Multibarrel vs 63/2 Fisch auf NL50 (DC Video)

    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Eine Hand aus nem DC Video hat mich ein wenig zum nachdenken gebracht


      Situation ist folgende:

      Hero ist im Co mit Q :diamond: T :spade: und open raised, alle bis zum BB folden (BB ist ein schlechter Spieler mit 63/2 Stats, keine spezielle history oder reads), dieser called

      Flop: K :diamond: 2 :diamond: 5 :club:
      BB checks, Hero bets, BB calles

      Turn K :diamond: 2 :diamond: 5 :club: K :heart:
      BB checks, Hero

      Der Spieler in dem Video beabsichtig hier weiter zu beten mit der Begründung dass Villian so loose ist und so viele Hände noch hält die schlechter sind als unsere. Zudem wirds ein wenig unwahrscheinlicher dass er den King hält. Der King ist sicher in seiner Range aber er hat noch so viel mehr Hände die er folden wird und schlechtere die noch callen können.

      Seine Begründung leuchtet mir ein wenig ein, aber irgendwie steht das doch im Gegensatz zu "never bluff a Fish"

      Was meint ihr dazu ?
  • 16 Antworten
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      naja, man kann schlecht sagen er folded viel und es callen viele schlechtere hände, widerspricht sich. Der Turn macht en K unwahrscheinlicher, so dass FDs wahrscheinlicher werden. Gegen die müsste wir ja aber dann 3barreln, pocket zwischen 66 und QQ folded er hier aber niemals.............mag den spot nicht unbedingt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich finds nicht so gut in diesem Beispiel. Es gibt ganz sicher Spots in denen ich multibarrel bluffs gegen schlechte Spieler mache.

      Kannst du mir das Video mal linken?
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von Ghostmaster
      Kannst du mir das Video mal linken?
      http://www.deucescracked.com/videos/23-Ghost/884-Ambtndplyr_1_2_tabling_50NL

      00:34:00 am linken Tisch
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Ghostmaster
      Ich finds nicht so gut in diesem Beispiel. Es gibt ganz sicher Spots in denen ich multibarrel bluffs gegen schlechte Spieler mache.
      Sehe ich ähnlich. Vor allem die Aussage dass hier noch schlechteres callt...Gut, natürlich kann er kleine Flushdraws etc. callen aber es ist schon ein mäßiger Spot. Gibt sicherlich bessere dafür, es mag aber auch schlechtere geben.

      Auf Dauer macht natürlich Cbet Flop und Aufgabe Turn auch wenig Sinn, wenn Mr.Fish am Flop ohnehin alles callt. Dann mag es sogar zu einer Valuebet werden...
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      angenommen Hero barrelt noch mal und Villian called

      Turn:
      Hero bets, Villian called

      River: A :spade:


      würdet ihr auf diese Karte nochmal barreln ?
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Finde das ziemlich schlecht. Kanns mir zwar nicht anschauen, aber scheinbar weiß er auch nciht ob er blufft oder vbettet.
      Zum vbetten ist die Hand aber wohl klar zu schlecht und zum bluffen ist das board schlecht und gg viele FDs ist er mit Q high ja gut
    • B45TI
      B45TI
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 365
      Würde das auch nicht so machen, denn mit was callt der Fish auf dem Flop, was er am Turn nach dem K nicht auch callen würde?! Mir fallen da kaum Hände ein...
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.235
      Naja, nur weil nen fisch nen hohen vpip hat, muss er ja nicht gleich mit jeder hand zum sd gehen :)
      Denke aber, dass der K jetzt nicht so die optimale karte ist, da auf ne 2nd barrel da höchstens Ax hände foldet. Draws und pockets called er da noch mal.
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      also so schlecht finde ich den spot hier nicht.

      der K wird eben unwahrscheinlicher und der fish kann da gut den flushdraw / straightdraws halten gegen die wir mit Qhigh valuebetten.


      ich glaube nicht das er hier irgendein pair folden wird, aber wenn am river eine Q oder T kommt kann man das nochmals valuebetten.

      vor allem da wir IP sind könnenwir uns den free showdown nehmen wenn wir nichts treffen.

      richtig schlecht wirds nur wenn der fish mit A high zum showdown will.

      das ganze ist halt ein sehr marginaler spot.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      ich bin zwar der meinung, dass "never bluff a fish" absoluter blödsinn ist, aber die spezielle hand halte ich für schlecht gespielt. insbesondere halte ich seine begründung für sehr schwach. wenn er am river sagt, ein flush draw ist nicht in der range von dem fisch, dann zeigt das einfach, dass es ihm dort an spielverständnis mangelt. am turn wird der fisch praktisch nie folden. das ist einfach fakt. man kann den turn bluffen, wenn man damit rechnet und daher plant, den river auf ne gute karte nochmal zu bluffen. aber so wie er seine handlung begründet, ist es meiner meinung nach blödsinn.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von Merlinius
      ich bin zwar der meinung, dass "never bluff a fish" absoluter blödsinn ist, aber die spezielle hand halte ich für schlecht gespielt. insbesondere halte ich seine begründung für sehr schwach. wenn er am river sagt, ein flush draw ist nicht in der range von dem fisch, dann zeigt das einfach, dass es ihm dort an spielverständnis mangelt. am turn wird der fisch praktisch nie folden. das ist einfach fakt. man kann den turn bluffen, wenn man damit rechnet und daher plant, den river auf ne gute karte nochmal zu bluffen. aber so wie er seine handlung begründet, ist es meiner meinung nach blödsinn.
      es gibt nur eine einzigst gute karte am river um gegen den noch fe zu erzeugen und das ist das A
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Original von Mc8
      Original von Merlinius
      ich bin zwar der meinung, dass "never bluff a fish" absoluter blödsinn ist, aber die spezielle hand halte ich für schlecht gespielt. insbesondere halte ich seine begründung für sehr schwach. wenn er am river sagt, ein flush draw ist nicht in der range von dem fisch, dann zeigt das einfach, dass es ihm dort an spielverständnis mangelt. am turn wird der fisch praktisch nie folden. das ist einfach fakt. man kann den turn bluffen, wenn man damit rechnet und daher plant, den river auf ne gute karte nochmal zu bluffen. aber so wie er seine handlung begründet, ist es meiner meinung nach blödsinn.
      es gibt nur eine einzigst gute karte am river um gegen den noch fe zu erzeugen und das ist das A
      da würde ich widersprechen. meiner meinung nach sind eine Q, ein J oder eine T deutlich bessere karten zum bluffen (mal abgesehen davon, dass Q und T uns ein paar geben - also mal ganz allgemein gesprochen). das A ist meiner meinung nach schon fast grenzwertig. ich denke einfach, dass der fisch hier sehr oft mit A high flop und turn callt. nicht zu vergessen, dass A5 und A4 auch noch gutshots obendrauf haben. wenn der river aber Q, J oder T ist, dann wird der fisch in den allermeisten fällen sein A high folden, oft sogar ein kleines pocket pair.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Merlinius
      ich bin zwar der meinung, dass "never bluff a fish" absoluter blödsinn ist, aber die spezielle hand halte ich für schlecht gespielt. insbesondere halte ich seine begründung für sehr schwach. wenn er am river sagt, ein flush draw ist nicht in der range von dem fisch, dann zeigt das einfach, dass es ihm dort an spielverständnis mangelt. am turn wird der fisch praktisch nie folden. das ist einfach fakt. man kann den turn bluffen, wenn man damit rechnet und daher plant, den river auf ne gute karte nochmal zu bluffen. aber so wie er seine handlung begründet, ist es meiner meinung nach blödsinn.
      Ich bluffe Fische auch mit großer Regelmässigkeit, aber das Board ist absolut nicht dafür geeignet. Fische sind keine Regulars und denken anders, Fische lassen sich von All Ins beeindrucken, Fische callen Hände an Flop und Turn mit denen würden Regulars nicht im entferntesten downcallen.

      D.h. je öfter der Fisch irgendwelchen Trash hält (den das Board anbieten könnte), desto wahrscheinlicher wird er am River folden wenn wir setzen.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      seh ich genauso
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Original von Merlinius
      da würde ich widersprechen. meiner meinung nach sind eine Q, ein J oder eine T deutlich bessere karten zum bluffen (mal abgesehen davon, dass Q und T uns ein paar geben - also mal ganz allgemein gesprochen
      Jo seh ich auch so. A improved ihn oft, und wenn er ui auf ein A ist, haben wir mit Q high die beste Hand. Fische von Pairs zu barreln ist hier eher optimistisch
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.399
      wenn man den turn bettet muss man auch den river betten (ausser so ne clownkarte wie 6 :diamond: fällt). ist sehr dünn, würde ich aber tendenziell zur kategorie thin value stecken. man kann den turn hier auch im prinzip vbetten wenn man nicht beabsichtigt, am showdown zu gewinnen. geht man davon aus, villain am river meistens von seiner hand runterzubringen, dann ist die turn bet durchaus auch eine "valuebet." genauso sind cbets mit air vbets, wenn man am turn in den meisten fällen folds erzeugt. und dann macht es auch sinn große cbets for value zu spielen, obwohl man selber gar nichts hat.

      inwiefern das gegen diesen villain in dem spot sinn macht kann man so out of the gate schwer beurteilen, auf den ersten blick find ichs aber nicht unbedingt schlecht. dünn ist es auf alle fälle.

      edit: da der hero aus dem dc video aber nicht zu verstehen scheint warum man hier den turn betten kann (und bitte nicht NUR den turn) würde ich ihm davon abraten den turn zu betten. solche plays machen nur sinn wenn man sie versteht.