Es brennt

    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      Ja bin von 11k br auf <5k. In Cashgames bekomm ich nur auf die Fresse, Gegner spielen limp/call any2 und floppen trips mit 83o gegen mein TPTK etc. Ich hab die BR für Nl200 fast nichtmehr und es ist so sick was da abgeht. Man könnte auf dem Limit Millionen machen. Ich werd wohl bis 4k BR noch spielen und dann alles auscashen und ende. Ich seh echt keinen Sinn mehr darin sich immer wieder darüber aufzuregen. help pls...
  • 9 Antworten
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      es brennt? --> 112 wählen aber mal im ernst: wieviel stack bist du denn down? laut deiner sig hast du NL1000 geshotet, spielst also NL400 und NL600. auf NL600 sind das 10 stacks und da gibt es genug leute, denen es schlimmer geht. freust du dich nicht über limps mit 83o? aufregen würde ich mich nicht über schlechte gegner. oder callen die das nur, weil sie genug implied odds haben, wenn du TPTK overplayst? mehr kann man ohne mehr infos nicht dazu sagen. irgendwann hat jeder einen down, so what? wenn die höhe des verlusts dich beeinflusst, solltest du niedrigere limits spielen und dich langsamer an große beträge gewöhnen.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      naja, auf nl1k 7 hände zu spielen, dafür muss man nicht unbedingt nl400-600 spielen :D aber alter, wie oft regst du dich über so was auf? ist ja echt nicht mehr normal, gewöhn dich endlich an die swings, ich glaub, du bist fast so schlimm wie der kerri, was das verkraften von beats angeht (nach irc und sorgenhotline posts) und das kostet einfach so übelst viel! das macht imo aus nem winning player oft genug nen losing player und die swings werden halt dann noch krasser. Wie viel tilt war da deinerseits dabei? Versuch mal daran zu arbeiten, dann klappt das schon.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      lol nl600 ^^ spiele nl200, und mehr als 50% der br ist wicked..
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      solange du dein psychologisches tilt-steam-problem nicht in den griff bekommst, wirst du dich immer weiter im kreis drehen. und wenn es dich wirklich so aufregt macht es wahrscheinlich wirklich sinn aufzuhören.
    • fl0ppy
      fl0ppy
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 1.117
      Du bist doch recht erfolgreich bei Tourneys, zumindest hab ich hinundwieder unter Usernews was gelesen, oder lieg ich da jetzt falsch.
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      Original von ChauChau Druck von innen ist ein sehr großes Problem. Ich kenn es sehr gut, besser als die meisten hier. Ich betreibe Sportschiessen im D-Kader, also Leistungssport. Schiessen ist bei gut antrainierter Technik im Wettkampf 90% Psychologie und 10% Technik. Wie kommt es, dass ich im Training über Bundesligaschnitt schiesse, im Wettkampf weit unter dem Ligaschnitt? Psychologische Barrieren. Ich bekomme sehr viel Druck von aussen, Presse, Familie, Mannschaftskollegen, Neider. Der Druck existiert aber nicht wirklich, ich bilde ihn mir nur ein. Mein Gedanke bei einem schlechten Schuss ist "was denken die Zuschauer jetzt?" Richtig wäre: "Wo lag der Fehler?" Ich werd jetzt daran arbeiten, dass mir alles scheissegal sein wird, was andere denken, welchen Platz ich belege, was für nen Ligaschnitt ich hab. Viele haben damit kein Problem, ich schon. Wer damit kein Problem hat, hat aber meistens ein anderes Problem: Sich selbst. Und das greift dann auch im Poker. Druck von aussen im Poker ist selten, ausser ihr habt irgendwelche Neider die euch verlieren sehen möchten, wenn ihr Schulden möglichst schnell durhc Poker bezahlen müsst o.ä. Das Ich ist aber immer da. Ich hab verloren, ich spiele schlecht. Ich spiele schlecht, also verlier ich usw. Das wird man natürlich auf sich selbst wütend, regt sich auf, was in schlechtem Spiel resultiert, ich verliere, ich spiel schlecht. Ich persönlich bin AUSSERHALB von Poker ein sehr gelassener Mensch. Ich bleibe IMMER ruhig, lass mich nicht aus der Ruhe bringen. Mittlerweile auch nichtmehr von schlechten Schüssen im Sport. Dass ich beim Poker so an meine Grenzen komme hat mich sehr überrascht. Poker zeigt einem das wahre Ich, und deshalb bin ich über jeden Tilt, jeden Down froh. Nutzt den Down um mehr über euch zu erfahren, an euch zu arbeiten und um ihn irgendwann nichtmehr an euch ranzulassen.
      das hast du mir mal in meinen thread geschrieben. Du scheinst ja zu wissen was du macht, musst dich halt nur noch dranhalten.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      Bei mir selber ist es halt schwer das anzuwenden :/ Ich hab dabei aber garnicht so getiltet, das ging eher schleichend und ich habs nicht so wirklich realisiert bis ich auf die BR geschaut hab und dachte WTF? - 5k BR. MEhr als 2-3 Stacks Tilt waren nichtmehr dabei.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Naja Tilt kann ganz subtil werden. Wenn du siehst das deine Gegner dich mit 83o callen... Du sagst ja selber er hat dich mit TPTK gestackt. Das sollte schonmal nicht vorkommen. Wahrscheinlich hast du durch die ganzen Beats einige marginale Hände nicht loslassen können. Sowas fällt einem immer erst auf, wenn man broke ist und dann seine PT Datenbank durchschaut, warum man nun nix mehr hat. Ich würd da ganz stark an dem Psychologischen Aspekt arbeiten. Evtl. 3k auscashen und nochmal NL100 grinden.
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      mit weniger als 2k nl100? das kann ganz schön schief gehen. ansonsten viel glück