[SnG 5.5$/11$ turbo] Restarting SNGs and messing it up!?

    • TomDurrer
      TomDurrer
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 203
      Hallo leute.

      Über mich

      Studiere Rechtswissenschaften an der Uni Bern und werde im Juni 2010 damit fertig sein. Arbeite 40% in einer öffentlichen Verwaltung, was zusammen mit der Eltern- und Freundinunterstützung zum Leben in der Wohnung zusammen mit meiner langjährigen Freundin reicht.

      Seit gut 3 Jahren spiele ich Poker, meist online. In den Cashgames (NL5-NL50) hab ich über etwa 200k Hands ne Winrate von rund 2BB/100, obwohl ich bei NL50 regelmässig gescheitert bin.


      Ich hab mich dafür entschieden, dass meine Variante longterm die SNG's sein müssen. Hatte Mitte 2009 eine ganz gute Phase damit und bin dann nach Aufstieg von den 5.5$ turbo auf die 11$ turbo auf FTP nach einigen Widerständen wieder auf CG gewechslet, was leider eine meiner Tiltprobleme ist. Ich habe Mühe, bei etwas zu bleiben, wenns nicht so läuft.

      Die History:

      Die Graphen sahen damals so aus:





      Zur Ausgangslage:

      Hab dann einen Teil der BR ausgecashet, ne weile nicht gepokert und das Studium gepusht und versuche nun einen restart auf den 2.25$ turbos. Spiele idR. 6-Tische. Komme damit (vermeintlich!?) gut zurecht.

      BRM: 100 BI

      Hab mir nen deucescracked acc. geholt und arbeite derzeit die Micro grinder Series von vandveller durch. Bin mit HM und SNGWizz auch Softwaremässig optimal ausgerüctet.

      Für diesen Monat hab ich eine Samplesize von rund 130 SNG's (2.25$t):





      Zum Problem:

      Nun bin ich gelinde gesagt ziemlich steamy. Die letzten 15 games war mein Spiel nicht mehr optimal, was man auch an der roten Trendlinie erkennen kann, die ja unter 0 gefallen ist.

      Kurz zuvor war ich aber bei einem theoretischen ROI von etwa 10%, wie ich meine wahre winrate eigentlich einschätze auf diesen Stakes. Ich dachte also, weiterhin gut Quantitäten an Games reinholen und das wird schon, doch Trend und tatsächlicher ROI tendieren klar nach unten.

      Ich wills wirklich packen und den Aufstieg schaffen. Arbeite eig. mit Ausnahme von Handpostings auch ziemlich hart an meinem Spiel, nur scheint derzeit tatsächlich irgendwo der Wurm drin zu sein.

      Meine finishing distribution sieht echt verkrüppelt aus

      ITM: (1st: 6.2%, 2nd: 13.1%, 3rd: 13.8%) -->33.8%

      Bubble: (13.8%)

      schlechter: (5th: 16.2%, 6th: 19.2%, 7th: 10.8%, 8th: 3.1%, 9th: 3.8%) --> 53.1%


      Gedanken zu eigenen Leaks:

      Das early Game läuft ziemlich gut. Spiele tight und vernünftig. Bustos im 9. bis 7. Rang sind entweder Cooler (Set over Set, OP vs. flopped Set), oder dann in jenen Turnieren, wo einfach niemand rausfallen will mit pushes/repushes +/- $EV=0.

      Ich glaube, PoF first in gut zu beherrschen, ich gerate aber im Bereich von 7-12BB's in den Blinds oft in marginale Spots gegen minsteals. Oft liege ich da mit meinen Repushes 60-40% vorne, oft aber auch nur 55-45%. Vielleicht lasse ich mich zu sehr auf diese Situationen ein, liege aber oft vorne und damit richtig (chipEV wise). Vlt. wär mehr thightness hier angesagt in terms of $EV. Viele Platzierungen im Bereich 6. bis und mit Bubble fallen darunter.

      Wie weiter?

      Bitte helft mir, meine Leaks zu finden, denn es kotzt mich an nen Tag zu grinden und nach 30 Turnieren keinen positiven ROI vorweisen zu können. Die Opportunitätskosten von sowas sind riesig, immerhin gäbe es auch für die Uni was zu tun. Meine Freundin hat auch nicht die grösste Freude, wenn sie abends nach hause kommt und ich genervt bin wegen meinen Results.

      Das ist kein Level, um echte Hilfe bitte ich innig. Liefere auch gerne weitere Daten, wo sie nötig sind, wenn jemand ne Idee hat, welche Filter im HM auf Leaks schliessen lassen (bsp. zu den hohen OOTM im 5. und 6. Rang).

      -Ich könnte auch ein 4-table Vid machen, wenns jemand genauer ansehen will.
  • 6 Antworten
    • agawe
      agawe
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2007 Beiträge: 105
      gerade auf den niedrigen limits ist es wie du bereits beschrieben hast, besser sich aus maginalen situationen rauszuhalten- bei 5 leuten am table, denn repushes etc werden meistens immer gecallt, die fische denken nicht man dran zu folden. stealen kann man allerdings sehr gut, denn die meisten callen dich nur wenn sie nen pair haben oder KQ +++
    • NoG2k5
      NoG2k5
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2005 Beiträge: 5.074
      Nabend.
      Sehe mich in vielen deiner angesprochenen Themen sehr gut wieder.
      Hab auch einen Restart mit den 1$ SnG's auf FT gestartet. Allerdings nur im wieder ein Feeling für das Spiel zu bekommen. BR reicht locker für die 2-3,50$ SnG's. Bei mir läufts imo auch nich soo optimal. Da du ja, so wie ich, schon nen gewissen Background aufzuweisen hast, was Pokerwissen angeht, würd ich sagen, bau ne größere Samplesize auf und warte ab. Sag ich mir auch oft ^^ ;D
      Eigentlich sollte es dann (fast) von allein laufen, die Mircos und Lows zu verspeisen.
      Edit: War zwar jetzt keine direkte Hilfe was mögliche Leaks angeht, aba hoffe mein Geschwafel hilft trotzdem ein wenig.
      Gutes Blatt!
    • TomDurrer
      TomDurrer
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 203
      Original von agawe
      gerade auf den niedrigen limits ist es wie du bereits beschrieben hast, besser sich aus maginalen situationen rauszuhalten- bei 5 leuten am table, denn repushes etc werden meistens immer gecallt, die fische denken nicht man dran zu folden. stealen kann man allerdings sehr gut, denn die meisten callen dich nur wenn sie nen pair haben oder KQ +++
      Zu den Repushes: Wenn ich mit 5-7 BB in den Blinds sitze und ich habe stats und reads auf spieler (mr/broke ca. 35% Hands) dann tut mir der eine BB, den ich bei "marginalen" Situationen kampflos abgebe auf lange Sicht extrem weh.

      Da denk ich profitabel restealen zu müssen mit A8o+, A6s, 44+, KQ+ also 18-20%. Es NICHT zu tun erscheint mir als leak... Also ich denk genaugenommen ist der Reshove nicht ein Steal- sondern ein Value reshove.

      Kommt dazu: Auch ein "solider" Repush mit sagen wir 99-TT wird bei villains instacalls mit KJ QJ zum varianzreichen Coinflip...

      Selber werde ich nicht anfangen diese verflucheten mr zu spielen: PoF allerspätestens mit >10BB. MR finde ich eigentlich nie (weder pre- noch postflop) korrekt.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von TomDurrer
      Bitte helft mir, meine Leaks zu finden, denn es kotzt mich an nen Tag zu grinden und nach 30 Turnieren keinen positiven ROI vorweisen zu können.
      das scheint mir das größte Leak zu sein. Lies dir doch die diversen Artikel und Beiträge zu Varianz durch. Es werden noch viele Tage kommen, in denen du nach 30 oder mehr sngs Verlust gemacht hast.

      Zu anderen Leaks kann man eventuell etwas sagen, wenn du für dich schwierige Hände in dem entsprechenden Handbewertungsforum postest.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.439
      Ich würde einfach anfangen Hände zu posten. Und zwar Hände von denen du denkst dass sie standard sind. aber genau da liegt oft der Hund begraben, weil man denkt die Hände seinen richtig gespielt bis einer kommt und einem das Gegenteil sagt/beweist.

      Und nicht denken, dass man der einzige sei der "Pech" hat. Die meisten guten bis sehr guten Spieler haben ebenso krasse downs gehabt.



      -Im HB Forum posten, selber bewerten (und mit der Bewertung des Handbewerters abgleichen), oder zumindest fragen stellen.

      - alle vids anschauen. Ob sie langweilig sind oder nicht. Haupsache deine Gedanken befassen sich mit der Materie. Ich schaue auch oft einfach mal ein FL video um den Geist für neue Strukturen frei zu machen und meinen Horizont zu erweitern.

      -Hände selbst in den nash calculator eingeben oder mit dem wizard viel an den ranges rumspielen um ein Gefühl dafür zu entwickeln wie schnell und wann welche pushes -EV werden oder ob sich der EV kaum verändert obwohl die ranges sich sehr stark ändern. So bekommt man raus in welchen Situationen Fehler härter bestraft oder gutes play höher belohnt werden.

      Zum Beispiel mit 10 BB an der bubble vom CO als midstack zu pushen bringt einem weniger EV ein wie ein push als shorty aus dem SB mit unter 5BB.
      Schlussfolgerung:
      Lässt du an der bubble knappe pushes als midstack (10BB) weg verlierst du nicht viel an EV.
      Lässt du aber einen any2 push aus dem SB weg kann der Verlust an EV extrem sein.

      Das war jetzt nur ein Beispiel und muss nicht 100% korrekt sein. Mir ging es nur um die Verdeutlichung. ;) D.h. mögliche Großfehlerquellen finden und daran arbeiten. Kleine Fehlerquellen abstellen wäre dann die Feinarbeit.

      Am besten wäre es wenn du mehrere vids machst, sie hier postest und bewerten lässt. Einer der besten leakfinder überhaupt.
    • TomDurrer
      TomDurrer
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 203
      Ich hätte ein video gemacht. Der Comment ist aber in Schweizerdeutsch...


      http://rapidshare.de/files/48963320/9tables_11_SNG_x.camrec.avi.html

      ist 1h 9 tables 11$ SNG's

      Der entsprechende Thread ist hier zu finden:

      [SNG 11$] 1h, 300mb, Schwiizerdütsch!