Session Review Methoden

    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Hi,

      Ich hab das Gefühl, ich brauch mal wieder nen Skill-Boost.

      Ich hab bisher immer Hände/Situation in PT3 markiert und dann nachher mir die Nashranges angeschaut bzw ein bisserl mit Rangen im ps.de-ICM-Trainer angeschaut.
      Das Problem ist nur ein bisserl, das es beim Multitabling schwierig ist alle Hände zu erfassen usw.


      Jetzt hab ich mir mal die Testversion von SnG-Wiz runtergeladen und wollte mal Fragen ob es Sinn macht einfach die SnGs nach einer Session einzulesen und die falschen Entscheidungen nach den voreingestellten Einstellungen zu überprüfen. Ich habe gehört, dass die Ranges oft komisch gewählt sind.

      Versteht ihr was ich meine?

      Danke für Anregungen
  • 16 Antworten
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      Besser ist es, sich die Hände nach Situationen in der Trackingsoftware rauszufiltern (PT oder HM oder was weis ich) und diese dann gezielt zu analysieren.

      Ich habe beispielsweise einen Report, der mir nur die Bubblehände anzeigt, diese schaue ich mir dann im Wizard an, passe die Ranges an und lerne.

      Die Analyse eines gesamten Turniers im Wizard halte ich für unsinnig bis hin zu kontraproduktiv. Immer und alle meckern über die Ranges vom Wizard. Und das mit Recht. Daher kann man diese Übersicht vergessen. Ausserdem hat es kaum einen Lerneffekt, wenn ich meine Hände nach Richtig und Falsch versuche einzuordnen. Viel eher macht es Sinn, sich eine Situation auszusuchen und diese geziehlt zu analysieren. Dabei ist mir auch egal, ob ich meine Hände richtig oder falsch gespielt habe. Wenn ich in der anschliessenden Analyse die Hände auseinandernehme kommt der Lerneffekt unabhängig von meiner Spielweise in dieser Hand.

      Ziel ist es ja, die nächste Situation dieser Art richtig bzw. richtiger zu beurteilen.

      Aber das ist sicherlich nur eine von vielen Methoden und auch sehr subjektiv, da jeder anders lernt.

      Bis dann

      Tareb
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Tareb
      Besser ist es, sich die Hände nach Situationen in der Trackingsoftware rauszufiltern (PT oder HM oder was weis ich) und diese dann gezielt zu analysieren.

      Ich habe beispielsweise einen Report, der mir nur die Bubblehände anzeigt, diese schaue ich mir dann im Wizard an, passe die Ranges an und lerne.

      Die Analyse eines gesamten Turniers im Wizard halte ich für unsinnig bis hin zu kontraproduktiv. Immer und alle meckern über die Ranges vom Wizard. Und das mit Recht. Daher kann man diese Übersicht vergessen. Ausserdem hat es kaum einen Lerneffekt, wenn ich meine Hände nach Richtig und Falsch versuche einzuordnen. Viel eher macht es Sinn, sich eine Situation auszusuchen und diese geziehlt zu analysieren. Dabei ist mir auch egal, ob ich meine Hände richtig oder falsch gespielt habe. Wenn ich in der anschliessenden Analyse die Hände auseinandernehme kommt der Lerneffekt unabhängig von meiner Spielweise in dieser Hand.

      Ziel ist es ja, die nächste Situation dieser Art richtig bzw. richtiger zu beurteilen.

      Aber das ist sicherlich nur eine von vielen Methoden und auch sehr subjektiv, da jeder anders lernt.

      Bis dann

      Tareb
      This. Kommt mir auch irgendwie bekannt vor.
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      Original von hazzelde
      Original von Tareb
      [mein gefasel mal rausgenommen)
      This. Kommt mir auch irgendwie bekannt vor.
      Na wenn das nicht mal daran liegt, dass du an dieser Methode mal nicht ganz Unschuldig bist ;)
      Aber zu meiner Entschuldigung sollte ich anführen, dass wir uns bei der Diskussion schon einig waren und ich mir nur noch Anregungen von dir geholt habe.

      Aber ja, das Copyright gehört definitiv dir!

      Bis Donnerstag, ich hoffe ich schaffs mal wieder.

      Tareb
    • praktikant3
      praktikant3
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 552
      Also ich schaue immer die Hände an die mir während dem Spielen schwer gefallen sind, die markiere ich im HM oder schreib mir schnell auf ein Blatt welche StartHand bei welchen Blinds.

      Ansonsten schaue ich ab und zu beim Wizard in den nicht POF-Phasen bei welchen Händen ich involviert war und ob ich dort viele Chips gewonnen/verloren habe. Man kann aber auch erst bei der POF einsteigen und dann aber halt in der Detailansicht durchklicken. In der groben Ansicht hast du ja das Problem mit den falschen Ranges. In der Detailansicht siehst du aber direkt wenn etwas -0,8 Diff hat, dass es nach dem nachjustieren vielleicht immernoch ein Fold ist.
      Und wenn etwas -0,05Diff hat kann man schnell beurteilen obs nur an den Ranges liegt.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Tareb
      Original von hazzelde
      Original von Tareb
      [mein gefasel mal rausgenommen)
      This. Kommt mir auch irgendwie bekannt vor.
      Na wenn das nicht mal daran liegt, dass du an dieser Methode mal nicht ganz Unschuldig bist ;)
      Aber zu meiner Entschuldigung sollte ich anführen, dass wir uns bei der Diskussion schon einig waren und ich mir nur noch Anregungen von dir geholt habe.

      Aber ja, das Copyright gehört definitiv dir!

      Bis Donnerstag, ich hoffe ich schaffs mal wieder.

      Tareb
      War nur Spaß :D Ich hab mir das sicher auch nicht alleine ausgedacht ;)
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Macht man eure "Technik" nicht irgendwann automatisch?
      Ich meine ab ein bestimmten Niveau hat man halt nicht mehr massig toughe Spots. Da kann man doch nur noch die zerpflücken die einem bleiben :D .
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von kslate
      Macht man eure "Technik" nicht irgendwann automatisch?
      Ich meine ab ein bestimmten Niveau hat man halt nicht mehr massig toughe Spots. Da kann man doch nur noch die zerpflücken die einem bleiben :D .
      Müsste man eigentlich denken, ich kenne trotzdem viele, die es nicht lassen können, einfach nur stumpf die ganzen HHs einzulesen.
    • praktikant3
      praktikant3
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 552
      Original von hazzelde
      Müsste man eigentlich denken, ich kenne trotzdem viele, die es nicht lassen können, einfach nur stumpf die ganzen HHs einzulesen.
      Mache das zwar sehr selten, aber es ist durchaus sinnvoll ab und zu mal alle Hände durchzuschaun und genauer zu betrachten, so findet man nämlich die Leaks. Leaks sind ja selten die Borderline Entscheidungen sondern das was man selbstverständlich (falsch) macht bzw. nicht richtig macht. Zumindest ab einem gewissen Stadium in dem man die groben Fehler bereits ausgemerzt hat.
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      ich picke schon seit den 1,20$ern nur die hände raus bei denen ich probleme hatte...
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Original von praktikant3
      Original von hazzelde
      Müsste man eigentlich denken, ich kenne trotzdem viele, die es nicht lassen können, einfach nur stumpf die ganzen HHs einzulesen.
      Mache das zwar sehr selten, aber es ist durchaus sinnvoll ab und zu mal alle Hände durchzuschaun und genauer zu betrachten, so findet man nämlich die Leaks. Leaks sind ja selten die Borderline Entscheidungen sondern das was man selbstverständlich (falsch) macht bzw. nicht richtig macht. Zumindest ab einem gewissen Stadium in dem man die groben Fehler bereits ausgemerzt hat.
      Hmm ja ich finde auch, dass man halt, wenn man sich schwierige hände markiert oder so, man vielleicht so generelle Leaks, die einem schon völlig selbstverständlich vorkommen übersieht.
      Deswegen wollte ich halt ohne die marktierten hände zu vernachlässigen ein automatisiertes system finden, leaks zu schließen

      Ist das jetzt völlig sinnlos mit SnG-Wiz oder besser als gar nix?
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Also ich würde dir nen Coaching mit Manu empfehlen.
      Der kann solche Sessionrewievs sehr gut und wird dir auch beim Einstellen deines Wizards helfen können.
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Original von m4rkus23
      Also ich würde dir nen Coaching mit Manu empfehlen.
      Der kann solche Sessionrewievs sehr gut und wird dir auch beim Einstellen deines Wizards helfen können.
      klingt interessant, wer ist denn manu? und wie ist der coachingpreis?

      danke
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      unam =)
    • Hermstar
      Hermstar
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2009 Beiträge: 29
      Original von Tareb

      Ich habe beispielsweise einen Report, der mir nur die Bubblehände anzeigt, diese schaue ich mir dann im Wizard an, passe die Ranges an und lerne.

      Tareb
      Hi, könntest du mir vllt kurz erläutern wie du diesen Report erstellt hast? Ich krieg das irgendwie nich ganz gebacken, finde einfach keine stats um nur Bubble oder ITM Hände rauszufiltern. Notfalls könntest ihn mir ja auch schicken ;)

      Mfg hermi
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      das ist recht einfach.

      Du gehst auf Reports

      Dort klickst du dir einen Report mit den Informationen zusammen, die du gerne in der Übersicht hättest.

      Bei mir sind das

      Notes
      Hand#
      Hole1
      Hole2
      Small Blind
      Big Blind
      Saw Flop
      Die Streetcards
      Datum


      Diesen Report speicherst du und lässt ihn mit Run Report laufen.

      Nun klickst du auf Filter oben rechts

      Auf der ersten Seite der Filtereinstellungen wählst du dann

      Hands with between 4 and 4 Players at the Table und speicherst den Filter mit einem sprechenden Namen ab.

      Nun apply und fertig ist die Übersicht der Bubblehände.

      hth

      Tareb
    • Hermstar
      Hermstar
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2009 Beiträge: 29
      top danke! werd mich mit diesem feature von PT3 mal etwas intensiver auseinandersetzen, scheint ja recht nützlich zu sein...

      thanks, hermi