"Poker!" (Hold'em, deutsch)

    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Poker!
      Hold'em Poker

      von Alex Lauzon

      Sprache: Deutsch
      Sondereinband - 256 Seiten - Riva Verlag
      Erscheinungsdatum: Februar/März 2006
      Amazon-Preis: EUR 19,90

      Kurzbeschreibungßber den Autor
      Alex Lauzon, Jahrgang 1957, studierte Philosophie und Geschichte. Nach seinem Studium ging er nach Südamerika und organisierte dort in Klubs in Asuncion und Rio de Janeiro Pokerturniere für gut situierte Geschäftsleute. Mittlerweile lebt Alex Lauzon allein vom professionellen Pokerspiel.
  • 44 Antworten
    • BVB1
      BVB1
      Einsteiger
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 4
      Ist das das einzige Poker-Buch auf Deutsch,oder gibt es mehr davon .Bitte Info,danke. Gruß Hannes
    • MoloMolo
      MoloMolo
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2005 Beiträge: 54
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Original von MoloMolo
    • madbutt
      madbutt
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2005 Beiträge: 28
      Das Buchcover ist das gleiche Bild wie der Bad Oeynhausen Flyer:

      http://www.westspiel.de/content/bad_oeynhausen/004events_regional/event/048oe_texasholdemturnier.php?wid=11758

      http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3936994277/qid=1140707502/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/303-9077994-6222646

      Zufall oder haben die was miteinander zu tun?
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Oh je, lasst euch bitte nicht wieder verarschen ;)

      Die besten Limit Hold'em Bücher

      Herr Lauzon ist btw soweit ich weiss ein Geschäftspartner von Horst Koch.
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      warum geht ihr alle so auf die deutschen bücher ab?! sind doch, wie korn schon sagte, 100%ig crap...
      und falls ihr kein englisch könnt, könnt ihr es
      a) lernen
      b) die artikel von ps.de verwenden, die bestimmt besser sind als so ein buch von einem hans wurst
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      jedenfalls hat der gute ne solide, tighte preflopspielweise.
      von seiner hp:


      Am Button spielte ich 7h - 6h, drei Caller vor mir und keine Erhöhung! Small Blind ging ebenfalls mit, Big Blind erhöhte und der nachfolgende Spieler, UTG, brachte eine weitere Erhöhung! Hätten die Nachfolgenden beide gepasst, hätte ich mich von meinem Einsatz verabschiedet. Einer erbrachte jedoch die beiden kleinen Einsätze! Von Small Blind erwartete ich, dass er passte; Big Blind liebte Risiko. Zwar war die Wahrscheinlichkeit nicht ganz auf meiner Seite, doch wollte ich meine Gegner etwas verwirren und erhöhte nochmals aufs Maximum. Wie erwartet, Small Blind passte, Big Blind ging mit und ebenso die beiden anderen. Und dann kam der Flop:



      7d - 2c - 6s!!!
      also für leute, denen der shc zu weak-tight ist....KAUFEN! ;) :D
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      hm geil, steht da noch mehr so zeugs?schick mir die url mal bitte per pn ;)
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      url ist einfach sein name mit .de domain

      aber das ist schon ganz harte realsatire. viele artikel sind auch einfach sehr inhaltsleer. aber hin und wieder bringt er auch echte perlen, u.a. ein extrem konstruiertes beispiel, daß belegen soll, daß AA raisen in fixed limit nicht unbedingt gut ist, weil man den gegner am flop odds zum callen gibt. sehr schön auch der artikel zum br-management, wahrscheinlich der erste seiner art, der komplett ohne die worte big bet und stack auskommt :D

      als kleines schmankerl tauchen noch coole eindeutschungen wie "beidseitiger straßeneingang" oder "taschenpaar" auf.

      beim lesen seiner biographie habe ich auch sehr breit gegrinst... aber eine gewisse ähnlichkeit mit der biographie eines anderen aufschneiders kann auch zufall sein. ;)
    • zacman
      zacman
      Global
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 816
      Original von dayero
      Am Button spielte ich 7h - 6h, drei Caller vor mir und keine Erhöhung! Small Blind ging ebenfalls mit, Big Blind erhöhte und der nachfolgende Spieler, UTG, brachte eine weitere Erhöhung!
      also für leute, denen der shc zu weak-tight ist....KAUFEN! ;) :D
      [ ] Du weisst, dass es dabei um ein NL Turnier ging.
      [ ] Du weisst, dass der erste Call selbst nach SHC ok war.
    • zacman
      zacman
      Global
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 816
      Original von dayero
      ein extrem konstruiertes beispiel, daß belegen soll, daß AA raisen in fixed limit nicht unbedingt gut ist, weil man den gegner am flop odds zum callen gibt.
      Der Meinung sind auch Sklansky und Malmuth. Deren Bücher sind dann sicher auch insgesamt total schlecht oder?

      PS: Ja ich weiss, dass es falsch ist (siehe Korns Beitrag), trotzdem ist es eine weit verbreitete und wohl herrschende Lehrmeinung.
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      doppelpost
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      [quote]Original von dayero

      doch wollte ich meine Gegner etwas verwirren und erhöhte nochmals aufs Maximum.
      wie erhöht man denn in einem nl turnier "nochmals auf maximum"? double allin? ;)

      daß der call ok ist, ist mir klar. ich lehne mich aber wohl nicht zu weit aus dem fenster, wenn ich einen gewissen unterschied zwischen limpen und cappen feststelle.

      edit: im übrigen halte ich ein erhöhen mit suited connectors auch in nl für nicht gerade vorteilhaft. man darf wohl davon ausgehen, daß ein hohes pocket sofort allin geht und womit man sämtliche implied odds verliert.

      zu AA limpen: hast du dir das beispiel angeguckt? da sind 4 gegner in der hand, die sich kein einziges out teilen. gerade die beiden kandidaten, die er am flop gerne aus der hand hätte, sind typische hände, die gerne gelimpt, aber nicht coldgecalled werden. deshalb nenne ich das beispiel extrem konstruiert. slanksy und malmuth können da gerne ihre meinung zu haben. wenn sie die auch mit so einem bescheuerten beispiel belegen, wird das ihrem ansehen bei mir bestimmt nicht zuträglich sein.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      :) Cooler Thread.

      Ich hoffe keiner fällt auf die zur Zeit erscheinenden Idiotenbücher in deutscher Sprache rein.
    • zacman
      zacman
      Global
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 816
      Original von Korn
      Ich hoffe keine fällt auf die zur Zeit erscheinenden Idiotenbücher in deutscher Sprache rein.
      Zeit für Dein Buch! :)

      Aber deren Modell ist auch nicht unbedingt schlecht: Zu Beginn des Poker Booms in Deutschland veröffentlicht man die ersten deutschen Bücher. Das bringt Publicity und ich bin sicher, man wird die Autoren auch demnächst im Fernsehen sehen (als Experten, im Frühstücksfernsehen etc.), Interviews in Magazinen usw., denn sonst gibts ja niemanden, der irgendwas veröffentlicht hat. Dann ist man für Otto Normal Spieler schon so bekannt, dass man Seminare abhalten kann, um dort dann richtig abzukassieren. An sich also gar keine so dumme Idee.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von zacman

      Zeit für Dein Buch! :)

      Jeder der nicht bei Ps.de ist soll Fisch bleiben ;)
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      zacman, er will nicht deine 25 bucks, er will deine seele.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Ob das Buch was taugt wird sich zeigen. Auch wenn vom Autor nicht viel zu erwarten ist, muß es zur Kenntnis genommen werden.

      Vielleicht ist doch einmal wer in der Lage, mit den vielen englischsprachigen Vorlagen ein gutes Buch in deutscher Sprache zu verfassen. Durch die Fersehwerbung in letzter Zeit besteht ja ausreichend Nachfrage.
    • fcmmario
      fcmmario
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 63
      Nun gut ich habe mir das buch auch bestellt!

      Und werde mir dann ein urteil bilden!!

      An englische Bücher traue ich mich nicht ran! weil mein englisch mieß ist!

      good luck!