Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Kredit für Hauskauf

    • RoyalOyster
      RoyalOyster
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2008 Beiträge: 62
      ich hab nich alles durchgelesen, vielleicht kam die antwort schon:
      wenn der arbeitgeber den befristeten arbeitsvertrag zweimalig verlängert, wandelt sich der befristete vertrag in einen unbefristeten um respektive nach zweimaliger verlängerung wird es ein unbefristeter! und mit 2,5k oder 3k netto (meinst du wirklich netto?) kann keine bank nein sagen, außer er hat negative schufa einträge oder sonst irgendetwas angestellt!
      komisch, gerade hausbanken stellen sich da nich quer, außer er hat schXXße an den hacken!

      ahso, die netto-frage war schon :)
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      Original von RoyalOyster
      ich hab nich alles durchgelesen, vielleicht kam die antwort schon:
      wenn der arbeitgeber den befristeten arbeitsvertrag zweimalig verlängert, wandelt sich der befristete vertrag in einen unbefristeten um respektive nach zweimaliger verlängerung wird es ein unbefristeter! und mit 2,5k oder 3k netto (meinst du wirklich netto?) kann keine bank nein sagen, außer er hat negative schufa einträge oder sonst irgendetwas angestellt!
      komisch, gerade hausbanken stellen sich da nich quer, außer er hat schXXße an den hacken!

      ahso, die netto-frage war schon :)
      soweit die theorie, arbeitgeber sind durchaus erfinderisch wenn es darum geht keine unbefristeten verträge anbieten zu müssen.
      ich kenn mehrere leute die seit jahren auf befristeten verträgen hocken und nicht wirklich gute aussichten haben das sich das demnächst ändert.

      befristeter vertrag ist für die meißten allerdings immernoch besser als gar kein vertrag.
    • GTAm
      GTAm
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 1.351
      Der Eigenanteil würde mich noch interessieren, ausserdem könnte es nicht schaden, wenn er sich mal bei der Schufa ne Auskunft holt (einmalig 10€ oder so und man hat einen dauerhaften Online-Zugang).
    • andy188
      andy188
      Global
      Dabei seit: 13.10.2008 Beiträge: 216
      Einen kleinen Tipp von meiner Seite:

      Wenn ich nen Haus fremdfinanzieren wollt/müsst, geht nie sofort in einer Bank, sonder lasst euch vorher beraten bei einem Finanzberater, der sämtliche Banken vergleichen kann

      DENN: sobald man bei der Bank war und den ersten Schritt nach draußen macht, wissen alle Banken im Umkreis über deine Person bescheid.

      Ich bin da ein wenig vom Fach ...
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.697
      - Zu 2-3 unabhaengigen Finanzberatern gehen, z.B. BHW oder regionalen Beratern
      - Die Grossbanken vergeben diese Art von Kredit inzwischen fast gar nicht mehr, es existiert als Bankprodukt nur noch als Nische (ueber Buergschaft, Beamte etc.)
      - So viel Eigenkapital wie moeglich, jedes Prozent spart Tausende Euro unterm Strich
      - Die Konditionen verstehen und keine Kompromisse eingehen. Zinssatz, Laufzeiten, Tilgung, alles muss Stimmen. Soviel Tilgung wie moeglich reinnehmen.
      - Realistisch die Gesamtbelastung berechnen. Wenn Du mehr zahlst als die vergleichbare Miete in Orten wie Hamburg stimmt was nicht.
      - KFW/WK Foerdermittel (Kind?) pruefen
      - Energiepass des Hauses pruefen, nur SEHR gute Werte akzeptieren, sonst lieber selber bauen oder sein lassen. Altbau ruiniert Dich.
      - Zeit nehmen fuer das Ganze und SELBER alles verstehen, auch wenn man 10x nachfragen muss.

      Viel Glueck,
      CMB

      p.s. Den besser bezahlten Jobs behalten, nur Bares ist Wares.
    • fridolin
      fridolin
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.725
      Original von marviboi
      Original von benny029
      ja von diesem mietkauf system habe ich auch schon gehört, ich glaube die firam heißt genotec oder so ähnlich, aber da muß man erstmal ne einmalige einlage einzahlen und kann dann nach einer gewissen zeit ein haus aussuchen. mußt mal googlen nach genotec
      genotec ist richtig...
      man muss glaube 10% Einlage erbringen und kommt dann auf die warteliste und kann mit dem bau starten sobald die genotec die mittel dafür bewilligt hat (6M-3jahre ca) je nachdem wieviel eigenanteil.... den kann man bspw. auch finanzieren...

      am besten man lässt sich von denen beraten wenn interesse besteht. Der außendienstmitarbeiter der bei mir war war jedenfalls kompetent und hats verständlich rübergebracht ohne aufdringlich bzw. provisionsgeil zu sein.
      Dieses Modell scheint nach einer Art Schneeballsystem zu laufen, daher ist Vorsicht geboten!
      http://www.focus.de/immobilien/finanzieren/tid-8757/mietkauf_aid_236095.html
    • 1
    • 2