Zivildienst widerrufen - jemand Erfahrung?

    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      Hallo,

      ich habe mit dem Zivildienst am 01.07.2009 angefangen, demnach bin ich fertig am 31.03.2010.
      Wenn ich meinen KDV-Antrag am 01.01.2010 widerrufe, wie wahrscheinlich ist es dann, dass man noch einberufen wird? Und gibt es sonst einen Haken an der ganzen Sachen?
  • 23 Antworten
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Wieviel threads willst du deswegen noch aufmachen?

      Frag beim KWEA
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      Hab ich gemacht. Hab bei 10 verschiedenen Kreiswehrersatzämtern angerufen, jeder sagt was anderes. etwa 5 meinten, dass sie verständlicherweise keine Auskunft darüber geben, einer meinte, wenn ich jetzt meinen Urlaub nehme bis zum 15.12.2009 und danach den antrag widerrufe muss ich nicht mehr mit ner Einberufung rechnen, ein anderer meinte wenn man sich sicher sein will muss man nach dem 1.1.2010 widerrufen weil immer quartalsweise eingezogen wird, einer meint, auch wenn ich für die restlichen 3 Monate nicht mehr einberufen werde kanns sein, dass das KWEA sich deswegen noch in ein paar Jahren meldet (Stimmt das? Ich dachte das verfällt dann quasi).
      Ein anderer sagt, wenn man auf Nummer sicher gehen will müsse man bis 2 Monate vor Dienstende warten.
    • Tosh18
      Tosh18
      Black
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 2.028
      Original von Loco1990
      wenn man auf Nummer sicher gehen will müsse man bis 2 Monate vor Dienstende warten.
      wtf, soll das heißen wenn ich 2 monate vor zivildienstzeit-ende meine KDV widerrufe, kann mich keiner mehr einziehen auch wenn ich noch (weit) unter 25 bin????
      ich dachte immer, wenn man den zivi vorzeitig abbricht (und nichts anderes ist das doch, oder?), dann "zählt" er nicht und man kann weiterhin ganz regulär bis 25 eingezogen werden...
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      doch doch , die zeit die du als zivi abgeleistet hast wird dir laut wehrpflichtgesetz angrechnet, wenn du also von den 9 monaten schon 7 abgeleistet hast kannst du nurnoch für höchstens 2 eingezogen werden (was in der realität aber nicht vorkommt)
    • Tosh18
      Tosh18
      Black
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 2.028
      Original von Loco1990
      doch doch , die zeit die du als zivi abgeleistet hast wird dir laut wehrpflichtgesetz angrechnet, wenn du also von den 9 monaten schon 7 abgeleistet hast kannst du nurnoch für höchstens 2 eingezogen werden (was in der realität aber nicht vorkommt)
      und wie viel kann ich auf diese aussage geben bzw gibt es dafür eine rechtsverbindliche quelle in der das bestätigt wird?

      kann mir das irgendwie nicht vorstellen. dann könnte ja theoretisch jeder zivi einfach nach 7 monaten aufhören. warum macht das dann keiner bzw nur so wenige, dass ich davon noch nie gehört hab?
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      lies dir das mal durch am besten:

      http://www.musterungsforum.de/forum/zurueckstellung_unabkoemmlichkeit_befreiung/kdv_widerruf-t2684.0.html
    • Shefche
      Shefche
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 1.074
      Ich habe von Kumpels die in verschiedenen Zivi-Schulen waren gehört, dass es zur Zeit eh recht easy ist den Zivildienst zu verkürzen, in sofern das den beruflichen Werdegang deutlich begünstigt (z.B. Ausbildungsstelle oder Semesterbeginn die sich einige Wochen mit dem Zivildienst überschneiden.)

      Wenn man noch Urlaub hat sind so 6-8 Wochen möglich.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.816
      Wär interessant zu wissen, ob das für Österreich auch so funktioniert.

      Edit: Hm, man kann anscheinend nur bis 15 Tage nach Zustellung des Zuweisungsbescheids widerrufen.
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      Original von Zinsch
      Wär interessant zu wissen, ob das für Österreich auch so funktioniert.

      Edit: Hm, man kann anscheinend nur bis 15 Tage nach Zustellung des Zuweisungsbescheids widerrufen.
      das heißt? was für ne zuweisung?
    • inflamespoker
      inflamespoker
      Diamant
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 9.105
      Loco hast du Skype oder sehnliches? Ich mache seit dem 1.8 zivi und will auch frueher aus der scheiße raus -.-. Klingt als haettest du schon bisschen Erfahrung etc waere cool wenn wir uns mal austauschen koennten.
    • tam137
      tam137
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 1.363
      ich hab zivi so beendet. einfach ein antrag geschrieben, darin stand dass krieg doch ganz okay und notwendig ist, und die bundeswehr toll usw und ich da jetzt doch mitmachen möchte. ein jahr später hab ich dann studium angefangen und bin jetzt im 3 semester. müsste also alles hinter mir haben. man hat mir damals auch gesagt, dass die wehr zu viel leute hat und die da sicher keinen nehmen der eh nur noch ein paar monate abzusitzen hat.
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      Original von tam137
      ich hab zivi so beendet. einfach ein antrag geschrieben, darin stand dass krieg doch ganz okay und notwendig ist, und die bundeswehr toll usw und ich da jetzt doch mitmachen möchte. ein jahr später hab ich dann studium angefangen und bin jetzt im 3 semester. müsste also alles hinter mir haben. man hat mir damals auch gesagt, dass die wehr zu viel leute hat und die da sicher keinen nehmen der eh nur noch ein paar monate abzusitzen hat.
      nach wie vielen monaten dienstzeit hast du abgebrochen? und kam vom kreiswehrersatzamt ein schreiben, dass es sein kann, dass du noch einberufen wirst oder einfach gar nix mehr?
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.816
      Original von Loco1990
      Original von Zinsch
      Wär interessant zu wissen, ob das für Österreich auch so funktioniert.

      Edit: Hm, man kann anscheinend nur bis 15 Tage nach Zustellung des Zuweisungsbescheids widerrufen.
      das heißt? was für ne zuweisung?
      Na die Zuweisung, zu welcher Stelle man zugewiesen wird. Das muss (in Ö) per Bescheid festgestellt werden.
    • tam137
      tam137
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 1.363
      Original von Loco1990
      Original von tam137
      ich hab zivi so beendet. einfach ein antrag geschrieben, darin stand dass krieg doch ganz okay und notwendig ist, und die bundeswehr toll usw und ich da jetzt doch mitmachen möchte. ein jahr später hab ich dann studium angefangen und bin jetzt im 3 semester. müsste also alles hinter mir haben. man hat mir damals auch gesagt, dass die wehr zu viel leute hat und die da sicher keinen nehmen der eh nur noch ein paar monate abzusitzen hat.
      nach wie vielen monaten dienstzeit hast du abgebrochen? und kam vom kreiswehrersatzamt ein schreiben, dass es sein kann, dass du noch einberufen wirst oder einfach gar nix mehr?
      nach dem 4. Also ich hab dann ein schreiben bekommen wo drin statt das ich ab sofort wieder bei der wehr gemeldet bin. und es besteht devinitiv die möglichkeit, dass du von denen auch nochmal eingezogen wirst. meine zivi betreuerin und mein ziviseminarlehrer sagten aber beide, dass es relativ unwahrscheinlich ist.
    • Loco1990
      Loco1990
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2009 Beiträge: 882
      wow, du hattest noch 5 Restmonate und wurdest trotzdem nicht eingezogen!??

      Hast du deinen Urlaub vorher noch verbraucht und aus welchen Gründen kams bei dir zum Widerruf?
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Mach deine 3 Monate zivi, such dir ne neue stelle und gut is. Bissle was soziales machen und dafür bisschen geld bekommen ist doch ne klasse sache. Zivistellen findet man immer iwo.
    • inflamespoker
      inflamespoker
      Diamant
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 9.105
      Original von Sahni1
      Mach deine 3 Monate zivi, such dir ne neue stelle und gut is. Bissle was soziales machen und dafür bisschen geld bekommen ist doch ne klasse sache. Zivistellen findet man immer iwo.
      "bisschen Geld" also ich finde nen Hungerstundenlohn von 2.50€ schon ne KRASSE Frechheit und das ist zwar schon Geld im MOnat dann, aber wenn man das einfach mal damit vergleicht was man macht und welche anderen Jobs man machen könnte.. Außerdem, mal ganz ehrlich:

      Wir sind hier in einem Pokerforum... Für mich ist das Geld was ich da erhalte einfach ein Witz wenn ich es mit dem vergleiche was ich tue und in der Zeit beim Poker machen könnte.. Mal abgesehen davon ist es halt auch absoluter Schwachsinn.

      SChau mal z.b meine Zivistelle:

      Ich gammel nur rum, habe nix zu tun. Meine wichtigste Aufgabe heute war es 1h lang Telefonnummern in ein Telefoneinzuspeichern oO

      Ok ab und zu hat man mal was soziales, aber das hängt halt immer von der Zivistelle ab und in vielen ist das nicht wirklich ein großer Teil.

      Ich für meinen Teil wäre so froh wenn der mist endlich vorbei wäre und die Kommentare hier machen mir wieder mut.

      @Tam, was hast du denn gemacht. Einfach einen Brief ans Amt geschickt wo du deine KDv zurückgezogen hast?

      1. Hast du deinem Chef vorher bescheid gesagt?
      2. Nehmen die den KDV Antrag so einfach zurück?
      3. Was genau hast du geschrieben und wie hast du dich vorher informiert
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      700€ / monat sind für das bisschen arbeit nicht zu wenig. dazu gibts ja auch eigene unterkunft und verpflegung.
      3 monate vorher abbrechen is riskant, da die AGA 3monate dauert und sich daher das einziehen für 3 monate zum bund lohnen würde... 2 monate sind hingegen sehr sicher für dich.

      ich hätt meinen zivi gerne bis zum lebensende gemacht, 3 stunden / tag arbeiten, 5 stunden pause, angenehme mitarbeiter, viele heisse krankenschwestern, jeden tag party inner zivibutze...
    • tam137
      tam137
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 1.363
      Original von Loco1990
      wow, du hattest noch 5 Restmonate und wurdest trotzdem nicht eingezogen!??

      Hast du deinen Urlaub vorher noch verbraucht und aus welchen Gründen kams bei dir zum Widerruf?
      ich bin während der zivizeit umgezogen und die zivistelle wollte die reise kosten nicht mehr bezahlen, obwohl sie unwesentlich höher wären. idiotischerweise durfte ich die auch nciht selbst bezahlen, weil die zivistelle wohl für die kosten gesetzlich aufkommen MUSS.

      tja eine neue zivistelle hab ich nciht gefunden und als man mich iin ein 300km weit entfehrntes bergdorf im thüringer wald schicken wollte (für die unterkunft reichte offenbar das geld, aber nciht für die 20min busfahrt) steckte mir meine zivibetreuerin, dass ich auch vom zivilsinst zurücktreten kann.

      wenn die zeit zwischen rücktritt und wiedereinzug recht groß ist, kann man auch noch eine weitere musterrung beantragen. vielleicht kann man dann sogar wiederum ein antrag auf zivi stellen k.a. :tongue:

      also ich kann die keine allgemeingültigen aussagen geben, nur so wies bei mir war, und wie mir es die betreuer gesagt haben. ich hab halt nie wieder was von den gehört, weder, dass ich eingezogen werden soll, noch anderes negatives.

      ps. zivi ist schlecht bezahlt, und es ist ne schande, dass solch wichtige arbeit von schlecht ausgebildetem und unmotivierten leuten gemacht werden muss.
    • 1
    • 2