"unabhängige" Finanzdienstleister (AWD, MLP etc.)

    • Nico1080
      Nico1080
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 571
      Jeder Student kennt sie, ständig präsent und immer sehr freundlich.

      Wenn man etwas googlet gehen ja die Meinungen ja extrem auseinander (obwohl die sehr positiven schon ziemlich gefaket aussehen).

      Habt ihr Erfahrung mit sowas?
  • 8 Antworten
    • DerDicke82
      DerDicke82
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 1.739
      naja du schreibst es ja schon ganz richtig in "" das unabhängig, denn auch diese Firmen verkaufen am liebsten die Produkte mit der höchsten Provision.

      Es gibt aber mittlerweile auch Finanzdienstleister, die auf Provision verzichten, dafür musst du sie dann bezahlen, aber das zahlt sich bei etwas größeren Summen sehr sehr schnell aus. Veilleicht googelst du auch mal in die richtung.

      Erfahrungen habe ich mit beidem leider keine, dafür fehlt mir das geld *gg* Es gilt aber Grundsätzlich vergleichen vergleichen vergleichen.

      Gruß, Stefan
    • Saschinho1981
      Saschinho1981
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 3.767
      Gehts um Inanspruchnahme der Leistungen, oder um ne Arbeitsstelle?

      Hatte da nämlich mal ne ganz lustige Erfahrung mit dem Assessment-Center :D

      Edit: Was vielleicht für beide Fälle interessant sein sollte. Da hat eigentlich jeder die Möglichkeit Lieschen Müller LVs, oder was auch immer anzudrehen. Kann also gut sein, dass du deine Finanzplanung in die Hände eines ehemaligen arbeitslosen Fleischers legst....
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Also AWD und MLP kannst du wirklich nicht in einen Topf werfen .
      MLP ist eine seriöse Firma die wirklich sehr gut berät und AWD sind echte Bauernfänger.
      Nunja, AWD Kunde kann halt auch jeder werden und MLP Kunde nicht.
      Die Firma MLP kenne ich sehr gut (habe beruflich nmit ihnen zu tuen) und kann sie als Arbeitgeber sowie als Kunde nur empfehlen.
      AWD kenne ich nur als Kunde (15 Jahre her) und kann nur sagen das ich jedem AWD´ler gerne ins Gesicht spucke.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      http://www.finanzparasiten.de
    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Kennt jmd "Telis Finanz" ?
    • Saschinho1981
      Saschinho1981
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 3.767
      Bei MLP kann zumindest jeder Kunde werden, der zufällig mal am Campus rumläuft. Bin dort in meinem ersten Semester auch angesprochen worden und hab mich zu nem unverbindlichen Beratungsgespräch einladen lassen. Naiv wie ich damals war hab ich mich dort zwei Stunden lang mit einstudierten Präsentationen bombardieren lassen und bin am Ende mit ner KapLV aus dem Laden raus. Nur mit Mühe und Not hab ichs geschafft nicht auch noch ne BU aufs Auge gedrückt zu bekommen. Dass mein Geld gerade so gereicht hat um ohne zusätzliche Belastung über die Runden zu kommen war nicht relevant.

      Heute passieren mir solche Dinge nicht mehr. MLP hatte es in dem Punkt einfach auf unerfahrene junge Leute abgesehen. Nach einiger Zeit habe ich die LV gekündigt. Mein Finanzberater hat selbstverständlich regelmäßig wwiter versucht mir was anzudrehen, bzw. Familienmitgliedern, Freundin usw., aber das gehört natürlich zu diesem miefigen Berufszweig dazu :s_confused:
    • Aehrledikt
      Aehrledikt
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 186
      Ich habe bisher mit 3 solcher Anbieter Erfahrung gemacht. HMI (Hamburg-Mannheimer), OVB, Tecis.

      zur HMI: Hier wird das Hauptaugenmerk absolut auf die Provision gelegt und die Situation des potentiellen Kunden absolut gar nicht berücksichtgt. Hier verkaufen zu einem großen Teil Menschen, die noch mal einen geraden Satz heraus bringen, den "Golden Future", eine völlig veraltete Form der kapitalbildenden LV. Die Mitarbeiter werden anfangs ausschließlich mit dem GF bewaffnet auf die Kunden gehetzt, ohne die Materie zu kennen.

      zur OVB: nennt sich unabhängig. Ist sie aber nicht wirklich. Ich meine, dass der dt Ring einen Großteil der Anteile hält. Das Portfolio überschreitet das der HMI deutlich. Die abschließende Beratung wird anfangs von erfahrenen Mitarbeitern durchgeführt, so dass hier tatsächlich eine "Beratung" und kein reiner "Verkauf" stattfindet.

      zu Tecis: Erschien mir am seriösesten. Die Provisionen der Mitarbeiter schießen nicht so maßlos schnell in die Höhe. Die Mitarbeiter gehen auf Kundenwünsche ein, um das optimum für ihn zu finden. Die Abschlussrate ist bei Tecis am höchsten von den 3 Anbietern.

      Diese Erfahrungen sind bereits über 5 Jahre alt. Daher kann sich durchaus etwas geändert haben. Für eine grobe Einschätzung sollte es jedoch trotzdem ausreichen.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      alle unnütze parasiten. kümmer dich lieber selbst um deine geldangelegenheiten sofern du nicht millionär bist und die sinnlos vergeudeten provisionen und beitragszahlungen verschmerzen kannst :p