      freu dich einfach über den roi und itm platzierungen. das wirst du beides über eine entsprechende ss nicht halten können. und selbst im größten upswing wird man suckouts kassieren...
      longterm wird ist halt derbe +ev sein, dass du deine aces pf ai bekommst.

      ja der rake ist scheiße, aber kannste nix machen außer die seite zu wechseln

      es spricht nichts gegen ein aggressives brm, allerdings musst du dann diszipliniert absteigen, wenn du nur noch 50bi für das untere limit hast
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von H4nd0fMida5
      es spricht nichts gegen ein aggressives brm, allerdings musst du dann diszipliniert absteigen, wenn du nur noch 50bi für das untere limit hast
      ?(
    • bumsgore
      bumsgore
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 782
      @nornof
      Ist dir das noch nicht aggressiv genug, oder worauf möchtest du hinaus?
      Mir wäre das schon zu agressiv, ich spiele mich gerade wieder hoch und mische auf IPoker 5.50er und 11er und überlege gerade mit ca. $500 wieder rein auf die 5.50er abzusteigen.
      Ich bin derzeit bei einem avg. Buyin von $7.50 ziemlich genau 30 BI down und das ist leider bei weitem noch nicht die Spitze der Fahnenstange. ;(
      Von daher würde ich niemandem empfehlen aggressiver als 50BI BRM zu spielen.

      @BubbleBoy19
      Was meinst du mit "komme mit ständigen suckouts auf mansion nicht klar" regt es dich einfach nur fürchterlich auf oder spielst du dadurch auch schlechter? beides ist nicht unbedingt gut für den Pokerspaß.
      Hast du hier schonmal reingeschaut ob etwas dabei ist was dir evtl weiterhelfen könnte?
      Du solltest dich frühzeitig mit Downswings auseinandersetzen. Wenn du dich in einem Upswing schon darüber ärgerst wird dich ein richtiger Down ziemlich aus der Bahn werfen befürchte ich.

      Wenns mal schlecht läuft, hilft es mir ruhig zu bleiben wenn ich dabei Musik höre, vielleicht findest du ja auch etwas was den Blutdruck unten hält. ;)
      Oder mach ein wenig Pokerpause um dich auf andere Gedanken zu bringen.

      Bei 22% Roi bei recht hohem Rake bin ich mir ziemlich sicher, dass deine Luck Adjusted Winnings deutlich unter deinen tatsächlichen Winnings liegen. Das heisst du hast mit deinen allins deutlich mehr Geld gewonnen als dir eigentlich rechnerisch zusteht. Von daher solltest du dich derzeit eigentlich nicht beschweren können was Suckouts angeht. :D
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      Original von bumsgore
      Bei 22% Roi bei recht hohem Rake bin ich mir ziemlich sicher, dass deine Luck Adjusted Winnings deutlich unter deinen tatsächlichen Winnings liegen. Das heisst du hast mit deinen allins deutlich mehr Geld gewonnen als dir eigentlich rechnerisch zusteht. Von daher solltest du dich derzeit eigentlich nicht beschweren können was Suckouts angeht. :D
      bei luck adjusted winnings hab ich ´nen roi von 15,4%... ob das gut oder schlecht ist, weiss ich leider nicht... dachte eigentlich auf den niedrigen limits ist ein roi von 30% sehr gut und ich hab angenommen, dass ich mit 22% sozusagen noch nachholbedarf hab... aber so wie ich das verstehe, wird sich das wohl alles noch weiter nach unten korrigieren oder?

      was wäre denn generell ein guter roi auf den 2.40ern?

      ach ja, mit dem nicht klarkommen, meinte ich eigentlich nur, dass ich mich dabei immer tierisch aufrege und eine zerstörungswut in mir hochsteigt :D vom spielerischen her versuche ich trotzdem mein a-game zu spielen...
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Wenn dein adjusted ROI tiefer ist als der tatsächliche heißt dass, dass in Wahrheit nicht die Fisch die Luckboxen sind sondern du :)

      Setze dich schonmal bisschen mit Downswings auseinander, wenn du mit 22% ROI (Und offensichtlich überdurchschnittlichem Glück) schon solche mentalen Probleme hast will ich gar nicht wissen was passiert, wenn du mal 100 SNGs mit -22% ROI spielst... (Was dir mit fast 100% Wahrscheinlichkeit mal passieren wird, egal wie gut du bist).
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von BubbleBoy19
      hab jetzt bei mansion auf dem 2.40$ limit etwas über 100 spiele absolviert und ´nen roi von 22% + itm von glaube 44% und trotzdem kotzt es mich sowas von an, dass ich ständig mit meinen starken händen gegen dermaßen dämliche calls und somit richtig fiese suckouts verliere... ich könnte da echt an die decke gehen...
      am besten lernst du möglichst schnell mit bad beats umzugehen, das ist ein wesentlicher teil des spiels vor allem in sngs. ansonsten bitte künftig ähnlich geartete posts im forum "Frustabbau" posten.
    • bumsgore
      bumsgore
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 782
      Original von BubbleBoy19
      bei luck adjusted winnings hab ich ´nen roi von 15,4%... ob das gut oder schlecht ist, weiss ich leider nicht... dachte eigentlich auf den niedrigen limits ist ein roi von 30% sehr gut und ich hab angenommen, dass ich mit 22% sozusagen noch nachholbedarf hab... aber so wie ich das verstehe, wird sich das wohl alles noch weiter nach unten korrigieren oder?

      was wäre denn generell ein guter roi auf den 2.40ern?
      Also wenn du bei 20% Rake einen langfristigen Roi von 10% hälst ist das schon extrem gut denke ich.
      Aber wenns weiter so gut läuft wirst du das hoffentlich gar nicht rausfinden müssen, da du dann schon auf etwas Rakefreundlichere Limits aufgestiegen bist. ;)
      100 SnGs hat allerdings auch so gut wie gar keine Aussagekraft. Ich hab auf Ipoker auf 100 gespielte 11er bisher einen soliden Roi von -13.9% und auf 500 5.5er 17,9% :f_biggrin:

      Wie gesagt versuch Suckouts und BadBeats auszublenden und dich davon nciht ärgern zu lassen. Und wenn du anfängst Tastaturen oder Mause zu zerstören überleg dir vorher wieviele BI die Dinger wert sind. :D
    • esox83
      esox83
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 397
      @vorposter: netter gedanke, wenn ich mal höhere buy-ins spielen sollte (so ab 40 $), leg ich mir nen vorrat an mäusen und tastaturen an.

      bei nem beat sch... ich dann auch auf den buy-in extra, was die maus oder tasta kostet (die praxisgebühr von 10 € mit eingerechnet), und hau drauf.

      nein, bin gottseidank sehr tilt-resistent, der gedanke brachte mich nur zum :f_biggrin:
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      Original von Jakoebchen
      Wenn dein adjusted ROI tiefer ist als der tatsächliche heißt dass, dass in Wahrheit nicht die Fisch die Luckboxen sind sondern du :)

      Setze dich schonmal bisschen mit Downswings auseinander, wenn du mit 22% ROI (Und offensichtlich überdurchschnittlichem Glück) schon solche mentalen Probleme hast will ich gar nicht wissen was passiert, wenn du mal 100 SNGs mit -22% ROI spielst... (Was dir mit fast 100% Wahrscheinlichkeit mal passieren wird, egal wie gut du bist).
      verstehe ich jetzt nicht so ganz... wieso sollte dann ich die luckbox sein?
      so wie ich das jetzt verstanden hab, bezieht sich dieses luck adjust winnings auf die all-in´s und du kannst mir glauben, dass ich nicht mit schrott all-in gehe und mir dabei schon meine gedanken mache...

      wenn ich preflop all-in gehe dann wirklich nur mit KK+ und in ganz seltenen ausnahme fällen auch mal mit QQ und wenn ich dabei das all-in gewinne, dann ist das für mich kein glück... im gegenteil, denn wie ich bereits geschrieben hab, hatte ich mit sogenannten monsterhänden schon diverse bad beats....

      generell überlege ich mir das dreimal, ob ich preflop oder postflop all-in gehe... da muss ich schon wirklich was auf der hand haben, da man auf diesem limit mit wirklich allem gecallt wird und wie schon erwähnt ausgesuckt wird...
    • Lilli99
      Lilli99
      Global
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 536
      Original von BubbleBoy19
      Original von Jakoebchen
      Wenn dein adjusted ROI tiefer ist als der tatsächliche heißt dass, dass in Wahrheit nicht die Fisch die Luckboxen sind sondern du :)

      Setze dich schonmal bisschen mit Downswings auseinander, wenn du mit 22% ROI (Und offensichtlich überdurchschnittlichem Glück) schon solche mentalen Probleme hast will ich gar nicht wissen was passiert, wenn du mal 100 SNGs mit -22% ROI spielst... (Was dir mit fast 100% Wahrscheinlichkeit mal passieren wird, egal wie gut du bist).
      verstehe ich jetzt nicht so ganz... wieso sollte dann ich die luckbox sein?
      so wie ich das jetzt verstanden hab, bezieht sich dieses luck adjust winnings auf die all-in´s und du kannst mir glauben, dass ich nicht mit schrott all-in gehe und mir dabei schon meine gedanken mache...

      wenn ich preflop all-in gehe dann wirklich nur mit KK+ und in ganz seltenen ausnahme fällen auch mal mit QQ und wenn ich dabei das all-in gewinne, dann ist das für mich kein glück... im gegenteil, denn wie ich bereits geschrieben hab, hatte ich mit sogenannten monsterhänden schon diverse bad beats....

      generell überlege ich mir das dreimal, ob ich preflop oder postflop all-in gehe... da muss ich schon wirklich was auf der hand haben, da man auf diesem limit mit wirklich allem gecallt wird und wie schon erwähnt ausgesuckt wird...
      Nachedem was du da schreibst ,usst du einfach eine Luckbox sein.
      Lern erstmal dich mit Varianz auseinander zu setzten und bring dich mental auf einen Level der es dir ermöglicht Frustfrei zu spielen.

      Denn wenn du erstmal richtig in die Fresse bekommst ist es vorbei mit dem Spaß und das kommt schneller als du denkst.
      25 SNG hintereinander OOM ist wohl das geringste.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      was soll denn dieser dumme kommentar bitte? warum "muss" ich einfach eine luckbox sein?

      glaub mir, ich verstehe das spiel schon ein wenig und ich sehe mich auf diesem limit schon als "halbwegs" ordentlichen spieler...

      nur weil ich mich noch nicht so sehr mit bad beats und varianz auseinandergesetzt habe, heisst das nicht, dass ich hier nur rum lucke...

      wenn man schon seinen senf dazu gibt, dann bitte auch produktiv und nicht einfach nur um ´nen kleinen seitenhieb zu verteilen!

      *edit*

      ok, hat sich erledigt... so wie ich das jetzt gesehen habe, bin ich nicht der erste, wo du unnötig deinen senf dazugegeben hast... bist ja scheinbar schon mit einigen anderen aneinander geraten... wenn du hier also nur rumspamen und frust abbauen willst, kannste es gleich sein lassen...
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Original von BubbleBoy19
      Original von Jakoebchen
      Wenn dein adjusted ROI tiefer ist als der tatsächliche heißt dass, dass in Wahrheit nicht die Fisch die Luckboxen sind sondern du :)

      Setze dich schonmal bisschen mit Downswings auseinander, wenn du mit 22% ROI (Und offensichtlich überdurchschnittlichem Glück) schon solche mentalen Probleme hast will ich gar nicht wissen was passiert, wenn du mal 100 SNGs mit -22% ROI spielst... (Was dir mit fast 100% Wahrscheinlichkeit mal passieren wird, egal wie gut du bist).
      verstehe ich jetzt nicht so ganz... wieso sollte dann ich die luckbox sein?
      so wie ich das jetzt verstanden hab, bezieht sich dieses luck adjust winnings auf die all-in´s und du kannst mir glauben, dass ich nicht mit schrott all-in gehe und mir dabei schon meine gedanken mache...

      wenn ich preflop all-in gehe dann wirklich nur mit KK+ und in ganz seltenen ausnahme fällen auch mal mit QQ und wenn ich dabei das all-in gewinne, dann ist das für mich kein glück... im gegenteil, denn wie ich bereits geschrieben hab, hatte ich mit sogenannten monsterhänden schon diverse bad beats....

      generell überlege ich mir das dreimal, ob ich preflop oder postflop all-in gehe... da muss ich schon wirklich was auf der hand haben, da man auf diesem limit mit wirklich allem gecallt wird und wie schon erwähnt ausgesuckt wird...
      Sorry, adjusted ROI heißt dass dir ausgerechnet wird, wieviel Gewinn dir aus preflop AIs zusteht (Klar kommts noch auf andere Sachen an, aber für preflop AIs ist das Ding eigentlich genau). Ist der tatsächliche über dem adjusted heißt das, dass du eben durch AIs 7% mehr gewinnst als dir nach EV zustehst. Ob du subjektiv der Meinung bist immer ausgesucked zu werden ist dabei egal, was das betrifft lügen die Zahlen nicht.

      Du darfst nicht vergessen, dass du auch wenn du mit der besseren Hand preflop AI gehst, du einfach nie 100% Gewinnchance hast. Also wenn du sagst dass du nur mit QQ+ preflop AI gehst (Dickes Leak btw) dann heißt der zu hohe adjusted ROI, dass du mit deinen starken Händen seltener verlierst als du solltest und eben das Gegenteil deiner Wahrnehmung zutrifft. Da brauchen wir nicht drüber diskutieren, ist leider nunmal Tatsache.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      das ist doch mal konstruktiv!

      und natürlich gehe ich nicht "nur" mit QQ+ all-in... da passe ich mich natürlich schon den gegnern, stackgrössen und blinds an... das mit QQ+ war jetzt nur für die frühe phase gemeint, da ich dort die schlechtesten erfahrungen mit meinen all-in´s gemacht hab...

      aber ich habe auch gerade etwas gesehen... nachdem ich meine letzten sng´s in den holdem manager importiert habe, ist mein roi auf knapp 15% gesunken und fast gleichauf mit dem für luck adjust winnings ;)

      ist zwar einerseits ärgerlich, da mein roi ja weiter gesunken ist, aber andererseits zeigt´s mir, dass ich doch nicht so ´ne luckbox bin :D
    • Trulleberg
      Trulleberg
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2007 Beiträge: 183
      Ich würde an Deiner Stelle die 5,50er spielen, mir aber eine klare Grenze setzen, ab wann ich wieder auf die 2,40er absteige. Sollte Deine Bankroll auf 150 $ fallen, würde ich wieder absteigen z.B..

      Das 50 oder 100 Buy-In-BRM, das allgemein empfohlen wird, ist schon richtig, ich bin da auch sehr konservativ. Wenn es aber dazu führt, dass man Turniere mit 20% Rake spielen muss, muss man das mMn etwas anpassen.

      Egal wie gut man ist und wie hirntot die Gegner sind, mit 20% Rake noch Gewinn zu machen ist zwar möglich, aber es dauert halt ziemlich lange, die empfohlene BR für das nächste Limit zu erspielen. Einen 22% ROI wird man kaum langfristig halten können.
      Da ist es legitim, ein etwas aggressiveres BRM zu betreiben und zu versuchen, schnell auf die 5,50er zu kommen. Aber wie gesagt, ein fixer Punkt, ab dem man absteigt ist dann wirklich wichtig.
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      hab auch schon 2 mal zwischendurch die 5.50er gespielt, weil die 2.40er nicht voll wurden... wäre natürlich auch ´ne lösung, also halb und halb spielen...

      ich spiele 4 tische und da könnte ich dann quasi 2 2.40er und 2 5.50er aufmachen... wäre zumindest ein guter mittelweg...

      obwohl ich da eigentlich nicht so ein grosser freund von bin, da ich mich dann garantiert mehr auf die 5.50er konzentriere, damit ich das höhere buy in nicht verbrate...
    • cyberraver
      cyberraver
      Black
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 857
      20% Rake ist viel zu viel. Probier doch mal einen shoot auf 5.5 mit selbstgesetztem Stopp-Loss-Limit: Alternativ Plattformwechsel, der ist ab 20$ sowieso unumgänglich mangels Traffic
    • Brink1982
      Brink1982
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 57
      Mal eine kurze Frage vom eigentlichen Thema des Threads weg.
      Was ist dieser Adjusted ROI genau und wo kann man den nachschauen?

      Sorry für den eigentlich themenfremden Beitrag, hab in diesem Thread nur öfter was davon gelesen. Danke!!
    • BubbleBoy19
      BubbleBoy19
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2008 Beiträge: 989
      Original von cyberraver
      20% Rake ist viel zu viel. Probier doch mal einen shoot auf 5.5 mit selbstgesetztem Stopp-Loss-Limit: Alternativ Plattformwechsel, der ist ab 20$ sowieso unumgänglich mangels Traffic
      ich probier´s auch heute mal... obwohl´s im moment ein wenig down geht auf den 2.40ern... hoffe nur, dass sich das auf den 5.50ern nicht so fortsetzt und ich dann ewigkeiten brauche, bis ich das mit den 2.40ern wieder drin hab...
    • Lilli99
      Lilli99
      Global
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 536
      ...
    • 1
    • 2