[DON] QQ und KK an Bubble als Midstack

    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Meine Fresse, habe ich lange nichts mehr gepostet auf ps.de.... Nun ja, beschäftige mich auch nicht mehr wirklich intensiv mit Pokertheorie. Am Ende gewinnen die Fische ja doch... Vermutlich hatte ich einen Suckout zuviel, um noch mit ganzem Herzen dabei zu sein. Seit ich "nur noch so" auf ganz gemäßigten Limits rumdonke, bin ich viel ausgeglichener und habe jeden Monat ein kleines Plus.

      Aber zu meinem eigentlichen Anliegen... Ich spiele z.Z. vorwiegend 6-max DoN (5 und 10$). Ab und an komme ich doch in Situationen, in denen ich mir unsicher bin, weil ich Chiperwartungs- und Gelderwartungswert nur schlecht gegeneinander abwägen kann. Klassiches Beispiel hierfür ist:

      An der Bubble bei mittleren Blinds (ab 50/100) raist der Bigstack im BU, ich als Midstack (1,5k Chips +/- 200) sitze mit QQ oder KK im SB, im BB sitzt der Shortie (unter 1k). Was tun? Über den Chiperwartungswert brauchen wir da nicht diskutieren, ist klar. Man mag es selektiver Wahrnehmung zuschreiben, aber irgendwie bin ich (für meinen Geschmack) zu oft der "Trottel", der da gegen AT oder auch völligen Trash auf die Nuß bekommt, während sich hinter mir der Shortie mit 3 oder 4 BB die Hände reibt.

      Gewinne ich, bin ich wohl durch, ok. Aber möglicherweise bzw. in vielen Fällen bin ich das auch, wenn ich folde, da ich dann dem Shortie hinter mir immer noch weit voraus bin. Selbst wenn der einmal verdoppelt, sind wir erst gleichauf.

      Die entscheidende Frage, die ich mir nicht wirklich beantworten kann, lautet halt: Kassiere ich mit diesen Händen öfter Suckouts als ich das DoN gewinne, wenn ich einfach folde und darauf vertraue, daß der Shortie vor mir bustet? Wenn ja: fold, wenn nein: push. Was meint ihr?
  • 8 Antworten
    • wosinddiehirsche
      wosinddiehirsche
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2008 Beiträge: 1.333
      ganz einfach.. bei 4 leuten und gleichen stacks bist du zu 75% itm, d.h. QQ sollte man ganz knapp weglegen und KK aber callen.

      in der situation bist zu zu weit über 80% itm also legs weg. gegen Ax hast du nur 67% und das reicht nicht.

      spiele einfach mal mit dem equilator rum und schau dir ranges an
    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Ax ist halt nur Teil seiner Range. Die dürfte - je nach Spieler - noch looser sein, wodurch man sich halt oft denkt, Du kannst doch KK nicht... Irgendwie ist man da noch durch CG geprägt. Obwohl ich da eher Gegner des "never fold kings preflop" war.

      Und mit callen meinst Du sicherlich pushen. Weil callen würde ich das mal gar nicht. Warum die klitzekleine FE verschenken, die man ab und an gegen Volldeppen noch hat.
    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Ich glaube, den Equilator hatte ich das letzte Mal Anfang des Jahres am Wickel...

      Lol, ja... Wollte eigentlich nicht antworten, sondern den Beitrag ändern....
    • wosinddiehirsche
      wosinddiehirsche
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2008 Beiträge: 1.333
      ja mit callen mein ich pushen (ich dachte der hätte schon gepusht aber mit KK hast du locker 80% gegen seine range
    • lust1gerMolch
      lust1gerMolch
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2008 Beiträge: 2.490
      wie kann man denn ausrechnen zu wieviel % man ITM ist? mit average stack ist das ja leicht aber wenn alle unterschiedlich sind wie ist da die formel?

      edit: hab mal selbst etwas rumgerechnet aber bin dabei nicht wirklich zu frieden

      1500*10=15000
      4 Spieler raus = 4*1500 auf den Rest verteilt
      5 Spieler kommen ITM

      a.)blinds: 150/300
      1.2500
      2.2500
      3.2500
      4.2500
      5.2500
      hero=6.2500
      Ich bin zu 5/6 ITM
      -> 2500:(2500+2500+2500+2500+2500)*5

      b.)blinds: 150/300
      1.4200
      2.2100
      shorty=3.1200
      4.2400
      5.3000
      hero=6.2100

      hero=2100:(4200+2100+1200+2400+3000)*5=~81%
      shorty=1200:(13800)*5=~43%
      1.=4200:(10800)*5=~194% <-??? da komm ich nicht weiter, auserdem ist diese Berechnung ja ohne die Berücksichtigung wie groß die anderen Stacks sind
    • lust1gerMolch
      lust1gerMolch
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2008 Beiträge: 2.490
      push! das würde mich echt ein stück weiter bringen!
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Ich denke nicht, daß man das so einfach berechnen kann, da bei den DoNs oft sehr viel davon abhängt, wer als nächstes die Blinds abbekommt. D.h. rechnerisch müßten zwei Spieler mit identischem Chipstack auch gleich große ITM-Chancen haben, in Wirklichkeit hat aber derjenige, der in jedem Orbit zuerst durch die Blinds muß, deutlich geringere Chancen.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von lust1gerMolch
      wie kann man denn ausrechnen zu wieviel % man ITM ist? mit average stack ist das ja leicht aber wenn alle unterschiedlich sind wie ist da die formel?

      edit: hab mal selbst etwas rumgerechnet aber bin dabei nicht wirklich zu frieden

      1500*10=15000
      4 Spieler raus = 4*1500 auf den Rest verteilt
      5 Spieler kommen ITM

      a.)blinds: 150/300
      1.2500
      2.2500
      3.2500
      4.2500
      5.2500
      hero=6.2500
      Ich bin zu 5/6 ITM
      -> 2500:( 2500+2500+2500+2500+2500)*5

      b.)blinds: 150/300
      1.4200
      2.2100
      shorty=3.1200
      4.2400
      5.3000
      hero=6.2100

      hero=2100:( 4200+2100+1200+2400+3000)*5=~81%
      shorty=1200:( 13800)*5=~43%
      1.=4200:( 10800)*5=~194% <-??? da komm ich nicht weiter, auserdem ist diese Berechnung ja ohne die Berücksichtigung wie groß die anderen Stacks sind
      Ich würds mal mit ICM probieren und dann einfach die Chance für 1. bis 5. Platz addieren.