Wird Jamie Gold zu wenig Respekt entgegen gebracht?

    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Also ich beschäftige mich erst seit relativ kurzer Zeit mit Poker und habe noch net den 100% Durchblick. Schaue mir regelmäßig die WSOP Turniere auf YT an und vor allem den FT mit dem späteren Gewinner J.Gold. Dort gibt es ja auch einige Kommentare und allgemein zollt man ihm recht wenig Respekt. Glück braucht man,um so ein großes Turnier zu gewinnen aber ich finde,er hat am FT wirklich gut gespielt und meist zur richtigen Zeit,die richtigen Hände gespielt. Liege ich falsch,wenn man ihn allgemein betrachtet nicht zu den Top Spielern zählt oder ist er einfach noch net lang genug dabei,um auf breiter Ebene den Respekt zu bekommen,der ja einem 12mio.$ Gewinner eventl. zustehen könnte? Sein Mentor ist ja auch kein unbeschriebenes Blatt und der würde sich ja nun wahrscheinlich auch net mit einer Luckbox abgeben,sondern sieht in ihm schon einen sehr guten Pokerspieler? Danke schonmal, Charlz P.S: Fand seinen Spielstil im WSOP eigentlich sehr sehr gut,weil er so gut wie net zu durchschauen war.
  • 128 Antworten
    • PadderBraun
      PadderBraun
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 1.074
      Jamie Gold ist die ultimative Luckbox der WSOP 06 gewesen und das reicht imho nicht aus um übermässig Respekt zu erhalten. Viel macht er aber auch durch seine Arroganz kaputt.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von PadderBraun Jamie Gold ist die ultimative Luckbox der WSOP 06 gewesen und das reicht imho nicht aus um übermässig Respekt zu erhalten. Viel macht er aber auch durch seine Arroganz kaputt.
      jup, is ein Luckyboy. Egal wieviel er damit gewonnen hat. Bei Poker after Dark vor 2-3Wochen hat er nicht viel von seinem können gezeigt.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Jamie Gold ist einfach ein Fisch der sehr glücklich war und nahezu alles getroffen hat. Ausserdem hat Johnny Chan , den meisten Leuten zufolge keinen Cent für die Unterstützung bekommen, obwohl sehr wahrscheinlich ein gewisser Prozentsatz des gewonnenen Geldes abgemacht war. Daneben gibt es auch noch den Rechtsstreit mit einem vermutlichen Backer, der auch auf sein Geld wartet.
    • ozoon
      ozoon
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 1.192
      Original von DaWyatt
      Original von PadderBraun Jamie Gold ist die ultimative Luckbox der WSOP 06 gewesen und das reicht imho nicht aus um übermässig Respekt zu erhalten. Viel macht er aber auch durch seine Arroganz kaputt.
      jup, is ein Luckyboy. Egal wieviel er damit gewonnen hat. Bei Poker after Dark vor 2-3Wochen hat er nicht viel von seinem können gezeigt.
      bei HSP war auch noch nicht so viel davon zu sehen ;-)
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      glaub eher, dass ihm zuviel respekt entgegen gebracht wird...
    • SkyRunner
      SkyRunner
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2005 Beiträge: 1.660
      Ich glaube eher, daß ihm das mit ner $12 Millionen-Bankroll scheißegal ist :D
    • artymowl
      artymowl
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 1.059
      Klar hat jamie gold alles getroffen, aber es ist halt sein spielstil. Er mag aufjedenfall schlechter als die pros spielen, aber er weiß schon was er tut... finde ich.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von artymowl Klar hat jamie gold alles getroffen, aber es ist halt sein spielstil. Er mag aufjedenfall schlechter als die pros spielen, aber er weiß schon was er tut... finde ich.
      lol, sry
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.740
      Original von artymowl Klar hat jamie gold alles getroffen, aber es ist halt sein spielstil.
      diesen spielstil probiere ich auch gerade zu entwickeln... :)
    • Valiserthal
      Valiserthal
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 252
      Jamie Gold hat ungefähr den Skill von Klay: "Ich cappe alles bis zum River durch"
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Ich hab noch nix von ihm gesehen, aber wenn ich euch so höre, hatte ich den heute wohl am Tisch ... grmbl ... ich kann Luckboxen nicht leiden, besonders wenn sie nich spülen können ... knurr, knirsch ... daraus ergibt sich dann zwangsläufig, dass man so einen nicht lesen kann. Na, mal gucken, irgendwann krieg ich die Folge wo er dabei ist sicher auch mal
    • matjes
      matjes
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.811
      Original von artymowl Klar hat jamie gold alles getroffen, aber es ist halt sein spielstil.
      Einfach nur LOL! Ich finde dass Jamie einfach ein schlechter Spieler ist, es ist unfassbar wie mies er seine Hände bei HSP teilweise spielt, man sieht einfach dass ihn das Geld nicht mehr kümmert, zB callt Doyle, Jamie hat T2o und callt auch, hinter ihm ein dicker Raise, Doyle callt und Jamie callt auch (WTF!!!). Trifft nichts am Flop und schmeißt endlich weg, aber labert dann dass er T2o spielen wollte gegen Doyle (mit der Hand hat Doyle Brunson ja 2 mal die WSOP gewonnen) und dass ihn das nun 5000$ gekostet hat. Ich hoffe er geht so schnell wie möglich broke und dass man nie wieder was von ihm sieht.
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.699
      in erster linie sind alle ultraneidisch auf ihn daher die vielen antipathien imo ist er absolut nicht arrogant, im gegenteil wie gut sein pokerspiel ist kann ich nicht beurteilen weil ich nur die paar hände im tv gesehen hab eine aktion eines spielers die uns zuschauern völlig idiotisch erscheint kann sehr gut durchdacht sein, weil wir viele aspekte einfach nicht wissen können die in die entscheidungsfindung einfließen das vergessen die ganzen superpros hier (die natürlich aus bescheidenheit babylimits im internet spielen und noch nie ein casino betreten haben) meist was ich nicht verstehe ist, wieso er jetzt für unmengen an geld ausgibt um mit den pros zu spielen ist für mich die falsche taktik bzw vor allem viel zu teuere taktik mein spiel zu verbessern :rolleyes:
    • Hustlenuss
      Hustlenuss
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 3.221
      ich hab ihn auch erst bei hsp das erste mal "richtig" im tv erlebt und muss sagen, er kommt mir eigentlich sehr bescheiden, schon fast schüchtern und ein bisschen ängstlich vor.
    • Valiserthal
      Valiserthal
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 252
      Der Kerl lässt einfach keine Gelegenheit aus um sich zu blamieren. Zuerst Poker after Dark und jetzt HSP
    • Dabuu
      Dabuu
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 805
      Original von Valiserthal Der Kerl lässt einfach keine Gelegenheit aus um sich zu blamieren. Zuerst Poker after Dark und jetzt HSP
      Er wird wahrscheinlich eingeladen, nehme ich jetzt mal an. -Dabuu
    • Valiserthal
      Valiserthal
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 252
      Original von Dabuu
      Original von Valiserthal Der Kerl lässt einfach keine Gelegenheit aus um sich zu blamieren. Zuerst Poker after Dark und jetzt HSP
      Er wird wahrscheinlich eingeladen, nehme ich jetzt mal an. -Dabuu
      Davon gehe ich auch aus. Würde mich jedoch jemand zu HSP einladen würde ich das auch ablehnen, wenn ich 12mio hätte, weil ich weiss meine Fähigkeiten insofern einzuschätzen, dass ich weder gegen Brunson, noch Negreanu auch nur annähernd eine realistische Chance habe. Für mich ist dieses "Ich bin Pro weil ich die WSOP durchgeluckt habe" Gehabe eine Form höchster Arroganz. Und die Teilnahme bei HSP ist reine Dummheit und Geldverschwendung imo. Hätte er die HSP Einladung abgelehnt, dann wäre das ein Zeichen warer Stärke.
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      Also die T2o Hand hat er sicherlich nur zur allgemeinen Belustigung gespielt. Ansonsten sind mir bei dem HSP Event keine groben Fehler von ihm aufgefallen. Und den Final Table bei WSOP hat er sehr gut gespielt fand ich. Noch beeindruckender war aber Allen Cunningham der immer irgendwie die richtigen Reads hatte.
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.699
      er ist überhaupt kein pro (wobei das auslegungssache ist) er arbeitet weiter in seinem alten job leute euer neid kommt euch so aus den ohren geschossen das ist echt nicht schön und dann noch ahnungslosigkeit dazu ist schlichtweg peinlich finds nämlich echt ganz schwach, leute die man so gut wie gar nicht kennt mit unwissen so schlecht zu reden, aber das ist sehr weit verbreitet