ranges vs. holecards

    • lichtwicht69
      lichtwicht69
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 1.030
      hab mir gedacht, im equilator einfach eine range anhand des dafür vorgesehen feldes einzugeben und diese dann gegen diverse hc's antreten zu lassen. ein beispiel für aces sieht dann folgendermaßen aus:

      A/K vs. 8% vpip = 53% Equity
      A/Q vs. 11%vpip = 52% Equity
      A/J vs. 15%vpip = 51% Equity
      A/T vs. 19%vpip = 51% Equity
      A/9 vs. 27%vpip = 51% Equity
      A/8 vs. 32%vpip = 50% Equity
      A/7 vs. 38%vpip = 50% Equity
      A/6 vs. 44%vpip = 50% Equity
      A/5 vs. 45%vpip = 50% Equity
      A/4 vs. 48%vpip = 50% Equity
      A/3 vs. 51%vpip = 50% Equity
      A/2 vs. 55%vpip = 50% Equity

      ist diese art der equityberechnung zu naiv?
      wie erhöhe ich die effektivität meiner equityberechnung?
  • 4 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      ich kann den Equilator gerade nicht nutzen, aber wenn das die top 8,11, 13.. etc % sind muss man sich überlegen ob es so Sinn macht, jemand der 8% vpip hat und 0% PFR dann stimmts wohl so, genau wie bei 8% VPI und 8% PFR, sobald das aber abweicht muss man schauen ob jemand limpt (er spielt wohl nicht die Top 8%, sondern Top8 minus bestimmte Hände) oder raist.

      Ich hoffe ich habe deine Frage richtig verstanden, bin mir da nämlich nicht so sicher.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      was willst du den erreichen und durch die Sache lernen?
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      sieht so aus als möchte er wissen mit welchen Händen er isoraisen kann, falls jemand limpt
    • lichtwicht69
      lichtwicht69
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2009 Beiträge: 1.030
      ich will einfach wissen gegen wen bzw. gegen welche range ich vorne bin und ob es sinnvoll ist den equilator die range erstellen zu lassen. Der Equilator nimmt ja z.B die Pocket2er erst bei ner Range von 48,8%. Wenn ich tight spiel hab ich die bei ner Range von 12% mit dabei, wenn ich loose spiel bei ner Range von 17% mit dabei.

      Wie erstell ich denn sinnvoll ne Range meines Gegners?

      Ich möchte gerne im Spiel Entscheidungen treffen, welche sich auf den vpip oder pfr oder ganz egal was, meinetwegen auch ATS oder sonst was beziehen, ohne den Equilator aufzurufen.

      Wenn ich seh mein Gegner hat
      17%vpip und limpt, ich halte A/Ko hab ich gegen diese
      17%vpip:22+, A2s+, KQs, QJs, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, ATo+, KQo
      ne Equity von 42,702% gegen diese
      17%vpip: 55+, A5s+, K9s+, QJs, A8o+, KTo+
      gerade mal 38,361%