HU ernsthaft spielen?

    • play0r
      play0r
      Einsteiger
      Dabei seit: 08.09.2009 Beiträge: 17
      Moinsen!

      Habe einen Pokerspielplan und will evtl. Meinungen oder Erfahrungen dazu hören.

      Habe bis jetzt FR und ein bisschen SH gespielt. Höchstes Limit NL50 auf bwin wo ich einen Bonus freigespielt habe. FR bzw. SH finde ich interessant will jetzt aber Abwechslung. Deswegen überlege ich auf HU umzusteigen.

      Habe vor auszucashen und mit 50 Stacks NL10 oder NL5 HU zu spielen und eine BR daraus aufzubauen. Nebenbei will ich allgemeine Poker Theorie, Spieltheorie und HU Strategie machen. In einem Verhätlnis von 50/50 ungefähr.

      Meine Fragen:

      Wenn ich HU spiele, was ist dabei der Lerneffekt? Lerne ich auch für FR / SH dazu? Wahrscheinlich baut man seine Postflopskills aus (?) was ich auch nötig habe.

      Wieviele Tische sollte man am Anfang spielen? Man ist ja im gegensatz zu FR eigentlich immer in einer Hand.

      Ist es sehr Varianz-reich?

      Was für Lektüren könnt ihr empfehlen? Will "Poker Theory and practice", ein Spieltheorie Buch durchnehmen....und was noch? Habt ihr ein paar heisse HU tips?

      Über ein paar Anregungen würde ich mich freuen.

      Tschö!
      playa
  • 18 Antworten
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube auf NL5/NL10 headsup ist der rake sicherlich sehr schwer zu beaten!!!

      also ich würd dir raten spiel erstmal SH bis du die HU-roll für NL50/NL100 hast! ;)
    • bluescreen82
      bluescreen82
      Bronze
      Dabei seit: 04.09.2008 Beiträge: 584
      Gibts überhaupt HU auf NL5 / NL10?

      Ich denke nicht, auf Party und Stars jedenfalls gehts erst ab NL50 los.
    • bys
      bys
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 248
      oder du spielst HU SNGs, bis du die roll für NL50 hast
    • fame
      fame
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.553
      Jo Rake ist fruehestens ab NL50HU schlagbar, davor vergiss es (falls es ueberhaupt Tische gibt).

      Also ich denke man lernt nicht soo viel fuer 6max. Bei HU kommt es einfach extrem auf den Gameflow etc. an. Bei HU muss man sich natuerlich Postflop auch ueberlegen was der Gegner fuer ne Range hat und wie spiele ich dagegen, aber ich finds doch anders als bei 6max.



      Original von bys
      oder du spielst HU SNGs, bis du die roll für NL50 hast
      Finde ich einen guten Vorschlag! Ist zwar anders als Cashgame aber man lernt schon einiges.
    • play0r
      play0r
      Einsteiger
      Dabei seit: 08.09.2009 Beiträge: 17
      krass.

      ja NL50....da will ich mir erstmal einen skill aufbauen bevor ich so hoch spiele. Gibts da keine andere Möglichkeit außer sng?
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      play money :)
      wird wohl etwa gleiches skill lvl haben wie NL50
    • Marcel2991
      Marcel2991
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2009 Beiträge: 23
      Habe mir mal eine BR auf Titan aufgebaut mit NL10, dann Nl20 HU, war ganz nett anfangs, allerdings ist der rake schon ziemlich hart + die Gegner auf Titan doch recht nitty imo...
      Habe mir dann auf Stars ne BR mit MTT's aufgebaut und spiele nun MTT's + NL50 HU auf Stars, allerdings ist das ganze doch recht varianzreich...
      -> bisschen tableselection betreiben & ausreichend rücklagen haben

      Vom Lernfaktor her finde ich hat mir HU doch recht viel geholfen meine Postflop- und Handreadingskills deutlich zu verbessern... Allerdings muss man hier aufpassen dass man nicht zu tricky auf den unteren limits spielt, sonst fliegt man schnell auf die nase...
    • likandoo
      likandoo
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2008 Beiträge: 4.375
      meiner Meinung lernt man im HU am meisten von allen Varianten!

      Natürlich wenn man auch mal gute Gegner spielt bzw nicht nur vollfishe abgrindet!
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      Original von Marcel2991

      Vom Lernfaktor her finde ich hat mir HU doch recht viel geholfen meine Postflop- und Handreadingskills deutlich zu verbessern... Allerdings muss man hier aufpassen dass man nicht zu tricky auf den unteren limits spielt, sonst fliegt man schnell auf die nase...
      jo die lieben die ihre handrange komplet verfehlen aber auf nem 44j board halt ihren Jack mit 10 kicker treffen und dann broke gehen (ach ne die callen meine 3bet am flop und meinen push am turn und ich verliere einen stack :D ok falls sie nicht weggehen bekom ich den stack ja wieder zurück :D )
    • tottigoal
      tottigoal
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2008 Beiträge: 353
      Original von play0r
      krass.

      ja NL50....da will ich mir erstmal einen skill aufbauen bevor ich so hoch spiele. Gibts da keine andere Möglichkeit außer sng?
      Bei Everest gibt es NL10 HU Tische.
    • Vespar
      Vespar
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 531
      Der Rake ist so wayne, die Leute spielen so beschissen, dass du trotz Rake mit 2stelliger Winrate runnst.
      (Sofern du dich ersthaft damit auseinander setzt)
      Ich beziehe mich auf Everest
    • SonnyPeda
      SonnyPeda
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 6.306
      Original von Vespar
      Der Rake ist so wayne, die Leute spielen so beschissen, dass du trotz Rake mit 2stelliger Winrate runnst.
      (Sofern du dich ersthaft damit auseinander setzt)
      Ich beziehe mich auf Everest
      kann mir ned vorstellen dass es auf NL10 viele spieler gibt die das limit im HU schlagen, man muss dazu halt schon gut sein sonst schlägt man den rake ned und jemand der wirklich gut genug ist wird sicherlich kein NL10 mehr spielen imo!

      Schon klar dass jemand der von NL100 HU runtergeht auf NL10 dass der das limit crusht, nur als anfänger mit strategie allein ohne viel erfahrung kann ich halt nur davon abraten!
    • play0r
      play0r
      Einsteiger
      Dabei seit: 08.09.2009 Beiträge: 17
      Also ich komme mir gerade etwas blöd vor...

      Aber den Rake muss man doch immer egal in welcher Variante schlagen....warum ist das im HU so ein großes Ding?

      Wenn man soviel Rake macht ist es optimal einen bonus zu clearen (?) :f_biggrin:
    • Vespar
      Vespar
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2008 Beiträge: 531
      Das problem liegt oft am Rakecap.
      Wenn Rakecap z.B 1$ ist, dann ist das bei einem 20$ Pot deutlich mehr als bei einem 100$ Pot.
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      Original von Vespar
      Der Rake ist so wayne, die Leute spielen so beschissen, dass du trotz Rake mit 2stelliger Winrate runnst.
      (Sofern du dich ersthaft damit auseinander setzt)
      Ich beziehe mich auf Everest
      this
    • Rossa1985
      Rossa1985
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 384
      Original von fame
      Jo Rake ist fruehestens ab NL50HU schlagbar, davor vergiss es (falls es ueberhaupt Tische gibt).

      Also ich denke man lernt nicht soo viel fuer 6max. Bei HU kommt es einfach extrem auf den Gameflow etc. an. Bei HU muss man sich natuerlich Postflop auch ueberlegen was der Gegner fuer ne Range hat und wie spiele ich dagegen, aber ich finds doch anders als bei 6max.



      Original von bys
      oder du spielst HU SNGs, bis du die roll für NL50 hast
      Finde ich einen guten Vorschlag! Ist zwar anders als Cashgame aber man lernt schon einiges.
      Jap, 6max und HU sind unterschiedlicher als man denkt
    • Normahl089
      Normahl089
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2009 Beiträge: 1.177
      Mal ne Frage:
      Ich spiele derzeit NL25 und möchte danach auf HU NL50 umsteigen. Was würdet ihr zum einstieg empfehlen und wieviel Stacks? Sollte ich davor ein paar 5$ SNG HUs spielen ? Denke Tableselection ist wichtig (PokerTableratings usw) ?

      Gruß
    • Nabtul
      Nabtul
      Silber
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 1.519
      Ich werd früher oder später auch wieder HU spielen, sobald meine BR wieder groß genug ist.
      Werd dann mindestens 50-75 stacks für NL50 haben wollen.
      Ist schon sehr swingy und da ich in meiner bisherigen Pokerlaufbahn wohl immer etwas mehr mit suckouts zu kämpfen hatte bin ich so auf der sicheren Seite.

      Gibt leute die spielen auch nur 20 stacks, aber ich finde mindestens 30-40 sollten es schon sein.