Heads-Up SNG's, 1,10 und 2,15: BRM und Varianz?

  • 9 Antworten
    • Oberatzenbert
      Oberatzenbert
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2009 Beiträge: 387
      also leider ist ja HU nicht in einem eigenem Bereich aufgegliedert, welche Artikel interessieren dich den in silber, könnte dann paar sachen raussuchen, die übersicht siehst du ja...

      zu brm habe ich nichts gefunden, nutze das der sng´s!
    • Menion
      Menion
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 1.201
      25 Stacks BRM sollte auch für einen Anfänger in Ordnung sein.

      Falls möglich, überspringe die 1.1$ und 2.15$. ( besonders die 1.1 $ )

      Ich zitier einfach mal Colin Moshman aus seinem HU Buch

      Stellen sie sich einen Spieler vor, der auf einem Level von 100$ 55% seiner Matches gewinnt. Bei einem normalen Rake von 5% halbiert sich der Gewinn, ist das Rake doppelt so hoch, is der gesammte Gewinn zunichte


      Auf 1000 Spiele bedeutet das
      Bei 0% Rake und einer gewinnrate von 55% (10% ROI ) gewinnt man 10K$.
      Bei 5% Rake ( 5% ROI ) sind es nur noch 5k$ und bei 10 % Rake ( 0%ROI ) macht das dann ganze 0$
    • TimFinnegan
      TimFinnegan
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 168
      Also generell solltest du keine 10%, bzw 7,5% HU SnGs spielen. Dort verschenkst du einfach Geld und es kann passieren, dass dich der Rake auffrisst. Willst du Non-Turbos, Turbos oder SuperTurbos spielen?
    • suboptimal
      suboptimal
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 16
      HU auf den Micros kannst du locker mit 30 BI fahren...
      Faustregel: 2*Roi*100 = Bankroll
      Bsp: Roi = 10% = 0.1
      2*0.1*100 = 20 BI

      edit: Sorry, is natürlich Blödsinn...
      Bankroll = 2/Roi
      Bsp: Roi = 10% = 0.1
      2/0.1 = 20 BI
    • trus10
      trus10
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 284
      bin ich dumm oder ist die faustregel absoluter bullshit?

      ich mein das wuerde ja bedeuten, dass je hoeher der ROI ist auch die Anzahl der benoetigten Buy-Ins steigt...

      BSP: ROI=10%=0,1 2*0,1*100=20
      ROI=20%=0,2 2*0,2*100=40

      [ ] Sinn
    • DrJohnLogan
      DrJohnLogan
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2008 Beiträge: 389
      Original von trus10
      bin ich dumm oder ist die faustregel absoluter bullshit?

      ich mein das wuerde ja bedeuten, dass je hoeher der ROI ist auch die Anzahl der benoetigten Buy-Ins steigt...

      BSP: ROI=10%=0,1 2*0,1*100=20
      ROI=20%=0,2 2*0,2*100=40

      [ ] Sinn
      #2
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      die varianz ist, entsprechende spielstärke vorausgesetzt, deutlich geringer als bei normalen sngs. von daher sollten 30 buyins auf den niedrigen limits ausreichen.
    • bertms
      bertms
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 68
      Also erstmal herzlichen Dank für all die vielen schnellen
      Antworten.


      @ Oberatzenbert

      Danke, die drei HU-Artikel im BSS-Strategieteil Silber würden mich
      interessieren, ich hoffe, dass ich die mir ein wenig an SNG's adapten kann.


      @ Menion

      Danke, aber der Rake ist ja nur ein Aspekt. Wenn ich als blutigster
      HU-Anfänger die 1$ brauchbar schlagen würde, die nächsten Level aber
      noch nicht, dann bringt mir ja das bessere Rake-Verhaltnis wenig, right?
      Letzlich ist ja interessant, was nach Rake für mich noch übrig bleibt.

      @ TimFinnegan

      Super Turbos eher nicht, das wirkt auf mich ein wenig wie Lotto.
      Zwischen Turbos und den normalen sah ich bisher kaum nen Unterschied,
      bei beiden ist man doch eh spätestens nach 10 min fertig.
      Oder überseh ich was?

      Danke und High Times,

      Bert.
    • Chorez
      Chorez
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2009 Beiträge: 424
      ich hab bei regulars ein schnitt von 10,1
      und bei turbos einen schnitt von 6,8...

      also hab nach ner zeit aufgehört turbos zu spielen, weil regulars einfach zu beaten für mich waren