Hilfe beim chart

    • Annilein
      Annilein
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 47
      Wie liest man denn den "ich-weiß-garnicht-wie-er-heißt"-cahrt, wo "BB call (HU), "BB 3bet", "SB 3bet" und "Iso 3bet" in der Kopfzeile stehen und dann in der Tabelle ganz viele Zahlen? Oben steht noch "Nor." und "LAG" mit 43% und 49%. Hilfe. Schanke dön. Nette Grüße
  • 7 Antworten
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 942
      Die Zahlen in der Tabelle sind Handranges. So steht eine 7 beispielsweise für die besten 7% der Hände (basierend auf der Pokerstove Rangliste). Wenn nun ein einzelner Gegener vor mir raist, dann kann ich üblicherweise davon ausgehen, dass er das mit einer der besten x% der Hände gemacht hat, wobei x = PFR * PFR-Multiplier, denn ein typischer Gegner wird seine Raises von der Position abhängig machen. (Die PFR-Multiplier für FR und SH findest Du oben im ORC in approx' Tabellensammlung) Die Tabelle gibt also an, gegen welche Handrange ich welche Aktion machen kann. Zusätzlich ist die Spalte SB 3bet / Iso 3bet nochmal für normale bzw. loose agressive Gegner unterteilt, da ich für letztere (aufgrund der im Mittel höheren Postflopkosten) mehr Equity (48% statt 46%) für eine 3bet brauche. Beispiel: Ich halte KQs im Button, ein Gegner mit VPIP 54, PFR 24 raist aus UTG+2. Alle anderen Spieler folden. Ich errechne die Handrange des Gegners in dieser Position: 24 * 0,8 ≈ 19. Dann schaue ich in die Spalte Iso 3bet unter LAG in die Zeile KQs, dort steht 15. Da die 19%-Range des Gegners schlechter ist, als die geforderte 15% Range, sollte ich also 3betten. Gruß Larry
    • Annilein
      Annilein
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 47
      Sehr gut erklärt, danke. Ich hab noch weitere Fragen, hoffe, dass nervt nicht. 1. Der ORC gilt sowohl für SH als auch für FR. Gelten die charts "Raising one limper", "3-betting acc to opp raising range", "openlimp (early pos)", "complete/call" und " der "3bet-chart (oben der)" auch für FR? 2. Der "raising one limper"-chart: Was bedeuten die Zahlen in der ersten Zeile? Gibst du mir da auch mal ein Beispiel? 3. Ebenso beim "3-betting acc to opp raising range"-chart: Was bedeuten die Zahlen in der ersten Zeile? Gibst du mir auch da ein Beispiel? 4. Welche Kenndaten hat ein LAG und welche ein Nor.? Also ab wann gucke ich bei 46%, wann bei 49%? 5. Mit welchen Daten ist ein Tisch loose ("openlimp"-chart)? 6. Gibst du mir auch noch ein Beispiel für den "complete/call"-chart? Puh, hoffe, dass du Zeit für eine Antwort findest, vielleicht können ja auch andere Leser davon profitieren. Wie auch immer: Danke schonmal. Herzliche Grüße
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 942
      Kein Problem, dafür bin ich ja da ;)
      1. Der ORC gilt sowohl für SH als auch für FR. Gelten die charts "Raising one limper", "3-betting acc to opp raising range", "openlimp (early pos)", "complete/call" und " der "3bet-chart (oben der)" auch für FR?
      Grundsätzlich gelten eigentlich alle Charts sowohl für FR als auch für SH, da sie ja auf Equity- bzw. Odds-Berechnungen basieren, die nicht von der Tischgröße abhängen. kleine Ausnahmen: - Natürlich ist eine Tabelle, in der nur Positionen ab MP2 aufgelistet sind für SH gedacht. FR Spieler sollten sich also zweckmäßigerweise die Version besorgen, die auch die FR Positionen UTG bis MP1 enthält. - Da man bei SH niemals openlimpt und es dort ja ohnehin keine early positions gibt, ist die Openlimp-Tabelle nur für loose FR-Tische zu gebrauchen. - FR und SH besitzen unterschiedliche PFR-Multiplikatoren, was dazu führt, dass man die 3betting-Charts automatisch etwas "anders" anwendet.
      2. Der "raising one limper"-chart: Was bedeuten die Zahlen in der ersten Zeile? Gibst du mir da auch mal ein Beispiel?
      Das habe ich im Raise2Limper - Thread erklärt, ich kopier es hier nochmal hin: Ich nehme an, Du weißt, was VPIP und PFR bedeuten - VPIP gibt an, wie viele Hände der Gegner insgesamt spielt und PFR wie viele er davon raist. Die Angabe VPIP/PFR charakterisiert daher die typische Limpingrange eines Gegners mit diesen Werten: 40/5 würde z.B. bedeuten, dass der Gegner die besten 40% abzüglich der besten 5% der Hände limpt. In der Raising one Limper Tabelle sind nun in den Spaltentiteln typische Grundtypen von Gegnern (und damit auch deren Limpingrange) angegeben. Beispiel: Ich halte ATo im Cutoff. Preflop callt vor mir ein Gegner mit VPIP 21, PFR 6. Ich schaue in die Spalte 20/5 - dort stehen die minimalen Hände, mit denen ich raisen kann: 77, A7s, KJs, A9o, KJo. ATo ist besser als A9o, ich habe also eine überdurchschnittliche Equity gegen den Gegner vor mir. Da ATo nach dem ORC auch eine Raisinghand im CO ist, habe ich auch die benötigte Equity gegen die (zufälligen) Hände der Gegner hinter mir. Ich sollte hier also raisen.
      3. Ebenso beim "3-betting acc to opp raising range"-chart: Was bedeuten die Zahlen in der ersten Zeile? Gibst du mir auch da ein Beispiel?
      Das sind - wie bei der obigen Tabelle auch - Handranges, also PFR * PFR-Multiplier. Wenn also an einem SH-Tisch ein Gegner mit PFR 16 im CO raist, dann raist er etwa die besten 24% (= 16 * 1,5) seiner Hände. Sitze ich im Button, so habe ich z.B. mit A8o eine knappe Entscheidung, mit A9o kann ich aber 3betten.
      4. Welche Kenndaten hat ein LAG und welche ein Nor.? Also ab wann gucke ich bei 46%, wann bei 49%?
      Das ist eine gute Frage. Hat da jemand ein paar Richtwerte? Ich spiele da eher nach dem subjektiven Eindruck den ich aus der Beobachtung des Gegners gewinne. Da die höhere Equity für LAGs aus den größeren Postflopkosten herrührt ist aber klar, dass hier v.a. die Postflop-Agressivität (und auch -Looseness) zählt. Ich schätze mal, so ab Flop-AF >3 oder Total AF >2,5 und WTS >40 kann man einen Gegner hier als LAG ansehen. Oder ist hier jemand anderer Meinung?
      5. Mit welchen Daten ist ein Tisch loose ("openlimp"-chart)?
      Eine ähnlich schwierige Frage. Das Openlimping ist ja vom Konzept her ähnlich wie SB-complete / BB call, es geht also um die Odds (+ implied odds) die ich erwartungsgemäß bekomme. Kleine und mittlere Pocketpairs kann ich z.B. etwa ab Odds von 5,5:1 completen/callen (in approx' Chart steht noch 7,5:1, das scheint aber zu hoch zu sein). Damit mein Openlimping "erfolgreich" ist, müsste ich also 4 Limper (inkl. Blinds) bekommen und keiner darf raisen. Damit ist auch klar, dass der Durchschnitts-VPIP eines Tisches keine besonders gut geeignete Größe ist, um die Situation zu beurteilen. Wichtig ist vielmehr, dass die benötigte Anzahl looser und passiver Spieler hinter mir sitzt und möglichst niemand, der häufig raist. Sitzt z.B. direkt links von mir ein Maniac, so sollte ich Openlimping komplett sein lassen, denn mit meinen schwächeren Händen möchte ich mich nicht gegen ihn isolieren und mit meinen besseren Händen ist der direkte Raise (gefolgt von einer 3bet des Maniacs) die bessere Option. Kurz gesagt: Ich openlimpe FR recht selten, und wenn, dann stelle ich mir vorher die Frage: Ist es wahrscheinlich, dass die für meine Odds benötigte Anzahl Gegner callt und keiner raist?
      6. Gibst du mir auch noch ein Beispiel für den "complete/call"-chart?
      Ich sitze mit T7s im BB und MP1 raist, CO coldcalled, alle anderen (inkl. SB) folden. Es liegen 5,5 small bets auf dem Tisch, ich muss noch eine small bet bezahlen, bekomme also Odds von 5,5:1. Ich schaue in die Tabelle in die Zeile "suited 2-gaps", dort steht, dass ich nur Odds von 4:1 zum callen brauche. Ich entscheide mich daher für einen Call
    • approx
      approx
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2005 Beiträge: 1.814
      ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, alle deine Fragen werden in dem thread zu dem chart beantwortet... ansonsten in kurzform: 1. da es ein chart für FR und eines für SH gibt...muss ich nicht weiter beantworten, oder? 2. steht doch da: VPIP/PFR...was anderes macht doch auch keinen sinn 3. was macht denn sinn? PFR, steht doch auch da... 4. schau doch einfach in den artikel, in dem die stilmerkmale beschrieben werden 5. weiß nicht ob Korn das näher spezifiziert hat...loose halt ;) 6. mit 97s kannst du im sb completen wenn du 3.5:1 bekommst, also 2 limper dabei sind und der BB selten raist; der chart gilt aber nicht nur für den sb, sondern auch für den BB nach nem raise und für alle anderen Positionen, wobei dort die Gefahr natürlich größer wird, dass jemand nach dir raist.
    • Annilein
      Annilein
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 47
      Vielen Danke für die Antworten. Mir geht langsam ein Licht auf. Gibt es eigentlich auch einen VPIP-Multipier (in Anlehnung an den PFR-Multiplier) für FR und für SH?? Da hab ich nun wirklich nix im Forum gefunden ;) Hab auch nix zur Erklärung der "BB vs. 30% steal"-Tabelle gefunden. Vielleicht eine klizekleine Erläuterung zur Anwendung von euch? Danke. Grüße
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Original von Annilein Gibt es eigentlich auch einen VPIP-Multipier (in Anlehnung an den PFR-Multiplier) für FR und für SH?? Da hab ich nun wirklich nix im Forum gefunden ;)
      Nein. Ist auch unnötig.
      Original von Annilein Hab auch nix zur Erklärung der "BB vs. 30% steal"-Tabelle gefunden. Vielleicht eine klizekleine Erläuterung zur Anwendung von euch?
      Denk scharf nach. Um was könnte es bei einem "BB vs. 30%-Steal-Wert"-Chart gehen?
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 942
      Zum "BB vs. 30%"-Chart gibts einen eigenen Thread. Da "BB vs. ORC 2.0" den Sachverhalt etwas genauer aufschlüsselt, ersetzt er im Grunde aber Moxls Chart. Gruß Larry