Party Poker legal?

    • Maxwell2006
      Maxwell2006
      Global
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 314
      moin,

      ich habe da jetzt noch mal eine Frage bitte...bin sehr durcheinander=) ...online poker is ja grauzone in deutschland wie allseits bekannt...wieso sind dann aber werbung für pokerseiten wie FTP PS oder PP erlaubt zB...wenn die das als illegal ansehen würden vom Gesetz her würden sie doch die Werbung bzw die Übertragung von Echtgeldspielen auf beispielsweise DSF doch verbieten oder net? wenn man jetzt zB auscahsen will auf einer x-beliebigen Seite mit Server im Ausland,kannst du dafür Ärger kriegen oder is das legal?..

      Danke für Hilfe bezüglich dieser Fragen.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Maxwell2006
  • 6 Antworten
    • nagafen
      nagafen
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2009 Beiträge: 1.761
      Die machen nur werbung für z.b. partypoker.net da ist dann nur spielgeld und die echtgeld spiele auf partypoker.com

      deswegen dürfen sie werbung machen
    • Zw3rG
      Zw3rG
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 4.170
      ja
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.156
      Die Seiten für die Werbung gemacht werden sind nur die Spielgeldseiten der Anbieter.

      €: Zu langsam.
    • Zuckerzocker
      Zuckerzocker
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 444
      Geworben wird eigentlich immer für die Spielgeldseiten der Pokeranbieter (im allgemeinen Seiten mit der Endung .net)
      Somit wird eventuellen Sanktionen vorgebeugt.

      Auscashen bei den Sites dürfte unter dem Aspekt des Glücksspielverbots auch unproblematisch sein. Im übrigen ist mir kein Fall bekannt, bei dem gegen einen Internetpokerspieler selber etwas unternommen wurde. Wir sind halt auch einfach zuviele ;) . Ein konsequentes Vorgehen würde daher erstens für Polizei und Staatsanwaltschaft viel zu aufwendig und zweitens auch politisch (Wählerstimmen) für die Verantwortlichen einfach zu nachteilig sein.

      Das einzige was meiner Meinung nach vorstellbar wäre, ist das gesetzliche Restriktionen die Glücksspielanbieter irgendwann selber so in Bedrängnis bringen, dass diese ihre Kundenguthaben nicht mehr auszahlen können oder wollen.

      Aber ein Einschreiten staatlicher Stellen aufgrund von Auszahlungen an Glücksspielkunden kann ich mir nicht vorstellen (mal abgesehen von steuerlichen Gründen).
    • Knigge
      Knigge
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2008 Beiträge: 404
      Ganz einfach(wurde bestimt schon mehrmals gesagt aber ich sags nochmal doppelt und dreifach hält bekanntlich besser),weil Stars und Co nur Werbung für Ihre net und de Seiten macht..und auf denen kannst du nur um Spielgeld spielen was ja erlaubt ist!
    • Akonuk
      Akonuk
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 1.401
      legal, illegal, scheißegal