Chiplead an der "Bubble" - what's my line?

    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Hallo

      Ich hatte vorhin die Situation, dass ich bei 5 Spielern einen relativ grossen Overall-Chip-Lead hatte.

      Ich: ~6'000 Chips
      Links von mir: 3'000 Chips
      Rest: Zwischen 1000-1500 Chips.

      Blinds: 60/120 (FTP - Turbo)

      Sollte ich in dieser Situation nun looser werden und mehr steals durch A/I-Pushes versuchen? Selbst wenn ich gegen einen Shorty verliere, ist dies zwar nicht wünschenswert, aber tut mir overall nicht so sehr weh. Problematisch wirds nur wenn ich in den Links ovn mir reinlaufe. Aber da dieser relativ sicher ist, denke ich, würde er höchstens mit einer sehr kleinen Range (QQ+, AQ+, evtl.?) callen.

      Wie spielt ihr dies? Wenn ich mir Videos der Coachs anschaue, habe ich das Gefühl, dass diese relativ loose pushen. Gemäss der Strategie von PS.com dürfte ich aber gar nicht aus MP pushen.

      Besten Dank für die Inputs im Voraus.
  • 3 Antworten
    • praktikant3
      praktikant3
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 552
      Original von Th0m4sBC


      Wie spielt ihr dies? Wenn ich mir Videos der Coachs anschaue, habe ich das Gefühl, dass diese relativ loose pushen. Gemäss der Strategie von PS.com dürfte ich aber gar nicht aus MP pushen.

      Besten Dank für die Inputs im Voraus.
      Falls du die PoF charts meinst die gelten so nicht an der Bubble. Die Bubble ist im Prinzip ein ganz eigenes Spiel. Wenn du so eine Situation hast, würde ich generell sehr viel pushen vor allem wenn die Blinds auch schon hoch sind. Also ohne besondere Reads pushe ich bei sowas wenn alle unter <10BB sind mindestens any Facecard. Der BigStack wird hier wohl kaum das gambeln anfangen, die Shorties sind hier eher gefährlich. Von denen will aber auch keiner als erster busten, esseiden sie gehen auf die 3-4BB zu dann kann sich da schon eher einer dazwischenwerfen. Aber selbst dann mit FE und da du meist gar nicht so der große Underdog bist, lohnt es sich schon an der Bubble zu shippen.

      Was immer ein wichtiger Gedankengang an der Bubble ist wie würde ich mich in der Stelle des XY verhalten, wer blindet zu erst aus wie sind die Machtverhältnisse? z.B. ist der Shortie der vielleicht vor einem BigStack sitzt eher geneigt mit guten Karten zu callen weil er sich weniger FE auf Sb Steals geben kann...
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Nein ich meinte in erster Linie nicht die P/F-Tabelle. Es gibt ja eine Strategie für Blindsteals & Stealreraises. Gemäss dieser Strategie darf ich nur aus CO, BU & SB blindstealing betreiben. Und dies auch nur mit Erhöhungen und nicht mit All-In puhses. Dies erscheint mir an der Buble dann halt auch relativ sinnfrei, weil ich so, wenn ich das richtig interpretiere, ja weniger FE erhalte. Doch genau diese will ich ja maximieren.

      Ich habe in der im Startpost beschriebenen Situation dann Any suited A, A8o+, Ks, K8o+, Q8o+ etc. gepusht.

      Ich versuche allgemein eigentlich immer, mich auch in die Situation hineinzuversetzen. Das Problem ist halt, dass es einem Shortie meistens irgendwann reicht, er sich verarscht fühlt und dann jeden Mist pusht. Was mich ja nicht weitern stören wird.... ;)
    • praktikant3
      praktikant3
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 552
      Man kann an der Bubble prinzipiell auch sehr gut raisen, wenn deine Gegner thinking sind solltest du durchaus mehr Foldquity besitzen da es ja um mehr geht als davor. Wenn du Gegner hast die jede Gelegenheit nutzen um da drüber zu ballern, würde ich mir eher die Nash Ranges für solche Situationen anschauen und eher so in diese Richtung pushen. Ist halt immer sehr Gegnerabhängig wenn einer Aggressiv ist die anderen beiden nicht, dann lass ihn aggressiv sein und raise eher in die anderen und hol dir dann Vlaue auf deine besseren Hände bei ihm.