Wenn man isoliert wurde...

    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      beispiel: EB 2/4$: man raised first in aus MP1 mit ATo, MP3 (wir gehen mal davon aus, dass er kein maniac ist) macht 3 -bet und der flop ist HU:

      J82 rainbow.

      gibts jetzt irgendeine andere alternative als check/fold flop? vllt bet/fold?

      was wäre, wenn der flop 246 2 suited in der farbe wäre, die mein As hat. würde das genug value geben, um evt zu drawen?

      würde sich die lage verändern, wenn man statt ATo vllt AQ hätte?

      oder muss man einsehen, wenn man böse isoliert wurde und hinten liegt und sollte dann aufgeben?
  • 11 Antworten
    • Milchmann
      Milchmann
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 700
      bei mir hilft ein check raise oft um die gegner bei solchen situationen zum folden zum bringen :)
    • patrikskjold
      patrikskjold
      Black
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 891
      du kannst nicht "isoliert" werden, weil du nur hände spielst die es wert sind und viele der hände willst du HU haben, bzw einfach die blinds nehmen. nachm preflop reaise und bei dem board würde ich flop betten, wenn er raised je nach gegner fold/call. wenn er called ist es oft gut den turn auch zu betten...
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      naja HU will ich eigentlich in der regel nur pockets oder AK vllt noch haben. und reraise bedeutet in dem fall eigentlich nahezu IMMER, dass ich unimproved die schlechtere hand habe (oder sehe ich das falsch? welche schlechtere hand würde denn 3bet machen?) ich oder wir machen ja auch mit JJ 3bet gegen uncalled preflopraiser und wollen so hände isolieren, die wir selber aber auch geraised hätten. und mit AT vs z.b. JJ steht man isoliert und scheisse da (28% vs 72%)!;)

      und gecalled werden ist imho das schlimmste, was mir passieren kann. dann muss ich vllt 3 oder gar 5 SB reinwerfen nur am dann gegen TT oder vllt 99 zu losen.

      patrick..gehst du wirklich hin und bettest mit ace high in den 3 better rein? immer? manchmal?
      spiele ich da wirklich zu feige? dann muss ich das ändern!:D

      @milchmann: C/R als VOLLbluff finde ich nicht sehr erstrebenswert!
    • teksen
      teksen
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 241
      das frag ich mich auch immer

      ma gucken was korn sagt
      -.-
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Ohne reads:

      Check/fold Flop.

      Grund: du liegst hier zu 90% hinten. Die Chance ne bessere Hand zum Folden zu bringen ist extrem klein.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      puh..ich dachte schon, ich hätte das immer scheisse gespielt^^

      ich häng noch ne frage dran. wenn ich geraised wurde und den flop aber treffe...

      nehmen wir an ATo bei flop T82 ich PFR hinter mir 3 bet HU:

      hier würde ich am flop C/R spielen, um ihn evt direkt mit overcards zum folden zu bringen. falsch? meine logik: aggression sofort, weil viele doofe overcards kommen können.

      habe ich AQo bei flop Q82 würde ich evt flop check/call und turn C/R spielen, weil ich weniger karten fürchten muss. is das so richtig gedacht? oder selbe leaden, wenn man was trifft? was machen dann wenn raise kommt? hach...dieses thema ist doch irgendwie das komplizierteste von allen!:) HU und overcards oder nicht usw^^
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von OnkelHotte
      puh..ich dachte schon, ich hätte das immer scheisse gespielt^^

      ich häng noch ne frage dran. wenn ich geraised wurde und den flop aber treffe...

      nehmen wir an ATo bei flop T82 ich PFR hinter mir 3 bet HU:

      hier würde ich am flop C/R spielen, um ihn evt direkt mit overcards zum folden zu bringen. falsch? meine logik: aggression sofort, weil viele doofe overcards kommen können.

      habe ich AQo bei flop Q82 würde ich evt flop check/call und turn C/R spielen, weil ich weniger karten fürchten muss. is das so richtig gedacht? oder selbe leaden, wenn man was trifft? was machen dann wenn raise kommt? hach...dieses thema ist doch irgendwie das komplizierteste von allen!:) HU und overcards oder nicht usw^^


      Du hast die Logik dahinter schon gut erkannt: je später du aggressiv wirst, desto gefährlicher sind die Drawing Hands deines Gegners. Da du out of position bist, kannst du zudem nicht damit rechnen, am Turn check/raisen zu können - viele Gegner nehmen sich am Turn eine free Card.

      Daher check/raise Flop, Bet Turn, Bet River
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Führen wir das gleich noch weiter.

      Was wenn der gegner den check/raise reraised? Kann man dann von nem Maniac ausgehen?

      :spade:
      shol
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      also ich hab dann zunächst immer die bux voll!:(
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      wenn cih toppair mit topkicker hab und der flop nicht grade 3 suited ist cap ich und schau erst am turn wies aggressionsmäßig weitergeht.

      ihr dürft net immer denken nur weil vor euch 2bet war, dass ihr geschlagen seid. kann gut sein das der raiser
      auch pair mit topkicker hat und wenn nach euch noch gegner dran sind dann müssen die durch die 3bet mächtig blechen für diverse draws. (außerdem sind so coldcalls nen gutes anzeichen drauf das sie aufn draw sind wenn sie am turn immernoch passiv bleiben (sofern ihren draw net erwischt haben) )
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Viele Leute schätzen im übrigen ihre Kicker vollkommen verkehrt ein, ich bin schon oft bei Ace-High-Board von AQ / AJ gecheckraised worden und hatte selber AK. Das ist sehr sehr sehr gegnerabhängig (PT-Stats, Notizen ...). Alarmglocken find ich gut. Aber nicht zu früh aufgeben ... ;)