Multitablen um tighter zu spielen!?

    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      ich spiel NL2-5 BSS SH und es läuft in summe sehr gut! in den letzten 2 tagen ists aber richtig beschissen gelaufen (über 8 stacks auf nl5 down (ja ich weiss, is ne ,,normale'' varianz, aber darum gehts ja jetzt nicht))

      ich merk dann natürlich auch, dass ich nicht mehr mein A-game spielen kann weil ich tilte und hör auch auf....

      gestern hab ich dann auf nl2 recht viele tische geöffnet (so dass ich keinen stress, aber immer was zu tun hatte), da ich mir dachte, dass ich mich nicht so sehr auf marginale spots einlasse und auch preflop etwas tighter spielen werde und es war so:

      ich hatte gar keine zeit zum tilten!*g* und die entscheidungen fallen einem wesentlich leichter kommt mir vor!
      (geht halt wahrscheinlich nur auf den micros, wo die stats eher nebensächlich sind)?

      hat jemand die gleichen erfahrungen gemacht?

      lg chris
  • 16 Antworten
    • IDreamofVicky
      IDreamofVicky
      Global
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 929
      jo, mach ich auch so... spiele momentan meist relativ nitty 12-16 tische nl100 sh und da bleibt keine zeit auf dumme ideen zu kommen respektive rumzuspewen.
    • Psychobilly1988
      Psychobilly1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 5.317
      zumindest Pre-Flop...
      Post-Flop wird man wohl die ein oder andere falsche Entscheidung treffen, wenn man sich nicht langsam ans Multitabling rantastet.
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      man macht bestimmt postflop so einige fehler, allerdings denk ich, dass man sich nicht so sehr in blöde situationen reinreitet, weil man nicht so sehr an seinen händen hängt!
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      Es stimmt zwar, dass man dadurch vielleicht tighter spielt, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass meine hourly Winrate bei 12-16 Tischen deutlich nachgelassen hat und es für mich profitabler ist nur 4-8 Tische zu spielen.
      Das muss aber jeder selbst für sich wissen.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Ich spielt bei mehreren Tables auch besser/tighter und mach nicht so viel kranken Mist
    • Fireandice23
      Fireandice23
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 2.754
      Original von IDreamofVicky
      jo, mach ich auch so... spiele momentan meist relativ nitty 12-16 tische nl100 sh und da bleibt keine zeit auf dumme ideen zu kommen respektive rumzuspewen.

      darf man mal fragen, mit welches stats du spielst?
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      wenn er schon selber von sich sagt dass er nitty spielt würd ich mal tippen im loosesten fall 14/12 :D
      wenn man dann auch noch weiß dass solche leute extrem multitablen kann man halt vom button oder sb mit any2 den bb abgreifen.
    • DolphinDiver
      DolphinDiver
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2009 Beiträge: 116
      Original von chris400
      man macht bestimmt postflop so einige fehler, allerdings denk ich, dass man sich nicht so sehr in blöde situationen reinreitet, weil man nicht so sehr an seinen händen hängt!
      Je mehr offene Tische Du hast, desto mehr spielst Du auf Autopilot. Das ist gut, wenn Du Dich davor vor unnötigen Fehlern schützen willst. Das ist aber auch schlecht, weil Dir die Zeit fehlt das Spielgeschehen an einzelnen Tischen zu verfolgen und Du Deine Hände Postflop ebenfalls immer mehr auf Autopilot spielst.
      Es gibt bei vielen Seiten die Möglichkeit zu prüfen, an wievielen Tischen einer gleichzeitig spielt. Die Gegner von dir, die das nutzen, können Dich aufgrund Deiner Autopilot-Handrange oft sehr genau auf Hände setzen. Von daher sind immer mehr Tische nicht unbedingt ein Vorteil, weil Dein Spiel für andere immer berechenbarer wird. Ich selbst spiele gegen Gegner mit 8+ offenen Tischen mit Vorliebe :f_love:
    • Knigge
      Knigge
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2008 Beiträge: 404
      Original von Psychobilly1988
      zumindest Pre-Flop...
      Post-Flop wird man wohl die ein oder andere falsche Entscheidung treffen, wenn man sich nicht langsam ans Multitabling rantastet.
      Jup und man erkennt durchs massgrinden oft halt auch keine Bluffspots mehr oder bemerkt die total sinnfreien Plays der Gegner meist garnicht!
      Man wird selber anfälliger für Bluffs usw,....
      Man behindert sich quasi selbst das Spiel schneller/richtig zu erlenen..was auch ich die letzten 6 Monate gemacht habe was ein riesen Fehler von mir war!!!

      Wenn man noch einigermaßen gute Winnings hat und dadurch seine Tilts minimiert ode gar komplett vermeidet würde ich vorerst auch zum "massgrinden" greifen..was aber keine Dauerlösung sein sollte,schiebst dein Problem ja nur mal in ne Ecke und auf höheren Limits werden deine Tilt ganz bestimmt nicht besser...

      Was mein Vorposter gesagt hat ist auch nicht zu vernachlässigen,okay auf NL5 wirds nich viel ausmachen aber 2-3 Limits später schon.

      Von daher solltest das Problem auf jeden Fall mal angehen und versuchen so gut wie es geht in Griff zu bekommen!

      Vorallem werden deine Winnings durch massives massgrinden stark nachlassen,bei mir wars so das ich mit 14-16 Tischen NL25 halt noch 3,5BB/100 hatte und mit 9 Tische liege ich in nem normalen Monat bei ~9BB/100.


      Es gibt ne richtig gute Psychologie Serie die über Tilts+deren Vermeidung,Psychologie, A-Game,B-Game,C-Game Edges usw,.....handelt

      Erstellt wurde die Serie vom NLHE Coach Tommy Angelo(2+2),gibt aber auch einen gut gemachten Abklatsch davon der in 8 1 Stunden Teile gepackt wurde....
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      ...
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      Original von Knigge
      Original von Psychobilly1988
      zumindest Pre-Flop...
      Post-Flop wird man wohl die ein oder andere falsche Entscheidung treffen, wenn man sich nicht langsam ans Multitabling rantastet.
      Jup und man erkennt durchs massgrinden oft halt auch keine Bluffspots mehr oder bemerkt die total sinnfreien Plays der Gegner meist garnicht!
      Man wird selber anfälliger für Bluffs usw,....
      Man behindert sich quasi selbst das Spiel schneller/richtig zu erlenen..was auch ich die letzten 6 Monate gemacht habe was ein riesen Fehler von mir war!!!

      Wenn man noch einigermaßen gute Winnings hat und dadurch seine Tilts minimiert ode gar komplett vermeidet würde ich vorerst auch zum "massgrinden" greifen..was aber keine Dauerlösung sein sollte,schiebst dein Problem ja nur mal in ne Ecke und auf höheren Limits werden deine Tilt ganz bestimmt nicht besser...

      Was mein Vorposter gesagt hat ist auch nicht zu vernachlässigen,okay auf NL5 wirds nich viel ausmachen aber 2-3 Limits später schon.

      Von daher solltest das Problem auf jeden Fall mal angehen und versuchen so gut wie es geht in Griff zu bekommen!

      Vorallem werden deine Winnings durch massives massgrinden stark nachlassen,bei mir wars so das ich mit 14-16 Tischen NL25 halt noch 3,5BB/100 hatte und mit 9 Tische liege ich in nem normalen Monat bei ~9BB/100.


      Es gibt ne richtig gute Psychologie Serie die über Tilts+deren Vermeidung,Psychologie, A-Game,B-Game,C-Game Edges usw,.....handelt

      Erstellt wurde die Serie vom NLHE Coach Tommy Angelo(2+2),gibt aber auch einen gut gemachten Abklatsch davon der in 8 1 Stunden Teile gepackt wurde....

      also mir kommt vor ich hab trotzdem noch die lage gut unter kontrolle (bluffspots,.etc.), aber es soll ja, wie du sagst, keine dauerlösung sein, sondern für mich nur ein BR building, damit ich dann entspannt NL5 spielen kann!

      hab jetzt beim multitablen noch keine gute samplesize (momentan 20bb/100 auf 6000 hände), aber mir kommt vor, dass das spiel WESENTLICH varianzärmer ist!
      lg chris
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      Original von DolphinDiver
      Original von chris400
      man macht bestimmt postflop so einige fehler, allerdings denk ich, dass man sich nicht so sehr in blöde situationen reinreitet, weil man nicht so sehr an seinen händen hängt!
      Je mehr offene Tische Du hast, desto mehr spielst Du auf Autopilot. Das ist gut, wenn Du Dich davor vor unnötigen Fehlern schützen willst. Das ist aber auch schlecht, weil Dir die Zeit fehlt das Spielgeschehen an einzelnen Tischen zu verfolgen und Du Deine Hände Postflop ebenfalls immer mehr auf Autopilot spielst.
      Es gibt bei vielen Seiten die Möglichkeit zu prüfen, an wievielen Tischen einer gleichzeitig spielt. Die Gegner von dir, die das nutzen, können Dich aufgrund Deiner Autopilot-Handrange oft sehr genau auf Hände setzen. Von daher sind immer mehr Tische nicht unbedingt ein Vorteil, weil Dein Spiel für andere immer berechenbarer wird. Ich selbst spiele gegen Gegner mit 8+ offenen Tischen mit Vorliebe :f_love:
      deshalb bin ich von der spielersuche ausgenommen! ;)
    • IDreamofVicky
      IDreamofVicky
      Global
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 929
      Original von Fireandice23
      Original von IDreamofVicky
      jo, mach ich auch so... spiele momentan meist relativ nitty 12-16 tische nl100 sh und da bleibt keine zeit auf dumme ideen zu kommen respektive rumzuspewen.

      darf man mal fragen, mit welches stats du spielst?
      jupp, aber meine detailed stats möcht' ich nicht posten...

      vp$ip und pfr sollten reichen^^: 17.51/15.36 auf den letzten 247K NL100 SH-Händen die ich seit ~3 Monaten in meiner neuen DB hab - mit 6.44BB/100.
    • archicat
      archicat
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 2.350
      [quote]Original von chris400
      Original von DolphinDiver
      Original von chris400
      deshalb bin ich von der spielersuche ausgenommen! ;)
      ich auch.

      Ich bin von 12-15 Tischen auch wieder auf 6-9 runter. Und selbst da fällts bei viel Action öfter mal schwer, notes zu schreiben und alles genauer zu verfolgen. Und bei mehr Tischen, foldet man auch mal ausversehen KK und AA ;)
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      Original von IDreamofVicky
      Original von Fireandice23
      Original von IDreamofVicky
      jo, mach ich auch so... spiele momentan meist relativ nitty 12-16 tische nl100 sh und da bleibt keine zeit auf dumme ideen zu kommen respektive rumzuspewen.

      darf man mal fragen, mit welches stats du spielst?
      jupp, aber meine detailed stats möcht' ich nicht posten...

      vp$ip und pfr sollten reichen^^: 17.51/15.36 auf den letzten 247K NL100 SH-Händen die ich seit ~3 Monaten in meiner neuen DB hab - mit 6.44BB/100.
      6,44BB/100=12,88bb/100 oder?
    • IDreamofVicky
      IDreamofVicky
      Global
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 929
      ne, meinte 'normale big blinds" keine ptBB