Stats Analyse NL25

    • Ares2
      Ares2
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 1.537
      Hab folgendes Problem:
      Habe vor ca 5 Monaten mit den ps.de 5 Start $ begonnen, spiel atm pp NL 25 und ps NL 25.
      Mein Bankroll schwankt wie verrückt so im 3-4 Tagesrythmus zwischen 350 und 200 $ hin und her...
      Nachdem ich Dan Harrington I und Improve your Poker von Ciaffone gelesen hab, sind die Schwankungen etwas zurückgegangen, dennoch mache ich keinen wirklichen Fortschritt mehr... und das nach fast 20000 Händen...

      Nun bekam ich den Tipp mal meine Stats von PO hier zu posten

      Bin gespannt auf eure Ratschläge

      Anzumerken ist noch, dass ich wenn man die NL25 Spiele einzeln ansieht tigth aggr. - aggr bin, und nicht neutral wie "oben" angezeigt.

      Diese "Fehler" stammen noch aus der Zeit, wo mir position etc ala harrington noch nicht bekannt waren.

      Zum Abschneiden bei Turnieren: 1$ 45er auf ps -> bestes Ergebnis 3.
      "unendliche freerolls bei mini steps 5$ auf pp, einmal bis level 3...

      Also auch nicht berauschend.

      Download der Bilddatei:
      http://rapidshare.de/files/13404985/Poker_Stats.JPG.html
  • 9 Antworten
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Zunächst einmal ist deine BR eindeutig zu klein für NL 25. 20 Stacks solltest du schon haben, wenn du damit anfängst.

      Die Info, ob du FR oder SH spielst wäre noch wichtig zu wissen.
    • Taenzer
      Taenzer
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 69
      Hab genau das gleiche Problem mit NL.Extreme Schwankungen und kein wirkliches Weiterkommen mehr mit meiner Bankroll, hänge auf PPoker NL 25 fest.
      Mir stellen sich jetzt folgenden Fragen.
      Kann für einen Anfänger(6 Monate Internet Poker) NL der richtige Einstieg sein (Microlimits gibts bei NL ja auch).
      Wie soll man mit der Strategie Sektion als NL Spieler umgehen hier muss doch sicherlich angepasst werden.
      Ist NL überhaupt geeignet um langfristig Geld zu verdiehnen da auf Mathematik basierende Strategien sicher nicht so greifen wie bei limit.

      Wäre sehr dankbar für ein paar NL Grundlagentips
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Prinzipiell kann man auch als Einsteiger NL lernen. Empfehlen würde ich aber, zunächst Fixed Limit zu lernen, und dann, wenn man spieltheoretisch fortgeschritten ist, den Wechsel zu NL zu machen. Man bezahlt als Einsteiger auf NL einfach sehr leicht sehr viel Lehrgeld.

      Die Strategie-Artikel aus der Fixed Limit Sektion lassen sich kaum auf NL anwenden. JJacky hat ja schon einige gute Artikel zu NL veröffentlicht, siehe hier: [NL Artikel] - Einführung und Inhaltsverzeichnis V 1.1 . Insbesondere mit der Shortstack-Strategie ist man als Einsteiger gut beraten.

      Und es läßt sich mit NL sehr gut Geld verdienen, übrigens mit deutlich geringerer Varianz als mit Fixed Limit. ;)
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Ich habe auch mit NL angefangen, halte es aber für keinen idealen Einstieg ins Pokern. Fixed Limit sehe ich als eine Art Poker-Grundschule, die man auf jeden Fall absolviert haben sollte. Wenn Du die Zeit und die Mühe aufbringst und mit den 5$ mit FL eine Bankroll aufbaust, denke ich mir, lernst Du eine ganze Menge, was Dein allgemeines Poker-Verständnis verbessern wird.

      Die NL-Abteilung ist hier, wo es hauptsächlich um FL geht, noch nicht so weit entwickelt, aber es gibt bereits einige Artikel von jjacky, die Dir weiterhelfen sollten. Ein Besuch der Coachings (jjacky - SnGs, sammy - Cash games) hat sich für mich auch ausgezahlt.

      Original von Stargoose
      Und es läßt sich mit NL sehr gut Geld verdienen, übrigens mit deutlich geringerer Varianz als mit Fixed Limit. ;)
      Das ist auch meine Erfahrung, wobei mir die Tatsache, dass die Varianz bei NL offenbar niedriger ist, ziemlich unerklärlich ist. ?(
    • Ares2
      Ares2
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 1.537
      Eigentlich FR, aber spiel auch hin und wieder gern SH... Hab keine Ahnung, was mir besser liegt... ich denke aber dass ich bei SH ganz gut durchkomm.. was den erfolg per aggressivität betrifft

      lg
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Original von oblom
      Original von Stargoose
      Und es läßt sich mit NL sehr gut Geld verdienen, übrigens mit deutlich geringerer Varianz als mit Fixed Limit. ;)
      Das ist auch meine Erfahrung, wobei mir die Tatsache, dass die Varianz bei NL offenbar niedriger ist, ziemlich unerklärlich ist. ?(
      Man kann die Potsize viel effektiver kontrollieren. Also Equity-Vorteile besser nutzen, effektiver protecten, etc. ...
    • Ares2
      Ares2
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2005 Beiträge: 1.537
      Finds sehr cool.. das meine Frage net beantwortet worden ist, dafür aber irgendeine andere...
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Original von Ares2
      Finds sehr cool.. das meine Frage net beantwortet worden ist, dafür aber irgendeine andere...
      Wie soll man irgendwelche Stats bewerten, wenn die Stats gemisch von FR und SH sind, dazu noch Stats aus (wie du ja selber sagst) aus Zeiten, wo du noch ein Wenig anders gespielt hast.. ?
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      Original von Ares2
      Finds sehr cool.. das meine Frage net beantwortet worden ist, dafür aber irgendeine andere...

      ich finde deine einstellung empörend. du bist ein neuer nutzer in diesem forum und stellst sofort fragen, die zeigen, dass du noch nicht nicht nennenswert mit dem problem auseinandergesetzt hast (siehe bankroll).
      wenn du auf unfreundliche art rat verlangst, ohne selber etwas zu tun, wirst du nicht weit kommen; insbesondere nicht in von mir moderierten boards.

      wenn du noch etwas dazu sagen möchtest: PN an mich.

      closed.


      ps: wenn deine fragen nicht beantwortet werden, liegt es in der regel an der art der frage. wie sammy schon geschrieben hat, ist die von dir gegebene information nicht ausreichend für eine gute analyse.