[Tilt] verlust nicht zu ertragen

    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      folgendes prob, welches vllt. hier auch noch nicht zum ersten mal auftaucht.

      wenn ich spiele und BE bin oder gewinn mache ist alles ok. ich spiel perfekt weiter und alles ist i.O..

      aber sobald ich mal mehr als 1 stack(ich spiel NL SH) bin dann fang ch nicht an zu tilten auf meinem limit, sondern shotte auf 1-3 limits höher. mir ist jedes mal bewusst dass das falsch ist, aber ich mach es trotzdem. das ist mein größtes prob beim pokern überhaupt.

      weiss nicht wie ich das unterlassen soll?? einfach halt nicht machen, schon klar. aber was soll ich machen ... das kuriose ist auch noch: wenn ich dann shotte und mit meiner BR an einem tisch sitze, wird mir klar wie wichig es ist konzentriert zu spielen und spiele extrem bewusst. daher hab ich beim shotten es auch IMMER geschafft meine loses wieder reinzuholen.


      dies alles tritt nun nicht jeden tag auf aber ist schon 5-6 mal vorgekommen bei mir

      bin für jeden rat dankbar!!!!
  • 15 Antworten
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Es wird nicht dabei bleiben, dass es dir gelingen wird, deine Verluste mit Shots wieder reinzuholen. Auf die weiste geht man schneller pleite, als mit dauerhaften Verlusten auf dem normalen Limit; schließlich garantiert nichts, auch bewusstestes, kontrolliertes Spielen nicht, selbst die Hände mit enormem Value zu gewinnen. (Überdies schleicht sich bei der Art zu spielen (Verluste reinholen, Bewusstsein) oft auch ein größeres Maß Angst ein, gerade mit der ganzen Bankroll am Tisch...).

      Notwendig ist ein angemessener Umgang mit Gewinnen und Verlusten generell. Was ein Spieler verloren hat, gehört ihm nicht mehr. Er hat es nicht mehr. Etliche Bets zu verlieren kann nachvollziehbarerweise Frust verursachen (gerade bei schlimmen Beats oder einem lange anhaltenden Downswing auch 'sehr berechtigt'). Das muss man gar nicht abstellen, sehr wohl aber muss man einen Umgang finden, sein gutes Spiel trotzdem beizubehalten. Strategien dazu sind hier und anderswo zahlreich.

      Bei Dir geht es aber nun erstmal auch daran, die Bankroll vernünftig zu handhaben. Dass dir das noch nicht gelingt hast du erwähnt. Es ist verführerisch, einige Hände auf höheren Stakes zu spielen, bis man etwas wieder drin ist, aber ... eben dadurch begibt man sich wie geschrieben in ein viel höheres Risiko, alles zu verlieren. Außerdem macht man einen weiteren gravierenden Fehler - man spielt mit der falschen Motivation. Natürlich möchte man gewinnen, nicht verlieren; doch ebenso offensichtlich ist, dass dieses im kurzfristigen Spiel nicht dein wichtigstes Ziel ist, sondern langfristig stets die besten Entscheidungen zu treffen und den größtmöglichen Wert aus Händen zu holen. Dahin muss es gehen, auch, wenn man x Stacks in kurzer Zeit runter ist. Etwas reinholen, Bankroll, auch noch ganz schnell, wieder heilen geht da nicht hin.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      danke deine antwort, ist auf jeden fall sehr hilfreich. nur weiß ich noch nicht genaus was ich machen soll um diese shots zu vermeiden. also solche hilfestellungen wie: "leg dir ne geladene kanone neben pc und sobald du shottest, schiesst du dir in den oberschenkel" ;) mal so ganz grob ausgedrückt.

      ach übrigens: das geld was ich mir ershottet habe hab ich mir auch gleich ausgeahlt. damit ich immer so auf meiner gleichen br bleibe. sonst denkt man ja noch unterbewusst so ein shot wär +EV
    • stoniboni
      stoniboni
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 73
      auch wenns eigentlich nicht schlimm ist ein höheres limit zu shotten wenn die bankroll groß genug ist würd ich dir raten, dass DU das NIE machen solltest.

      denk mal dran was passieren könnte wenn du höhere limits spielst und mit AA oder weiß der kuckuck was, einen oder gleich mehrere stacks verlierst. auf einmal findest du dich in deinem tilt auf einem limit, wo du einen großteil deiner bankroll am tisch hast und das wird mit großer wahrscheinlichkeit böse enden.

      Möglichkeit 1: du setzt dir ein Verlustlimit zb 150bb und quittest ansonsten SOFORT alle Tische

      Möglichkeit 2: du ZWINGST dich zB 10 Orbits lange nur äußerst tight zu spielen (vor allem preflop - mach dir zB einen SUPERTIGHTEN Chart und spiel KEINE andere Hand auch wenn es noch so verlocken ist), danach spielst du wieder normal. Sowas kann auch durchaus profitabel sein, weil dich die gegner dann viel schlechter einschätzen können
    • stoniboni
      stoniboni
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 73
      ach ja,

      gewöhn dir an während einer Session NIE auf deine Bankroll oder auf einen Grafen zu sehen

      das hilft bei mir am besten, obwohl ich es selbst oft nicht schaffe darauf ganz zu verzichten. aber ich arbeite dran.
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Mental habe ich auch noch viele Schwächen beim spielen, doch einfach in Sessions zu spielen konnte ich mir ungewöhnlich rasch angewöhnen, d.h. trotz schlechtem Resultat einfach Ende und am nächsten Tag weiter oder nach Sessionreview oder nach Pause. Hilfreich war wohl die Einsicht aus den Auswirkungen der selbst aufgezwungenen sofort Folgesessions zum bloßen BE spielen. Das bringt nichts, verliert man dort dann, läuft man um so leichter tilt, da man schon den vorigen Verlust im Kopf hat, und am Ende spielt man ewig nur um wieder auf null oder ins knappe Plus zu kommen. Entweder spielt man durch oder macht Schluss.

      Ein konkreter Rat fällt mir noch nicht ein, ich denke, das muss man trainieren. Die Gedankengänge dabei, das aufhören und wichtig auch das solide durchspielen. Du hast diese Hände verloren (hast du sie richtig gespielt?), du hast sie richtig gespielt, normal, Varianz, du spielst weiter gut, du spielst nicht, um den Verlust auszugleichen, sondern um jede Hand gut zu spielen. Du hast zu viele Hände verloren, du hälst es gar nicht mehr aus? Du hörst auf, konsequent!

      Schaff dir ein Bewusstsein für dein Empfinden in den Situationen, welche dich zu solchen BRM-Fehlern vermeiden. Da reicht anscheinend bereits ein Verlust. Merke dir das, es kann auch gut sein, es hilfreich aufzuschreiben, gerne auch als "Wenn, dann" befehl an dich selbst. "Down? Nicht shotten zum reinholen, Pause, weg oder Entspannungspause und dann _einfach weiterspielen_ um vernünftig zu spielen.

      Oder lass dir da irgendetwas anderes einfallen, einfach nur etwas, das deine Routine unterbricht. Die Gedankengaenge (das miese Gefühl über den Verlust, s.o. -> Normalität, dass das geschieht, Varianz, etc.) und die Handlungen, die du sonst dann unternommen hättest (Shots).
      Gerade was Varianz angeht gilt, dass man man einfach unabhängig vom jetzigen Ergebnis mit jeder Hand näher an halbwegs erwartungstreue tatsächliche Werte kommt und Beats ganz natürlich und auch wahrscheinlich sind, selbst wenn der Villain von Turn zum RIver nur 5% hat. Ein Pokerspieler muss nicht nur wissen, sondern auch jederzeit damit rechnen, dass das passiert, und auch oft mehrmals hintereinander geschehen kann.
    • Anton83
      Anton83
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 2.127
      Original von fiveseven

      aber sobald ich mal mehr als 1 stack(ich spiel NL SH) bin dann fang ch nicht an zu tilten auf meinem limit, sondern shotte auf 1-3 limits höher. mir ist jedes mal bewusst dass das falsch ist, aber ich mach es trotzdem. das ist mein größtes prob beim pokern überhaupt.

      weiss nicht wie ich das unterlassen soll??
      obv Tilt.

      Zum nicht Tilten gehört es sich an sein BRM zu halten. Lies mal die Artikel, sind sehr nützlich.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1065/

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/1090/
    • reto27
      reto27
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2008 Beiträge: 275
      Einfach so weitermachen, wenn du das höhere Limit shottest und gewinnst kannste ja vielleicht auch gleich dort als reg spielen, macht doch jeder so..!
    • Anton83
      Anton83
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 2.127
      Original von reto27
      Einfach so weitermachen, wenn du das höhere Limit shottest und gewinnst kannste ja vielleicht auch gleich dort als reg spielen, macht doch jeder so..!
      Höhere Limits shoten ist ja okay, aber nicht in/während einer Verlustsession oder danach.


      Wer lesen kann....
    • w3cRaY
      w3cRaY
      Silber
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 5.252
      The Poker Mindset ftw....

      Hatte gleiches Problem, ist nach mehrmaligem Lesen des Buches trotz hartem "DS" im FL danach nicht mehr aufgetreten.

      Soll auch noch andere gute Bücher geben, your worst poker enemy etc..
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Original von fiveseven
      daher hab ich beim shotten es auch IMMER geschafft meine loses wieder reinzuholen.
      jo, is halt schwer sich etwas abzugewöhnen, womit man immer erfolg hatte....so funktioniert eben das menschliche gehirn.

      aber keine angst, du wirst schon noch broke gehen bei sowas, das versichere ich dir


      oder du lässt es jetz sein ;)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo fiveseven,

      ich möchte Dich bitten, dass Du neue Threads in der Sorgenhotline gemäß der Postingguideline eröffnest. Ich mache Dich darauf aufmerksam, dass Du dies nun bereits zum zweiten Mal nicht getan hast.

      In der Tat taucht Dein Problem nicht zum ersten Mal auf. Über die Suchfunktion hättest Du zum Thema Tilt im Psychologie-Forum sicherlich einige Beiträge gefunden.
      Ich verweise ansonsten auf den Beitrag von Anton83 und IngolPoker. Übe Dich in Disziplin und lese vor allem die ausgezeichneten Artikel von MiiWiin. Das wird Dir sicher weiterhelfen.

      Viel Erfolg :)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      so erstmal danke für die velen antworten.haben mir viele geholfen. werde auch die ratschläge befolgen und mir auch die o.g. Artikel verinnerlichen.

      @michmanni:

      schreibe hier von nem fremd-pc. das dingens funzt leider ncht so richtig und die buttons wie sufu usw. kann ich nicht anklicken. sonst nutz ich die eigentlch immer, sry
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Kein Problem.
    • kaubi
      kaubi
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.692
      Original von fiveseven
      folgendes prob, welches vllt. hier auch noch nicht zum ersten mal auftaucht.

      wenn ich spiele und BE bin oder gewinn mache ist alles ok. ich spiel perfekt weiter und alles ist i.O..

      aber sobald ich mal mehr als 1 stack(ich spiel NL SH) bin dann fang ch nicht an zu tilten auf meinem limit, sondern shotte auf 1-3 limits höher. mir ist jedes mal bewusst dass das falsch ist, aber ich mach es trotzdem. das ist mein größtes prob beim pokern überhaupt.

      weiss nicht wie ich das unterlassen soll?? einfach halt nicht machen, schon klar. aber was soll ich machen ... das kuriose ist auch noch: wenn ich dann shotte und mit meiner BR an einem tisch sitze, wird mir klar wie wichig es ist konzentriert zu spielen und spiele extrem bewusst. daher hab ich beim shotten es auch IMMER geschafft meine loses wieder reinzuholen.


      dies alles tritt nun nicht jeden tag auf aber ist schon 5-6 mal vorgekommen bei mir

      bin für jeden rat dankbar!!!!
      solange es funktioniert, würde ich weiter shoten. never change a winning strategy ;)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      danke guter tipp :f_confused: