Zu wenig professionelle Handbewerter

    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      Die Idee, dass jedes Forum der einzelnen Limits einen eigenen professionellen Handbewerter hat, ist schon recht nett. Bei dieser Menge an Mitgliedern und der damit verbundnenen Menge an geposteten Hände, reicht dieser nie und nimmer aus, um sich allen Händen widmen zu können. Das wäre beinahe ein Full-Time Job, und niemandem zumutbar. Ich merke dies, indem ca. 70% meiner geposteten Hände unkommentiert bleiben. Dabei meine ich völlig unbeantwortet. So bitte ich darum, euch zu überlegen, ob es sich nicht lohnen würde, noch zumindest einen zweiten professionellen Handbewerter einzustellen. Wenigstens in den Foren, wo viele Hände gepostet werden (falls diese nicht ohnehin überall in etwa gleich sein sollte)
  • 3 Antworten
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      Bedenke, dass ein neuer Mitarbeiter wieder mit viel Kosten verbunden ist. Pokerstrategy wird auch nicht Geld en mass haben. Vielleicht postest du zuviele Hände? ;) Und es muss ja nicht jede Hand zwingend von einem prof. Handbewerter bewertet werden. Auch andere User sind sehr kompetent. Selbst du könntest anderen User Hände bewerten (falls du das noch nciht machst) und der Lerneffekt daraus ist auch massiv.
    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      Ich meinte ja, es bleiben viele Hände oft völlig unbeantwortet. Dass ich zuviele Hände poste, kann ich mir nicht vorstellen. Sind in einer Woche ca. 5-10 Hände. Und ja, auch ich versuche meine Kommentare bei anderen Händen abzugeben, doch wenn diese Hand dann schnell von neueren verdrängt werden, bleiben auch diese Antworten oft undiskutiert.
    • Wuermchen300
      Wuermchen300
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2006 Beiträge: 984
      Original von Davyder Bedenke, dass ein neuer Mitarbeiter wieder mit viel Kosten verbunden ist. Pokerstrategy wird auch nicht Geld en mass haben. Vielleicht postest du zuviele Hände? ;)
      Verbessere mich, wenn ich falschliege. Aber soweit ich weiss, bezieht ps.de einen guten Batzen unseres Rakes, und die Unkosten beschränken sich auf Server, Anwerbung, Artikelbezahlung, Public Coaching und Forenpersonal. Beim Coaching gibt es momentan auch keine extrem teuren Coaches mehr, und dass ein Small/MiddleLimit- Handbewerter 100$ pro Tag will, glaube ich auch nicht. Soll keine Kritik sein. Aber arm ist ps.de sicher nicht.