Rechtliche Frage - Beleidigung

    • atuerke
      atuerke
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 4.695
      Habe grad nen Brief von der Polizei bekommen, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer vom Nutzer meines Fahrzeugs beleidigt worden sei. Ich hab keinerlei Ahnung worum es dabei geht, vom angegebenen Zeitpunkt her würde ich aber schätzen, dass ich da wohl mein Auto benutzt habe. Außerdem bin ich der einzige, der damit fährt.
      Aber honestly... ich hab keine Ahnung was ich gemacht haben soll, halte mich auch im Straßenverkehr sehr zurück mit solchen Dingen, also maximal hup ich mal jemanden an oder sowas...

      Was soll ich da nun am besten zurückschreiben? Wird halt nach meiner Aussage gefragt...
  • 69 Antworten
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Sag du kannst dich an nichts errinnern und bist dir keines Vergehens bewusst. Die Beweislast liegt beim Ankläger.
    • kaiSHUi
      kaiSHUi
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 1.303
      sag doch einfach nix, hast doch ein auskunftsverweigerungsrecht wenn du dich durch aussagen selbst belastest.
      gibt auf dem schreiben doch bestimmt ne checkbox mit

      [x] ich mache keine aussage

      oder ähnlich?
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.097
      Original von kaiSHUi
      sag doch einfach nix, hast doch ein auskunftsverweigerungsrecht wenn du dich durch aussagen selbst belastest.
      gibt auf dem schreiben doch bestimmt ne checkbox mit

      [ ] ich mache eine aussage

      oder ähnlich?

      fyp .. kommt viel besser .. :)
    • b3rnS
      b3rnS
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 349
      geh zum anwalt. wird dann von deiner rechtsschutz geregelt. der wird dir dann raten nichts zu schreiben und auch nicht zur vorladung zu gehen und besorgt sich erstmal akteneinsicht. dann weißte auch worum es genau geht. so mach ich es auch gerade (bei mir wegen gefährdung des straßenverkehrs und rücksichtslosem fahren an unübersichtlichen stellen^^)
    • atuerke
      atuerke
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 4.695
      Hab jetzt mal bei der Polizei angerufen und gefragt worum es da geht. Ich soll also als ich mit meinem Hund ausgestiegen bin jemandem, der dann bremsen musste den Mittelfinger gezeigt haben. Ich erinner mich auch wieder an die Situation, habe mich da auch aufgeregt und gestikuliert, aber definitiv keinen Mittelfinger gezeigt und das dem Polizisten grad so gesagt. Soll ich das jetzt auch nochmal schreiben oder trotzdem lieber keine Aussage machen? Zählt mein Telefonat bereits als Aussage oder kann ich jetzt immernoch sagen, dass ich keine Ahnung hab worum es geht?

      P.S. habe keine Rechtsschutz
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      Original von atuerke
      Hab jetzt mal bei der Polizei angerufen und gefragt worum es da geht. Ich soll also als ich mit meinem Hund ausgestiegen bin jemandem, der dann bremsen musste den Mittelfinger gezeigt haben. Ich erinner mich auch wieder an die Situation, habe mich da auch aufgeregt und gestikuliert, aber definitiv keinen Mittelfinger gezeigt und das dem Polizisten grad so gesagt. Soll ich das jetzt auch nochmal schreiben oder trotzdem lieber keine Aussage machen? Zählt mein Telefonat bereits als Aussage oder kann ich jetzt immernoch sagen, dass ich keine Ahnung hab worum es geht?

      P.S. habe keine Rechtsschutz
      mach keine aussage bei der polizei. du bist nicht verpflichtet eine aussage bei der polizei zu machen. es darf dir auch nicht zum nachteil ausgelegt werden wenn du keine aussage bei der polizei machst. red halt mit m anwalt drüber bevor du bei der polizei was falsches/dummes sagt was dann gegen dich verwendet werden kann.
    • Reverand221
      Reverand221
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2008 Beiträge: 264
      wo ist da denn das problem? wenn er dich fast umgefahren hat oder so angeschossen kam, dass er stark bremsen musste, dann darfst du dich doch aufregen?! und selbst wenn du den mittelfinger gezeigt hast, ist das denn illegal? bzw wenn er so gefahren ist, dass er dich gefährdet hat, dann hat ja wohl er das verkehrsbegehen getan und nicht du. ich kenn mich da nicht aus, aber ich denke mal, dass du als fussgänger eher schutz bekommst als der autofahrer.

      off: wie gestört muss man denn sein, um wegen so einem dreck eine anzeige aufzugeben... ich würde dem krieg ansagen. das wär mir ein paar stacks risiko wert. den würde ich vor gericht schleifen und ihm dort die blöße geben, dass er wegen eigen verschuldet zu schnellem fahren einen fussgänger gefährdet und genötigt hat, sich mit einer geste gegen ihn zu beschweren, - und dann auch noch anzuzeigen. der richter wird ihn auslachen.
    • atuerke
      atuerke
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 4.695
      Welcome to Germany...



      Bleibt die Frage, ob mein (dummer) Anruf gerade schon als Aussage gewertet werden kann? Die Polizei fragt ja erstmal darum wer überhaupt der Nutzer des Fahrzeugs war und ich habe am Telefon schon zugegeben, dass ich das war... Aber halt die Beleidigung abgestritten. Der Polizist meinte halt ich soll ihm das einfach noch schriftlich zukommen lassen. Also, das jetzt wirklich aufschreiben oder lieber keine Aussage?

      Auf dem Zettel steht übrigens

      [] Ich möchte mich äußern
      [] Ich möchte mich nicht äußern, weil Beschuldigter Verwandt verheiratet etc ist. (Ich selbst mich belasten würde ist dort nicht angegeben)

      Also dann da nichts ankreuzen oder wie? Und auch nichts schreiben?
      D.h. ich füll einfach nur meine Personalien aus und lass den Rest frei? (Zu mehr bin ich wenn ich das schreiben richtig verstehe auch nicht verpflichtet)
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      anruf? hast du wirklich angerufen? ich glaub nicht das du da angerufen hast. war wohl dein freund mit ähnlicher stimme. hast du den anruf unterschrieben?
    • atuerke
      atuerke
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 4.695
      ah thx =)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      gnerell erstmal:
      einfach garnichts zurückschicken, den zettel innen mülleimer und gut ist, und auch nicht anrufen, wayne polizei
      erst wenn nen schreiben vom gericht kommt musste mal was machen

      am besten zu nem anwalt gehen, der wird dir schon sagen wie du das am geschicktesten machst
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      also ich bin zwar leihe aber wo ist denn das Problem wenn du zurückschreibst, dass du ihm nicht den Mittelfinger gezeigt hast, noch etwas anderes Verwerfliches getan hast. Selbst wenn du das getan hättest würde ich alles abstreiten...

      Ich kann mir im Leben nicht vorstellen das du dann vor Gericht gezehrt wirst... Und selbst wenn dann steht Aussage gegen Aussage. ?(
    • Whitelord
      Whitelord
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 3.323
      Die Strafen dafür sind extrem hochgesetzt worden. Glaube war bis 5000€.
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      ähm ja ich seh das problem auch nicht, mach doch einfach ne aussage. ist doch kein problem einfach alles abzustreiten, da kann dir der typ nix beweisen. die polizei muss sowas halt nachgehen aber glaubst du echt dass die versuchen werden dir da was anzuhängen?
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Wenn der Typ dich mit seinem Fahrzeug gefährdet hat, als du ausgestiegen bist, dann zeig ihn doch ebenfalls an.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Typisch Deutschland, erstmal für einen Mittelfinger anzeigen, alle viel zu unentspannt. Das führt doch eh zu nichts.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      "Zurückanzeigen" würde ich ihn nicht. Was soll das bringen? Das sehe dann für mich als Polizist/Richter erstmal so aus als ob man schuldig sei und den anderen nur mit reinreiten will...
    • sRz999
      sRz999
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 1.439
      Original von Merlinius
      Wenn der Typ dich mit seinem Fahrzeug gefährdet hat, als du ausgestiegen bist, dann zeig ihn doch ebenfalls an.

      größte scheisse-_-

      dieses aussage gegen aussage bei belleidigung stimmt auch nicht mehr! ich würde einfach eine aussage bei der polizei machen und den sachverhalt schildern. solltest du nämlich nicht auftreten, ist es für typ, der den fall bearbeitet, obv. das du es gemacht hast.
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      Original von sRz999
      Original von Merlinius
      Wenn der Typ dich mit seinem Fahrzeug gefährdet hat, als du ausgestiegen bist, dann zeig ihn doch ebenfalls an.

      dieses aussage gegen aussage bei belleidigung stimmt auch nicht mehr!
      das heißt wenn du sagst ich hab dich beleidigt (hast aber sonst keine Beweise oder unabhängigen Zeugen) und ich sag das stimmt nicht hast du automatisch Recht oder was?

      Das würde mal wieder mein Rechtsempfinden übersteigen.