Up and Down

    • itseme
      itseme
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 109
      Hallo,
      ich bemerke bei mir immer wenn ich an einem Tag besonders viel gewinn gemacht habe, verliere ich am nächsten Tag umso mehr. Ist das Varianz oder ist euch sowas auch schon öfters passiert? Wie bekomme ich das in den Griff? Ich spiele momentan bei LadbrokesPoker und möchte mir den Bonus erspielen, deswegen spiele ich momentan auch recht viel, liegt es daran?
  • 3 Antworten
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Die Varianz hat kein Gedächtnis.

      Wenn beim Roulette fünf mal hintereinander rot kommt, liegt die Chance, dass beim sechsten Mal wieder rot kommt, wie immer bei 18/37.

      Du müsstest deine Sessions untersuchen, ob du nach deinen Gewinnen anders spielst als sonst. Wenn das nicht der Fall ist, ist es Varianz.
    • itseme
      itseme
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 109
      Mir ist aufgefallen, dass ich mehr Händer spiele und ich mich von diesen auch nicht so gut trennen kann, gibt es einen Tipp wie man das verhindern kann, oder einfach erkennen und dann versuchen einzustellen?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Bei jedem Zug solltest Du Dir Gedanken machen, warum Du diesen tätigst. Dass Du 63o preflop vs Raise und Reraise folden solltest, wird Dir vermutlich klar sein. Dass Du AA vs ein AI preflop callst, wird Dir ebenso klar sein. Aber warum spielst AK in der Spielsituation eins so und in der Spielsituation zwei völlig anders? Weil die Gegebenheiten andere sind: Das Board, der Gegner, die Stats etc.

      Es geht nicht darum, dass Du mehr oder weniger Hände spielen solltest. Es geht darum, gute Entscheidungen zu treffen. Wenn Du also laufend an weaken Tischen sitzt, ist es fast normal, dass Du mehr Hände als an aggressiven Tischen spielst.